Freitag, 3. April 2015

Dies und Das und Karfreitag


Karfreitag markiert den Todestag Christi. Die Kreuzigung fand an diesem Tag statt; das Kreuz ist das einheitliche Symbol der christlichen Kirche, egal welcher Ausrichtung. Auch wenn dieser Tag ein besonderer Tag der Kirche ist, hat er doch Auswirkungen auf das ganz normale Leben. So ist es ein arbeitsfreier Tag und es gilt ein allgemeines Tanzverbot in Deutschland, Theater müssen die Ernsthaftigkeit des Tages im Spielplan beachten (es werden keine Komödien aufgeführt) und Kirmes gibt es auch nicht – der Hamburger Dom (der Jahrmarkt, nicht die Kirche) zum Beispiel bleibt geschlossen.

Karfreitag wird von Katholiken und Protestanten unterschiedlich gefeiert. Für die katholische Kirche ist Karfreitag ein Tag für Abstinenz und strenges Fasten. Es werden keine Sakramente gefeiert – der Tag ist dem Leiden Christi gewidmet, und das spielt sich auch im Kirchenritus wider. Der Gottesdienst besteht aus einem Wortgottesdienst inklusive der Passionsgeschichte und der Großen Fürbitte, der Enthüllung und Verehrung des Kreuzes und Kommunionfeier (mit Hostien vom Vortag). In der evangelischen Kirche liegt der Fokus weniger auf der Wiederauferstehung sondern eher auf der Symbolik des Kreuzes und der Idee der Erlösung. Diese Konzentration auf die Kreuzigung macht Karfreitag in der protestantischen Liturgie zum wichtigsten Feiertag des Kirchenjahres, inklusive der Zelebrierung des Abendmahls. Auch in den evangelischen Kirchen werden die Kirchenglocken am Karfreitag meistens nicht geläutet.

Eine besondere Tradition des Karfreitags sind die Passionsspiele. Hier werden in der Regel die Stationen des Kreuzwegs, die Passionen Christi und die Kreuzigung von Laienspielern dargestellt. Im Mittelalter waren diese Darstellungen in ganz Europa verbreitet; mit der Reformation wurde dies jedoch zurückgedrängt und ist heute nur noch in den katholischen Gegenden gebräuchlich. Das bekannteste und älteste Passionsspiel in Deutschland findet jedes Jahr in Oberammergau statt.
(Quelle: Das Heiligenlexikon)

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    danke für die wieder ausführliche Beschreibung des heutigen Tages.
    Ich wünsche Dir einen schönen und besinnlichen Karfeitag und ein fröhliches Osterwochenende!
    Hier kommt gerade die Sonne heraus und ich schicke Dir Sonnenstrahlen mit in Deinen Tag.
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Informativer Post liebe Irmi! Ich zähle mich zu den Katholiken von daher ist heute strenger Fasttag.Kirchenglocken läuten bei uns erst wieder am karsamstag zur Auferstehung von daher gibt es die "karfreitagsratschen ". Und am Karfreitag wird gekocht und gebacken und die Ostereier werden gefärbt also alles für die osterjause für karsamstag /Ostersonntag vorbereitet. Nachzulesen bei " Ostern in Kärnten "
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Irmi,

    geben wir dem Tag die Ruhe und Einkehr, die ihm gebührt!! Leider stelle ich fest, dass der eigentliche Sinn häufig verlorengegangen ist und in einem Interview des WDR auf der Hohen Strasse in Köln war das ganz leicht zu erkennen:
    "Karfreitag?" "Da hab ich frei, aber es ist doof, dass so vieles geschlossen ist!"
    Das ist die Mitnahme-Mentalität.......

    Ganz, ganz herzliche Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  4. diese frei- und feiertage haben eben einen anlass - ohne jede verpflichtung des verstehens und begreifens.
    liebe irmi,
    diese unterschiede bei katholiken und protestanten sind für mich nicht relevant, wer in jerusalem die grabeskirche mit all den religion mit anspruch erlebt hat, kann es tolerieren aber.
    wer hat die ewige seligkeit gepachtet, streitpunkt unter den völkern von anbeginn an...
    heute ist für mich der gedenktag an den todestag von jesus christus!
    bald können wir uns wieder begrüssen mit: *er ist wahrhaftig auferstanden!*
    liebe grüsse zum karfreitag!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen Ausführung, liebe Irmi
    mir war nicht bewusst das der Karfreitag für Katholiken und Postenstanden eine so unterschiedliche Bedeutung hat

    lg und ein schönes Osterfest
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    wieder vielen Dank für die Erklärung.
    Ich bin nicht tief religiös und glaube auf meine Art, aber ich finde die Regelung für diese hohen Tage vollkommen richtig. Viele Leute halten das für rückständig, aber nach dem Tod von Familienangehörigen oder Freunden sind wir auch nicht ausgelassen und fröhlich tanzend unterwegs.
    Dir wünsche ich ein schönes Osterwochenende.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. Hier sind die Bekanntestens Passionsspiele in Adeje und in La Laguna findet die Prozession der Bruderschaft (Kapuzenmänner) immer auch großen Anklang bei den Touristen. Auch hier heute ein Feiertag (tlw. gestern ebenfalls) ist er für die ansonsten feierfreudigen (auch bei kirchlichen Feiertagen) Tinerfeños doch auch ein besinnlicher Tag und in vielen Orten finden Prozessionen statt.

    Wünsche dir einen schönen Karfreitag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. ja der karfreitag... hier ist immer alles sehr ruhig und ich finde es gut so. immerhin ist für uns christen heute erst mal nicht der freudigste tag.

    ich wünsche dir frohe ostertage! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  9. stimm mit der Glocke Irmi
    denn hier im Dorf ist auch Gottesdienst und die Glocke blieb stumm..hatte mich schon gewundert
    LG vom katerchen dem das NIE aufgefallen ist

    AntwortenLöschen
  10. ....ja am Karfreitag "fliegen die Glocken für zwei Tage nach Rom" - sagt man bei uns.
    Besinnliche Vorostertage,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Ich wünsche dir einen schönen Karfreitag.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    Karfreitag ist bei uns ein ganz stiller Tag, ebenso wie der morgige " Stille Sonnabend "
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,

    aus meinem wunderbar stillen, friedlichen Karfreitag sende ich dir einen lieben Gruß und wünsch dir eine schöne Osterzeit, ganz nach deinem Sinn ...

    mit lieben Grüßen
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Irmi,

    ich bin überhaupt nicht religiös - schön, daß heute trotzdem Feiertag ist...;-)

    Schöne Ostern noch.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irma,
    schön, dass Du in diesem Post alles Wissenswerte zum Karfreitag zusammen gestellt hast.Leider wissen viele nicht mehr, warum Karfreitag überhaupt ein Feiertag ist und wie er begangen wird. an das Tanzverbot kann ich mich noch aus meiner Jugend erinnern, ich wusste allerdings nicht, dass es heute noch gilt. Ich käme ehrlich gesagt auch nicht auf die Idee an diesem Tag tanzen zu gehen.
    Bei uns ist er auch eher ein stiller Tag.
    Liebe Ostergrüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi!
    Danke für den Beitrag heute, der wieder sehr informativ ist. Auch bei uns ist es ein sehr ruhiger Tag. So soll es aber auch sein.
    Ich wünsche dir frohe Ostern, lass es dir gutgehen.
    Viele Ostergrüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  17. Das hast Du schön informativ zusammen getragen liebe Irmi. Ganz so still ist der Tag jedoch heut bei uns nicht. Sohnemanns Freundin feiert heut noch mit der Verwandtschaft ihren Geburtstag nach.
    Und genau wie Astrid schreibt: viele kennen den Grund fürs Weihnachts- oder Osterfest gar nicht.
    Ich wünsche Dir ein kunterbuntes Fest mit hoffentlich Sonnenschein.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi!
    Das hast du alles wirklich gut erklärt. Sehr informativ. Danke!
    Ich wünsche dir ein frohes Osterfest mit viel Sonnenschein. (Hoffe ich jedenfalls!!) Vielleicht begegnest Du ja sogar dem Osterhasen oder findest ein paar bunt bemalte Eier! :-)) Nutze die freien Tage, um mal richtig abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen, und hab’ gemütliche Stunden im Kreise lieber Menschen. Dazu noch ein leckeres Essen und die warmen Strahlen der Frühlingssonne - was will man mehr?
    Herzliche Ostergrüße von
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Schöne Ostern wünsch ich dir!!!!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi, ich wußte gar nicht, dass der Karfreitag in Deutschland ein Feiertag ist. Hierzulande haben nur die Evangelischen frei (deshalb habe ich sie als Schulkind immer beneidet ;o)) und in manchen, aber längst nicht allen Firmen gilt der Karfreitag als "halber" Feiertag, d.h. man darf mittags heimgehen. Kennt man in D auch den Brauch der "Ratschenkinder", die anstelle der Kirchenglocken mit Holzinstrumenten "Lärm machen"? Heute habe ich - erstmals seit Jahren - wieder Ratschenbuben gesehen und mich sehr darüber gefreut!
    Herzliche Rostrosengrüße
    und ein frohes Osterfest!

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi, hab Dank für die wieder einmal so ausführliche Beschreibung, Du nimmst Dir sehr viel Zeit dafür. Nun hab Du auch ein frohes und gesegnetes Osterfest mit Deinen Lieben. Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi, heute musste ich mit allen Karfreitagtraditionen brechen und Ostern vorfeiern mit Schwägerin & Nichte und der Tochterfamilie. Das war sehr fröhlich.
    Dir auch ein schönes Osterfest!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi,
    finde schön, dass so kleine Orte in Deutschland Passionsspiele veranstalten und es werden immer mehr. Es war heute auch schönes Wetter. Dir schöne Ostern. Ganz liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,
    danke für deinen tollen Bericht.
    Es ist jammer schade, das viele Traditionen gebrochen werden. Ich finde es sehr wichtig sie zu erhalten.
    Die Zeit ist doch schnelllebig genug geworden. Aber der Mensch weiß sich oftmals nicht mehr sich selber Sinnvoll zu beschäftigen.
    Ich sag nur Computer, Handy, Shoppen gehen,... ! Es war ein schöner Tag heute. Und sogar die Sonne hat gelacht und vergessen sind die Stürme der vergangenen Tage.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Osterzeit.
    GglG, Moni

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,
    wie immer, sehr informativ!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Karfreitag-Abend und schöne Ostern!
    Liebe Grüsse
    ANi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi,
    am Karfreitag fahren viele Norddeutsche nach Dänemark, weil dort kein Feiertag ist, sondern die Gründonnerstag. Dafür kommen die Dänen am Gründonnerstag nach Deutschland. Ich bin auch nicht sehr religiös, habe aber die Ruhe heute genossen. Wir haben eine schöne Radtour gemacht.
    Frohe Ostern wünscht dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    Mit den Kirchenfeiertagen kann ich nicht (mehr) viel anfangen. Das einzigste was mir an solchen Tagen dann gefällt, da läuten die Kirchenglocken immer so schön und vor allem lang. :lol:
    Wünsche dir einen schönen Samstag.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  28. Für mich ist auch nur der Todestag wesentlich, nicht jedoch diese religiösen Unterschiedlichkeiten. Und an einem Trauertag feiert man nicht fröhlich.

    Liebe Grüße auch hier.
    Sara


    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.