Donnerstag, 26. März 2015

Dies und Das über das Wiedersehen

Jede Trennung gibt einen Vorgeschmack
des Todes und jedes Wiedersehen
einen Vorgeschmack der Auferstehung.
(Arthur Schopenhauer)


Als wir Abschied genommen haben, ahnten wir nicht, wie lange es dauern würde bis zum Wiedersehen. Zum Glück, sonst wäre uns die Trennung noch schwerer gefallen.
Und jetzt sehen wir uns endlich wieder. Sind gleich wieder vertraut miteinander. Die kleinen Fältchen um die Augen, die hatte ich ganz vergessen. Wie schön, sie zu sehen. Am Ende sind es ein paar mehr Und dein Lächeln! Das habe ich sehr vermisst. Das ist übers Telefon eben nicht zu haben.
Neben all dem Vertrauten, lang Entbehrten ist aber auch eine kleine Fremdheit da. Beide haben wir in der Zwischenzeit Dinge erlebt, die der andere nicht mitbekommen hat. Beide haben wir uns ein klein wenig verändert.
Komm, lass uns reden. von früher und von heute und von der Zeit, die dazwischen liegt. Wir können nicht alles aufholen. Aber ein paar neue Seiten aufblättern können wir schon. Und dann, nach einigen Stunden sind wir in der Gegenwart angekommen. Haben neue Fäden geknüpft. Ein Band, das wieder halten wird - evtl. bis zu einem Wiedersehen. Wer weiß das schon? Auf jeden Fall können nicht wieder 10 Jahre vergehen. Denn dann wäre es eine Trennung. Das Alter fordert seinen Tribut.


Was die Ebbe nimmt, bringt die Flut wieder.
Sprichwort aus Afrika

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    das sind wieder wunderbare Worte .....es klingt, als ob Du ein wunderbares Widersehen mit jemanden aus alten Zeiten hattest ...das freut mich so für Dich! Ich mag die Art sehr, wie Du diese Momente im Leben beschreibst! Danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Einen schönen Post hast du geschrieben , liebe Irmi , er beschreibt ein schönes Wiedersehen mit einem lieben Menschen . Danke fürs teilen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Irmi,
    ein wunderschöner Post mit einem zauberhaftem Bild vom Flieder.
    Wie wohl die Zeit vergeht.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, hab es fein.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Oh, oh, oh....... Da schleichen sich doch und trotz allem Tränen in meine Augen....
    yase

    AntwortenLöschen
  5. ...und oftmals sieht mensch die veränderung nicht, auch nach vielen jahren überwiegt die erinnerung.
    wir werden geprägt durch die zeit, die gesellschaft, den beruf und dabei gehen werte verloren und werden neue geschaffen - die erkenntnis akzeptieren ist ein lernprozess.
    schön ist es, liebe irmi,
    die vertrautheit nach kurzer zeit wieder geniessen zu können. dazu kommt die lebenserfahrung und mit einem schmunzeln sieht mensch nun dinge, die immer da waren aber nicht gesehen werden wollten *g*.
    doch gibt es hin und wieder begegnungen, die sind wie wohlige heimat und *das* wünsche ich dir von herzen!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi, so schön! Einem geliebten Menschen nach langer Zeit wieder begegnen zu dürfen und neue Vertrautheiten schaffen, das ist ein grosser Teil vom Glück.
    glg zu Dir,Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    das ist so schön geschrieben, dass es mich besonders berührt. Ich habe gerade gestern eine Freundin getroffen, die ich seit Jahren nicht gesehen hatte und es ist mir ganz ähnlich ergangen wie dir. Vertrautheit, aber auch ein wenig Fremdes und der Wunsch, keine so großen Lücken mehr entstehen zu lassen. du hast recht, für zu lange Pausen könnte uns die Zeit fehlen.
    Herzliche Grüße am Donenrstagmorgen
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Zeilen und schön wenn man sich dann doch nicht ganz fremd geworden ist und die Bände wieder fester verknüpfen kann. Das zeigt das jede Trennung nicht wirklich alles zerstören kann.

    Liebe Grüsse
    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Schön geschrieben liebe Irmi. Manchmal verliert man sich zwar aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön hast du das geschrieben, Irmi

    Es macht mich sehr nachdenklich..... ja je älter man wird, je eher passiert so eine Trennung - ein Gedanke an den man sich wohl gewöhnen muss?

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Aus dem Herzen geschrieben mit schönen Worten! Drück Dich!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Irmi,
    dieses Wiedersehen hast du gut geschildert, so als hätte ich selbst eine alte Freundschaft wiedergetroffen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Es ist schön, wenn die Vertrautheit wiedergefunden wird. Da kann man dankbar sein, und sollte wirklich nicht wieder soo lange Zeit warten bis zum erneuten Wiedersehen!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbare Zeilen, liebe Irmi,
    schöner kann man es nicht sagen. Genauso fühlen wir!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  15. Das hört sich nach einem wunderschönen Wiedersehen an.10 Jahre ist eine lange Zeit.Ihr seid euch treu geblieben.Aber es dürfen nicht wieder soviele Jahre werden.Das wünsche ich euch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. das liest sich sehr gefühlvoll liebe irmi!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Irmi,
    wunderschön hast Du das geschrieben. Und wenn man nach einer Trennung sich wieder gefunden hat, sich wieder Vertraut ist, das ist ein wunderschönes Gefühl.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Worte! Das hört sich wirklich nach einem tollen Wiedersehen an. Richtige Freundschaft verträgt auch Trennungen.
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  19. ...sehr berührend geschrieben, liebe Irmi,
    möge das Wiedersehen zur rechten Zeit sein,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  20. Wirklich berührende Worte hast du gefunden für ein großartiges Wiedersehen!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    So ein schönes Zitat am Anfang von Arthur Schopenhauer, den Pieter noch studiert hat in seiner Psychologie Klasse.
    Entschuldige wenn mein Deutsch nicht gut ist... du versteht es jedoch.
    Ja, solches Wiedersehen kenne ich so gut von vielen Freunden die so weit weg leben... es geht aber immer wieder weiter als wäre es nur Gestern das wir uns trennten.
    Liebe und sonnige Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    jetzt möchte ich doch auch umgehend zu dir kommen und erst mal *DANKE* sagen für deine lieben Besuche bei mir und diesen wunderschönen Post. So liebevoll und berührend hast du deine Worte gewählt, sooooo schön !!!!
    Da ich nir nachkomme mit allen Post`s zu lesen und ungerne ohne ein paar Zeilen weiterklicke, hüpfe ich auch bei dir jetzt noch ein bisschen zurück.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende und grüße dich gaaaanz <3lich :O)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi, sehr schön ausgesucht. Nein, man soll nie zu lange warten. Nichts ist unendlich. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  24. Manchmal wartet man doch zu lange, aber das weiß man dann erst hinterher.
    Oder man sucht in dem Gesicht nach Bekanntem aus längst vergangenen Zeiten.
    Und ist dann ist man enttäuscht, dass man es nicht findet.
    Deswegen gefällt mir der Satz : Aber ein paar neue Seiten aufblättern...
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  25. liebe Irmi,
    da gab es wohl ein wunderbares Wiedersehen!
    Einen schönen Post hast Du darüber geschrieben.
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Irmi,
    Wiedersehen macht Freude. Wie wahr ist dieser Spruch. Ich hoffe, dass Dein Wiedersehen große Freude bereitet hat.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    Du hast wie immer die richtigen und schöne Worte gefunden, um das auszudrücken, was Du empfindest. Ich kenne auch Menschen mit denen versteht man sich auf Anhieb immer wieder, auch wenn zwischen den einzelnen Kontakten eine längere Zeit liegt. Das ist einfach nur schön. Ich wünsche Dir ein baldiges Wiedersehen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi,
    jemanden wieder sehen, den man längere Zeit nicht gesehen hat und dann so vertraut miteinander sein, ja das ist eine große Freude.
    Das hast Du schön beschrieben. Unser Ausbildungskurs trifft sich ein mal im Jahr, seit über dreißig Jahren. Wir sind der Meinung, dass wir uns gar nicht verändert haben und reden so miteinander, als hätten wir uns noch gestern gesehen.
    Das afrikanische Sprichwort ist sehr schön !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.