Mittwoch, 4. Februar 2015

Dies und Das über Flechten

Sie sind zäh und genügsam. Auf Baumstämmen, Steinmauern oder Felsstücken sehen wir sie immer wieder. An meinem uralten Kirschbaum haben sie sich auch angesiedelt.

http://bielenberg-soerup.de/img/center/flechten.jpg 

Wie ein grüner, roter oder gelber Schleier legen sie sich über Steine oder Holz. Flechten sind keine richtigen Pflanzen, sondern Mischwesen. Sie bestehen aus Pilzen und meist Algen. Sie wachsen sehr langsam, im Gegensatz zu Moos oder zu Blumen. Weil diese schnell wachsenden Pflanzen ihnen den Boden klauen, müssen Flechten sich einen anderen Untergrund suchen, auf dem sie sich verbreiten können. Zum Beispiel Steinflächen oder alte Rinde. Gleichzeitig gelten sie als Überlebenskünstler: Flechten benötigen wenig Wasser und Sonne - so können sie auch in den kältesten Bergregionen überleben.



Alles auf der Welt ist grau in grau,
wenn ich voll Missmut es anschau.
Und alles auf der Welt wird plötzlich schön,
dann, wenn wir es mit Liebe sehn.
(Helmut Zöpfl)

Kommentare :

  1. Ha, und ich erwartete was übers Zöpfe flechten *lach*, aber dafür fehlte ein s oder ein das in der Überschrift :-)
    Hb einen schönen Tag, liebe Irmi, wünscht Dir Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, Flechten und Mosse haben etwas ganz besonderes, ich finde sie auf alten Bäumen oder alten Mauern zum Beispiel so schön, es wirkt so verwunschen ...
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch an das andere Flechten gedacht...kreativ sein *gg*, aber im Grunde sind das auch die Flechten, denn sie müssen sich durchsetzen und suchen sich kreativ ihre "Standorte".

    Jedenfalls können sie sehr interessant wirken und geben tolle Fotomotive ab.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Irmi, meine liebe Irmi,

    Flechten finde ich sehr schön anzusehen, besonders, wenn er von "Reif" umgeben ist, dann ergeben sich wahrhaft filigrane Kunstwerke, aber die sieht man nur, wenn man sich die ZEIT nimmt!

    Funktioniert Deine PC-Welt so, wie Du es Dir gewünscht hast????

    Irmi - Sauerland??`
    Ich war als Kind ganz oft dort, denn eine Schwester meines Vaters ist nach ihrer Heirat dort hingezogen (Bontkirchen / Brilon).....

    Ich umarme Dich

    herzliche Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    bei uns gibt es seit einigen Jahren auch viele von diesen Blasenflechten. Es muss sich etwas verändert haben. Noch vor 15 Jahren habe ich die hier kaum gesehen.
    Das war sehr interessant. Danke.
    Schönen Tag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  6. reichlich finde ich ,gibt es bei uns diese wundersamen ..Pflanzen..Irmi

    LG vom katerchen in den Tag

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    wenn auch sonst nichts wächst, Flechten gehen immer.. Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessant , liebe Irmi , ich dachte immer wenn die Bäume so aussehen sind sie krank . Wieder was dazu gelernt .
    Der Spruch gefällt mir gut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  9. Moin liebe Irmi,
    das ist ja interessant, da war ich ja immer auf dem Holzweg. Ich dachte genau wie Heike, das die Bäume krank sind.
    Hab ich wieder etwas von Dir gelernt... ♥lichen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Irmi, das war sehr interessant, ich hab mir noch nie Gedanken über Flechten gemacht, sie aber hin und wieder im Makromodus fotografiert, weil ihre Struktur irgendwie faszinierend ist.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Irmi!
    Sehr sehr interessant, auch ich dachte, das würde den Bäumen nicht guttun. Aber ich finde diese Flechten wunderschön und ich habe schon so manchen Zweig damit verdekoriert.
    Hab einen schönen Tag und ich schick dir viele liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Wie schon vorab bemerkt, haben die Flechten auch bei uns zugenommen, auch jüngere Bäume sind von ihnen "bewohnt"! Hat sicher auch mit dem Klimawandel zu tun. Sie sehen interessant aus, doch wenn sie überhand nehmen, schaden sie vielleicht doch?
    Danke für den die Denkanstöße und Infos, die Du uns immer gibst!
    Herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Flechten sehe ich hier gerne auf den Ästen und Bäumen. Sie geben den knorrigen, windgegerbten Obstbäumen einen besonderen Flair .... Und, ich möchte sagen natürlich, fotografiere ich dies sehr gerne :)
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  14. Das Gedicht ist schön und Flechten sehen unheimlich interessant aus. Im Feld bei unserer "Düne" begegnen sie mir auch überall!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  15. ...ich finde sie wunderschön, liebe Irmi,
    diese Flechten, und großartig ihre Vielfalt...lohnt sich, sie alle mal genauer zu betrachten...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag alte Bäume, die von ihnen überzogen sind, doch ich habe mir noch nie weiter Gedanken über sie gemacht. Danke! Martina

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Irmi,

    sehr interessantes Thema, ich wunderte mich früher immer über die überzogenen Steine, oft ziemlich hoch und eigentlich in Gletscherregion - schon erstaunlich welche Vielfalt das Leben hervorgebracht hat :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi, ich habe mit Flechten auch schon Wolle gefärbt. Das ist sehr spannend. Aber da sie so langsam wachsen, hatte ich nicht so ein gutes Gefühl dabei, sie dafür zu benutzen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  19. liebe Irmi,
    das war wieder ein interessanter Post. Ich freue mich auch sehr, dass mit Deinem Internet jetzt alles super funktioniert, man wieder viel von Dir lesen kann und natürlich über jeden lieben Kommentar von Dir.
    Bei Dir kann man immer wieder etwas neues lernen.
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    Ja solche Flechten sind kein gutes Zeichen wenn die auf schwacheren Bäumen wachsen!
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  21. das ist ja toll, dass ich bei dir jetzt etwas über Flechten lese.
    Erst gestern habe ich etwas über Flechten gelesen - und zwar ging es um Isla-Moos-Tabletten. Da las ich in der Packungsbeilage nämlich, dass es sich gar nicht um ein Moos, sondern um eine Flechte handelt.
    Man weiß so wenig über Moose und Flechten.

    Danke auch für das nette kleine Gedicht :-)
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Irmi,
    unsere alten Apfelbäume sind dicht mit Flechten und Moosen überzogen. Jetzt im Winter sieht das besonders schön aus.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.