Donnerstag, 7. Mai 2015

Dies und Das über die persönliche Freiheit

George Bernhard Shaw sagte:
"Liebe ist die Fähigkeit und Bereitschaft,
den Menschen, an denen uns gelegen ist,
die Freiheit zu lassen, zu sein,
was sie sein wollen, gleichgültig,
ob wir uns damit identifizieren können oder nicht."


Wenn man sich in etwa danach richtet, liegt man immer richtig.
"Mach doch ruhig", sagst du. Keine beleidigten Blicke, kein Schmollen, das nur scheinbar heimlich ist und in Wirklichkeit doch zu gern sofort entdeckt und voller Schuldbewusstsein getröstet werden will. Nein, du meinst es ernst damit: "Mach ruhig, wenn du gern möchtest."
Und so gehen wir dann unsere Wege. Jeder den seinen. Zwischendurch treffen wir uns und tauschen uns aus, teilen die Beute sozusagen. Dann gehen wir ein Stück gemeinsam weiter, bevor wieder jeder eine andere Abzweigung nimmt. Ein guter Rhythmus.
Wie schön das ist, sich keine Gedanken machen zu müssen, ob da jemand, den man gern hat, vielleicht beleidigt ist ob der Verschiedenheit. Wie gut, zu wissen: Du hast Spaß an dem, was du tust, auch wenn ich nicht immer und bei allem dabei bin - weil ich eben teilweise anderes wichtiger und spannender finde
"Mach doch ruhig." Ein wunderbarer Satz. Einer, auf dem sich eine ganze Freundschaft aufbauen kann.
Oder eine Liebe. - Ich habe beides erfahren.



Das Glück muss entlang der Straße
gefunden werden, nicht am Ende des Wegs.
((David Dunn)


Kommentare :

  1. Klar liebe Irmi, so sollte es auch sein, auch in der Partnerschaft. Man sollte sich nicht verbiegen, denn ein Anpassen bedeutet für mich nur einen gemeinsamen Weg finden, aber dennoch sollte man seine Freiheit behalten dürfen. Alles Andere macht jede Freundschaft und Beziehung kaputt.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geschrieben , liebe Irmi . Ein bisschen Freiheit sollte man sich immer bewahren . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Tja.... Da kommen einem die gemachten Fehler gleich auf dem Silbertablett präsentiert.....
    Aus Fehlern soll man bekanntlich lernen...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    danke für diese wudnerbaren Worte!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und einen ganz lieben Drücker,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. So schoen kann eine Freundschaft sein “mach doch“, jeder macht was er möchte ohne die Freiheit des anderen einzuschränken. Gut geshrieben , Irmi. Herzliche grüße zu Dir, klaerchen

    AntwortenLöschen
  6. Mr. Shaw hat vollkommen recht! Freiheit ist ein großes Gut. Ich bin sicher, dass dies das Geheimnis von langen glücklichen Beziehungen ist. lg johanna

    AntwortenLöschen
  7. genau SO ist es Irmi wie Mr.Shaw es sagte

    auch der Spruch am ENDE sagt mir zu..

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. So halten wir es auch !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  9. Zwei passende Sprüche umrahmen wieder einen sehr treffenden Post, liebe Irmi. So sollte es sein. " Mach doch - geh deinen Weg", dass sollte man, finde ich auch seinen Kindern mitgeben. Wähle z. Bsp. den Beruf der dir Freude macht, nicht unbedingt den, den andere für dich planen .....usw. Da könnte man mit vielen Beispielen auch aus anderen Bereichen weiterphilosophieren. Es lohnt darüber nachzudenken und so nehme ich deinen "kleinen" Gedankenanstoß mit in den Tag.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Eine der schwereren Lektionen des Lebens, liebe Irmi. In meiner Erziehung war davon keine Rede und es hat sicher eine Weile und vieler Schmollmünder gebraucht, bis die Einsicht kam :) Aber es beglückt eine ja auch selber, wenn man losläßt. So entsteht wieder ein Raum, den frau "füllen" kann.

    Viele liebe Grüße zu Dir
    von Erika

    AntwortenLöschen
  11. viele gute kommentare zu deinem eintrag und von allen nehme ich was mit!
    liebe irmi,
    bis zu einem bestimmten punkt kann und soll die freiheit gehen bei gegenseitiger toleranz.
    sich dann allerdings ausschliesslich dem beruf und den eigenen sportlichen zielen zu widmen bleibt keine zeit mehr für gemeinsamkeit in einer partnerschaft. sich nur noch vielleicht fünf minuten zu begegnen, dann ist es nur noch selbstverwirklichung und zugewinngemeinschaft. über eigene wünsche sollten immer vorab sich jede/jeder im klaren sein...
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  12. toll dein Posting ja so zu treffend diese Art mach mal ruhig und nicht bestimmend oder immer dieses im Hinterkopf zu haben all die unangenehme Gefühle ob Freund oder Partnerschaft das sollte sein!
    Du hast das so schön erlebt mit dienem Partner früher und ich mit meinem jetztigen!
    Schönen Mittwoch wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön du das geschrieben hast.....
    Der Satz ``Mach doch ruhig!´´begleitet unsere Beziehung von Anfang an, was nicht heißt, dass jeder nur tut, was er will.
    Nur weil man in einer Beziehung ist oder eine Freundschaft hegt, heißt es nicht, dass alles im Einklang erfolgen muss.
    Nein, jeder sollte seine Hobby´s und seine Freundschaften pflegen können, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    In einem gesunden Maße ausgelebt ist dies sehr bereichernd für eine Beziehung.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  14. sehr schön geschrieben - sein können wie man ist, das ist ganz wichtig

    wenn einen jemand verändern will, sollte man sich gut überlegen, ob es der richtige für einen ist

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  15. das sind wieder ganz wunderbare Gedanken.
    Danke Irmi

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Huhu liebe Irmi,
    nach langer Zwangspause werd ich jetzt hoffentlich wieder regelmäßiger hier in den Blogs unterwegs sein. Mitgelesen habe ich gelegentlich bei dir und den anderen, aber nun soll es auch mit der Kommentarpause ein Ende haben.
    Deine Postings sind IMMER aufschlußreich, interessant, mitten aus dem Leben gegriffen und oft sooo wahr.

    Ganz liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  17. das hast du mal wieder wunderbar geschrieben liebe irmi :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  18. Freiheit ist sehr wichtig, finde ich auch :)
    Leider gibt es noch immer viele Menschen, welche dies noch nicht kapiert haben oder völlig bewusst anderen
    versuchen diese Freiheiten zu nehmen.

    Liebe Grüße
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
  19. hallo liebe Irmi,
    schön geschrieben hast du das.Wie einfach das Leben sein könnte,wenn man diese 3 Worte immer beherzigen würde.Ich werde sie auf jeden Fall auf meiner Festplatte speichern.Ich habe sie leider in meiner Kindheit nie gehört,mußte sie mir mühsam erobern und kämpfe immer noch mit der Freiheit bei mir und anderen.Versuche es wenigstens meinen Kindern zu vermitteln.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,

    ja, das hast Du ganz wunderbar geschrieben, so sollte es sein, das wünscht man sich von einer Freundschaft oder Partnerschaft. Wie gut dass Du dies erfahren hast.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. liebe Irmi,
    das hast Du wieder so schön geschrieben.
    Es ist auch gar nicht so schwer, zu sagen: Mach nur! Man selber braucht ja auch diesen Freiraum!
    Und so können wirklich Partnerschaften und Freundschaften bestehen.
    ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    ein schöner Text. "Ein jeder Mensch wartet darauf, dass ihm ein Anderer das "Ja" des So-Sein-Dürfens zuspricht" sagt Martin Buber. Eben. In diesem Sinne wünsche ich Dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  23. Irmi, you are an angel, thanks for what you say.

    AntwortenLöschen
  24. Oh ja, das ist Liebe.
    Wundervoller Post liebe Irmi.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  25. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  26. Ja, das ist so wahr, was du da zitierst. Es bedarf aber sehr selbstsicherer Menschen, die das leben können...
    Dir alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    bei persönlicher Freiheit oder Freiheit überhaupt, schrillen bei mir momentan die Alarmglocken. Denn dieselbige wird innerhalb der EU-Diktatur sehr rasant abgebaut bzw. eleminiert. Frankreich hat neue Freiheitseinschränkende Gesetze erlassen, Spanien auch, ebenso Italien, Portugal hat die Presse- und Meinungsfreiheit zum kommenden Wahlkampf drastisch eingeschränkt. Deutschland gründet eine neue Polizeitruppe, dann die neuerlichen Skandale um den BND, NSU und die Amischnüffeltrupps. Nur der tröge Deutschmichel rafft mal wieder überhaupt n ichts.
    Mein Kommentar trifft nun deine Intention deines Beitrags nicht so richtig, aber dieser schleichende Prozeß in eine Diktatur ist nicht so ohne. >"Wer in einer Demokratie schläft, wacht in einer Diktatur auf."
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  28. *wuuuuunderschöööön* und genau so soll es sein !!!!
    *DANKESCHÖÖÖÖN* :O)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.