Dienstag, 17. Februar 2015

Dies und Das über Tee

In Ostfriesland trinken sie den Tee nach einem alten Ritual: Erst kommt Kandiszucker in die äußerst dünnwandige Tasse. Dann gießt man den heißen Tee darauf - und hört genüsslich, wie der Zucker knackt. Zuletzt schöpft man mit einem Löffelchen etwas Sahne und tunkt sie vorsichtig in die Tasse. Halt!  Nicht umrühren! Warte ab, wie sich die Sahne als weiße Schlieren  im Goldbraun verbreitet.

http://www.meissen.com/de/sites/default/files/imagecache/product_full/images/product/020610_00633_01.jpg 
So, jetzt kommt der erste Schluck: Du schmeckst reinen, klaren Tee.  Der zweite Schluck, er wird milchiger, samtiger, du schmeckst Tee mit Sahne. Und nun der dritte Schluck: Jetzt kommt die Süße vom Grund der Tasse dazu, wo sich der Kandiszucker inzwischen langsam aufgelöst hat. Die Geduld hat sich doch gelohnt, oder?
Jetzt wissen wir erst, was damit gemeint ist:  "Abwarten und Tee trinken."

Nein, ich bin keine Teetrinkerin - ich liebe meinen Kaffee. Aber ich habe diese Zeremonie öfter miterlebt und dann das Tässchen Tee auch genossen.

Ich freue mich, dass
Martina Lang
Yase
Frau Frieda

hierher gefunden haben. Ich hoffe, es gefällt euch hier und wir uns noch öfter treffen werden.

Kommentare :

  1. Ein spannendes Ritual! Ich liebe das leicht Malzige des Friesentee..... Werde nun einmal Kqndiszucker sich en!
    Wir sind Morgen- und Nachmittagteetrinker/in .... Kaffee gibt es um neun und nach dem Mittagessen ;)
    Wünsche dir einend vergnügten Tag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    genauso genießen wir unseren Tee auch - besonders, wenn wir unseren jährlichen Urlaub an der Nordsee machen, meine Mutter, meine Schwester und ich.
    Gerade genieße ich aber auch meine Tasse Kaffee am Morgen, auch lecker!
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag dir
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Und da bin ich auch schon wieder.. lächel!! Danke für so ein herzliches Willkommen!! Ein Tässchen Tee ist immer willkommen (aber für mich bitte nur Kräutertee!). Ansonsten nehme ich lieber einen Kaffee. Wünsche Dir einen schönen Tag! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, die Wölkchen machen ist ein Ritual, und auch ich habe es immer geliebt. Diese Tradition habe ich auch nach hier mitgenommen, denn obwohl ich auch Kaffee trinke und unterwegs meinen Cortado, am Nachmittag oder Abend mache ich mir gerade in den hiesigen Wintermonaten auch immer noch Tee. Einige Tinerfeños haben schon komisch geschaut als ich dann den Kandis auf den Tisch gestellt habe *gg*

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. na klar - liebe irmi, teetrinken hab ich von meiner ostfriesischen oma gelernt...
    herzliche grüsse in einen frostigen wintertag!

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, Tee in Friesland, das sit eine ganz besondere Zeremonie, dich ich in meiner Zeit im Norden auch kennenlernen durfte. Es ist wirklich ein Genuß. Aber, auch ich bleibe lieber bei meinem Kaffee *lach*
    Ich wünsche Dir ein wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Guten morgen liebe Irmi. Genauso praktizier ich das auch ist nämlich der einzige Tee denn ich.trinke. Ansonsten gehöre ich zu den Kaffee Trinker :) einen schönen tag aus dem eiskalten Kärnten sendet dir Anna

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich oben bin ;0) liebe Irmi, genieße ich es, an der Nordsee in ein Teehaus zu gehen und sooooo den Tee zu genießen !
    Das hat was! Es wird in ostfriesischem Porzellan serviert mit Stövchen und allem, was dazugehört, und das ist einfach nur schööön!
    Und sie trinken den Tee stark, keine Plöre, wie wir dazu sagen ;0)
    Danke für den schönen Post ! Ich liiiiiiebe Tee ♥
    Hab einen schönen Tag
    Ulli

    AntwortenLöschen
  9. ich bin ja nun auch ein Kaffetrinker - aber der Spruch " abwarten und Tee trinken", erklärt isch so natürlich von selbst

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Sooo ist das gemeint! Immer wieder überrascht es mich, wie klug einem bloggen macht!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    dein Blog ist immer eine freudige Quelle an Informationen für mich. Ich liebe meinen Kaffee, ohne den läuft morgens gar nichts, lach, aber ich genieße auch gerne mal einen guten Tee. Die ostfriesische "Genussart" kannte ich so noch nicht. Es lohnt sich dies mal zu probieren....und dazu vielleicht noch etwas Teegebäck,hm.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ich oute mich auch als leidenschaftliche Schwarz-Kaffeetrinkerin aber ich denke mit Milch oder sahne im Kaffee dürfte es sich wohl ähnlich verhalten. Aber du hast Recht, der Spruch ist nun mal auf das Teetrinken gemünzt.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  13. Friesentee mag ich ja gar nicht, aber du hast es richtig verlockend beschrieben.
    Wir hier lieben Darjeeling pur.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, das ist witzig. Eine Freundin hat einen Ostfriesen geheiratet und immer wenn ich zu besuch bei ihnen bin, gibt es den Tee auf eben diese klassische Art und Weise. Als Großstädter mache ich mich immer ein wenig lustig darüber :D über das feine Puppengeschirr, aber auf der anderen Seite genieße ich es an deren "Kultur" teilhaben zu können. Schön wenn man so seine Tradition hat.
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Das ist eine feine Teetasse, da schmeckt der Tee noch einmal so gut draus. Darin kommt auch das "Wülkje", das sind die Schlieren von der versenkten Sahne, so richtig zur Geltung. Diesen Ausdruck lernte ich in Horumersiel kennen, als ich mit meinem Sohn, meiner Schwägerin und deren Tochter zur Kur war. Das ist schon über dreißig Jahre her, aber die Erinnerung an "unsere" Teemühle dort in der Nähe, die hegen wir immer noch, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi, ich komme zwar nicht aus Ostfriesland, aber genau so mag ich den Tee. Morgen früh brauche ich den Kaffee um wach zu werden, aber sonst bin ich Tee trinkerin.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Gabi

    AntwortenLöschen
  17. ich mag BEIDE Sorten Irmi..aber nur den Früchtetee
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Irmi,
    das ist eine sehr schöne Zeremonie, leider mag ich keine Milch oder Sahne im Tee.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Irmi,

    ich gehöre nicht zu dieser Art der Genießer, aber ich beneide die Menschen durchaus, welche sich so der Zelebrierung des Teegenuss hingeben können :)

    Die Tasse gefällt mir, eine ähnliche habe ich auch ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  20. Da wartet man doch dann gerne mal! ;-)
    Liebgruß,
    Tiger (ebenfalls eher Kaffeegenießer)
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  21. liebe Irmi,
    ich bin der absolute "Schwarzkaffee-Trinker!
    es war trotzdem auch für mich sehr interessant, und schon hab ich wieder was dazu gelernt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  22. Meine heimische Teezeremonie ist längst nicht so gemütlich, aber sobald ich im Norden die Möglichkeit eines "echten" Friesentees habe, laß ichs mir nicht entgtehen. Solange trinke ich meinen Kaffee, am liebsten mit geschäumter Milch. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  23. Tee ja, aber keinen schwarzen Tee, eher etwas gesünderes, denn vom schwarzen Tee bekomme ich Herzwummern, ebenso vom Kaffee, daher lieber Koffeeinfrei.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  24. I love tea, and now I love coffee as well. Black and no sugar, and Italian.

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,
    klingt sehr interessant und ich muss das wirklich einmal ausprobieren. Ich kannte dieses Ritual gar nicht, obwohl ich eine richtige "Teetante" bin. Vielen Dank für die Information und ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi, ich bin auch die Kaffeetante:-)
    Aber ich hoffe, ich werde noch irgendwann den Weg zum Tee finden. Mir gefällt das nämlich sehr gut, wie man das zelebrieren kann.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    also, ich hätte doch jetzt den Tee glatt umgerührt, gut das du mich vorgewarnt hast!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  28. Tee ist doch was feines , liebe Irmi . Aber ehrlich gesagt trinke ich auch lieber Kaffee und nur ab und zu Tee . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  29. ...das klingt nach einem guten Ritual, liebe Irmi,
    auch wen ich persönlich gesüßten Tee nicht mag...ich trinke ihn so, wie er ist am liebsten,.

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  30. ich bin ja auch eher eine Kaffeetrinkerin ... aber wenn ich lese wie man den Tee genießen kann, dann bekomme ich richtig Lust auf ein Tässchen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  31. Wenn ich meinen Früchtetee trinke, brauche ich keinen Zucker und keine Sahne dazu.
    Aber du hast es genüßlich erzählt, danke dafür.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  32. Ich trinke beides gerne, aber momentan dann doch eher Hustentee..
    Mein Mann& ich haben noch aus der Zeit, als wir gearbeitet haben, so ein Ritual unseres gemeinsamen Teestündchens beibehalten.
    Ich hoffe, dir geht es gut & du kannst deinen Kaffee gut genießen?
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Irmi,
    Ja Tee mag ich aber gerne, nur eine Tasse Kaffee zum Frühstück und sonst nur Tee. Aber ohne Zucker und auch ohne Sahne; das würde unsere Gesundheitsdiät nicht zulassen.
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Irmi,
    das liest sich als wunderschöne Tee Zeremonie, worauf ich mich freuen würde... bis auf die Sahne, auf die würde ich verzichten, weil ich sie nicht ertrage. Ich liebe Tee ebenso wie Kaffee, aber ohne Zucker alles pur :-)...
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Irmi, nur morgens der grüne Tee, nachmittags Latte. Nachmittags Tee lässt mich zum Stehaufmännchen nachts werden. LG Eva

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Irmi, nur morgens der grüne Tee, nachmittags Latte. Nachmittags Tee lässt mich zum Stehaufmännchen nachts werden. LG Eva

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Irmi,

    bei mir beginnt der Tag in der Woche mit einer Tasse schwarzen Tee (mit Milch), und am Wochenende trinke ich gern grünen Tee.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Irmi,

    bei mir beginnt der Tag in der Woche mit einer Tasse schwarzen Tee (mit Milch), und am Wochenende trinke ich gern grünen Tee.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Irmi,

    habe mich sehr über deine Genesungswünsche auf meinem Blog gefreut - danke!

    So, nun noch zum Thema: ich bin eher die Kaffee- und Cappuccinotrinkerin. Allerdings fand ich während meiner Grippe den Tee sehr "brauchbar" - da schmeckt einfach kein Kaffee.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.