Dienstag, 12. August 2014

Sammelsurium

Beginnen möchte ich mit einer alten Lebensweisheit, deren Urheber unbekannt ist.

Ein Leben ohne Freude
ist wie eine weite Reise
ohne Gasthaus.




Glück zeigt sich nicht nur in großen Dingen, sondern in flüchtigen Momenten im Alltag. Vor allem Ältere sollten sich regelmäßig jeden Tag auf diese kleinen Momente konzentrieren. Es geht darum, dankbar für etwas zu sein. Zum Beispiel, dass es einem heute besser geht als gestern, dass man etwas geschafft hat oder einfach, dass die Sonne scheint. Wenn man es recht bedenkt, so ist Glück ein Kontrasterleben, dass sich beispielsweise ein Zustand vorbessert oder ein Problem beseitigt werden kann. Wer darauf wartet, dass alles perfekt ist, das kann dauern.

Gestern hatte ich wieder solche Glücksgefühle. Im Briefkasten lagen zwei Briefumschläge:

 Diesen Lyrikband habe ich bei  dem  "Frl. Grete"  gewonnen. Vielen Dank, liebe Perdita. Ich habe angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Du hast mir eine große Freude gemacht.

Der zweite Brief kam aus Österreich von der lieben Tina, BellaZitronella:


Mit der wunderschönen Karte kamen weitere drei Karten, die von ihr selbst erstellt wurden. Sie sind wunderschön und ich werde sie rahmen und aufstellen.
Des weiteren waren drei Sorten Tee beigefügt. Schon der Geruch ist betörend:


Ich freue mich schon darauf, wenn ich ihn mir zubereite.
Liebe Tina, damit hätte ich nicht gerechnet. Umso größer ist die Freude. Dankeschön.

Und zu guter Letzt noch etwas unnützes Wissen:
Im 13. Jahrhundert entstand die skandinavische Götter- und Heldensage  "Edda". Darin werden dem Wächter Heimdall besondere Fähigkeiten zugeschrieben. Er soll so gut Ohren gehabt haben, dass "er das Gras auf der Erde und die Wolle auf den Schafen"  wachsen hört. Dieses Talent half ihm, eine ganz besondere Aufgabe zu erfüllen:  die Götter zu bewachen. 
Die Redewendung: "jemand hört das Gras wachsen",  rührt daher.



Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    da ich meine Blogpause kurz unterbrochen habe, schaue ich bei dir vorbei und lasse dir allerliebste Grüße da!
    So eine schöne "Glückspost" hast du erhalten...ich freue mich mit dir darüber!
    Wünsche dir noch viele Glücksmomente!
    Bis bald
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    ich wünsche Dir noch ganz viele Glücksmomente. Ich habe eben einen Spruch von Marcus Aurelius gelesen, der dazu passt: Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Die kleinen Glücksmomente zu sammeln, kann nicht schaden und das Gras wachsen zu hören, sicher auch nicht, aber dass ist wohl nicht so vielen gegeben! Ich freue mich mit dir über die bei dir eingetroffene unerwartete Post. Das waren wieder zwei Glücksmomente!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. liebe Irmi,
    auch ich wünsch Dir viele Glücksmomente
    es stimmt wirklich, die vielen kleinen Glücksmomente (und es sind wirklich viele, wenn man mal ein bisschen aufpasst) sollte man genießen, das große Glück kommt dann von ganz allein (na, ja - vielleicht)
    ganz liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    ich gehöre auch zu denen, die sich über Kleinigkeiten, oft auch Unbedeutendes freuen können. Das tue ich häufig am Tag. Es gibt so viel Schönes und Gutes um uns herum, man muss nur darauf achten und die Augen und Sinne dafür offen halten. Und wenn es mal etwas zum Ärgern gibt, dann sage ich mir: Das hilft jetzt auch nicht wenn du dich darüber aufregst, sondern verdirbt dir nur die Laune. Also nehme ich es so wie es ist. Es gibt ja den schönen Spruch: Man kann sich den ganzen Tag ärgern, aber man ist nicht dazu verpflichtet ;-)
    Ich freue mich dass du von so vielen lieben Menschen mit Aufmerksamkeiten bedacht wirst. Du hast es verdient, denn du bist etwas ganz Besonderes!

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi ..
    Ich kann mich auch über Dinge freuen , die ander mitunter gar nicht registrieren ... und dann freue ich mich noch mehr :)))
    Ich habe mal einer älteren Dame erzählt das ich manchmal morgens wenn ich zur Arbeit fahre , einfach mal stehen bleibe und mich an der Landschaft freue ... wenn es nebelig ist , oder die Sonne besonders schön durch die Blätter schein ... oder ...oder ... oder .
    da hat sie mir gesagt , ich solle froh sein , soetwas überhaupt sehen uns wahrnehmen zu können ...
    Und sie hatte Recht :)))
    Wünsche Dir auch viel Freude mit Deiner schönen Post und schicke Dir liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Oh mei :-) Wie schön das mein Brief angekommen ist und du Dich so freust darüber. Das ist z.b. so ein kleiner Glücksmoment für mich heute!!!!:-)
    Man sollte wirklich sich mehr über die Kleinigkeiten freuen.

    Herzliche Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi, ich freue mich ganz herzlich für Dich, dass Du so nette Sachen geschenkt bekommen hast und vor allem, dass Du uns an Deiner Freude teilnehmen lässt.
    Wie Du es beschreibst: Das Glück findet sich in den kleinen und kleinsten Begebenheiten. Mein kleines Glück war ein Lachen über unsere beiden Miezen, die heute wieder besonders drollig waren!

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine liebe Irmi,
    ja, das sind immer so schöen Glücksgefühle ... ich freue mich für Dich mit, Du Liebe!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi,
    kleine Freuden machen doch den Tag.
    Meine kleine Freude hast Du mir zukommen lassen. Nun weiß ich, woher dieser Ausspruch kommt. Wieder etwas gelernt.
    Hab noch viele kleine Freuden diese Woche.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Das ist auch so eine kleine Freude, "Vergißmeinnicht" fotografieren zu können, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi, so ein Lyrikbändchen ist schon etwas ganz besonderes. Da lese ich mich immer in meine Mitte hinein. Dir auch viel Freude damit.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Was meinst du, was es mir bedeutet, wenn meine Verdauung klappt. Dann bin ich happy, richtig happy.
    Zur Zeit esse ich viele Pflaumen, das hilft sehr schön.
    Klar achte ich auf die Kleinigkeiten des Tages, da gibt es immer was, das mich erfreut.
    Wie schön deine Post, was für eine Freude für dich. Ich freue mich mit dir.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  14. Mit dem GLÜCK ist das so eine Sache. Zu mir sagte einmal ein Bekannter: "GLÜCK BRAUCHST DU MIR NICHT WÜNSCHEN, HAUPTSACHE MICH TRIFFT KEIN UNGLÜCK !"
    Eine "unglücksfreie" Zeit wünscht dir,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. Da wurdest du reichlich beschenkt, liebe Irmi und ich freue mich einfach mit dir, besonders, dass du diese Momente als Glücksmomente ansiehst. :-)
    Viel Freude mit deinen Geschenken und lass dir den Tee schmecken.

    Woher die besagte Redewendung kommt, wusste ich bisher nicht, also wieder etwas hier gelernt. :-)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    Ja, die kleine Dinge sind wirklich sehr wichtig in unser Leben!
    Du hast wieder sehr liebe Geschenklein bekommen und so etwas macht Freude.
    Grass wachsen hören kann ich nicht aber wir staunen uns sowieso wie alles wächst und blüht um uns her.
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Irmi, eben erst entdeckt. Freut mich, dass dir meine Lyrik zusagt. Ist ja keine Lektüre, die jeden anspricht.
    Noch viel Freude daran.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.