Freitag, 24. Juli 2015

Dies und Das über Mineralwasser und Durst

Schon die alten Römer tranken gern natürliches Mineralwasser aus germanischen Quellen. Auf Karren wurde es von dort bis nach Rom transportiert und gegen Wein oder Münzen eingetauscht. Im Mittelalter verwendete man es sogar als Trinkkuren.
Bis heute erfreut sich Mineralwasser großer Beliebtheit. So trank im Jahr 2014 jeder Bundesbürger im Schnitt etwa 143 Liter Mineralwasser.

http://www.produkttestergesucht.de/wp-content/uploads/2015/04/Gerolsteiner-Mineralwasser.jpg 

Trinken ist sehr wichtig. Bereits ein Prozent Wasserverlust ruft im Körper ein Durstgefühl hervor. Bei 2% sinkt die Leistungsfähigkeit  erheblich. Deshalb ist ausreichend trinken besonders wichtig. Sehr gut geeignet als Durstlöscher ist zum Beispiel Wasser. Aber auch Kräuter- und Früchtetees führen unserem Körper wieder Flüssigkeit zu.



Aus dem Wasser kommt das Leben!
Dunst stieg hinauf zu Himmelshöhen,
das Wetter und des Windes Böen
reinigten Luft und Land mit Regen.

Vor grauer Zeit begann sein Werden,
im tiefen kühlen Grund der Erden.
Aus tiefer Kluft da springet silberhell
hervor ein lieblich zarter Bergesquell.

Labt und belebt so manches Lebewesen,
Rinnsal um Rinnsal zum Bache streben,
viele Flüsschen zum Flusse werden,
Ströme fließen dem Meere entgegen.

Pflanzen und Tiere den Lebensquell hegen,
nur wir Menschen erkennen wohl nie den Segen,
den die Natur uns mit dem Wasser gegeben,
täten es sonst wie unseren Augapfel pflegen.

© Horst Reiner Menzel (*1938), Aphoristiker

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, gerade bei den derzeitigen Temperaturen ist Trinken noch viel wichtiger. Viele sagen, ach, ich hab doch keinen Durst, aber, das trinken, den Flüssigkeitshaushalt im Lot zu halten, hat ja nichts mit Durst zu tun, das bedenken viele Menschen nicht....Mich begleitet eine Flasche Mineralwasser auch den ganzen Tag über, und sie wird immer wieder anchgefüllt ;O)
    Das Gedicht ist wunderbar, danke fürs teilen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes und erholsames Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. da halte ich es mit *Obelix*:
    die spinnen, die römer...
    wie mögen sie das wasser frisch und rein, dazu geschmacksneutral gehalten haben?
    da wären mir die gletscher der alpen näher :).
    wasser ist ein wichtiges element und wasser ist nicht gleich wasser (siehe römer), ich bevorzuge medium sprudelndes wasser.
    hab ein feines wochende, blitz und donner wurde angekündigt und die bilder in den nachrichten waren erschreckend, macht das beste daraus!
    liebe grüsse von der kelly

    AntwortenLöschen
  3. Ein bisschen Melisse und Minze oder andere Kräuter morgens dazu getan, gibt jedem Wässerchen eine besondere Note.
    Dir ein schönes Wochenende
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, liebe Irmi, danke für Deinen Post. Vor allem trinken bei diesen Temperaturen ist ein muss, auch wenn man sich ab und an dazu zwingen muss:-) Ich trinke am liebsten Leitungswasser.
    Ein schönes Wochenende DIr, lass es Dir gut gehen und hab es fein,
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Irmi,
    ich gestehe, mein liebstes Getränk ist Wasser, manchmal mit manchmal ohne Kohlensäure.
    Bei diesen Temperaturen ist der Durst schnell da.
    Manchmal liebe ich es auch ganz kaltes Leitungswasser zu trinken, das übrigens das am besten kontrollierteste Lebensmittel ist.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ich trinke auch am liebsten Mineralwasser, aber bitte mit viel Sprudel, denn stilles Wasser mag ich gar nicht

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Stilles Wasser und dann möglichst noch zimmerwarm.........bbbbrrrrrrrrrrr....................da müßte ich schon halb verdurstet sein. Aber schön kühl und mit Blubberbläschen......ein Genuß an heißen Tagen.
    Im Winter trinke ich es nur selten pur, sondern eher als Schorle und natürlich viiiiieeeeel Tee. Schwarz, mit viel frisch gepreßtem Zitronensaft und Zucker. Der ist zwar ungesund, muß aber sein. Jedenfalls bei mir.

    Nachdem die ganzen Tage die südlichere Region von Gewittern heimgesucht wurde, sind morgen wohl wir dran. Wasser von oben gerne, aber mehr bitte nicht. Möchte gar nicht genau wissen, wie 4 cm große Hagelkörner aussehen. :(

    Ein schönes Wochenende für dich, liebe Irmi
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. ich muss gestehen, dass ich leider viel zu wenig trinke :(
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  9. Bei uns gibt es nur noch stilles Wasser. Und das zimmerwarm. Im Winter trinke ich auch einfach gerne heißes Wasser - hat übrigens einen ganz leicht süßlichen Geschmack :-)
    Ansonsten gehört Grüner Tee für mich dazu - und natürlich den einen oder anderen Schluck Kaffee, bleifrei.
    Liebe Irmi, ich wünsche dir ein ganz wunderbares Wochenende - viele Freitagsgrüße von Carola

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi,

    da hatte das Wasser ja damals eine ganz schön weite Reise auf den verschiedenen Römerstrassen :)
    Ich gebe zu, ich bin kein Mineralwasserliebhaber - irgendwie fehlt mir beim "reinen" Wasser der Geschmack ^^
    Aber glücklicherweise sind wir alle ein wenig Unterschiedlich :)

    Schönes Wochenende und
    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  11. Die meisten Leute trinken viel zu wenig. Was dann auch zu Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit führt. Doch - ich trinke Mineralwasser seit vielen Jahren, 7/8 Mineralwasser und 1/8 Apfelsaft (für den Geschmack), ist erfrischend und gesund. Auch wenn jetzt u. U. wieder gesagt werden könnte, dass man auch reines Trinkwasser nehmen könnte. Ich will Mineralwasser!

    Wünsch dir ein nicht zu heißes und gewitterfreies Wochenende, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Manchmal vergesse ich es, genug zu trinken! Es ist tatsächlich sehr wichtig und die Verse dazu passen vorzüglich.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Irmi,
    im Moment haben wir hier einen erhöhten Wasserbedarf. Und es kommt mir so vor, als ob ich es oben hinein schütte und dann aus allen Poren das Wasser wieder heraus kommt. Aber so ist es wohl bei dieser Hitze.
    LG zu Dir und hab' ein feines Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  14. ganz wichtig und das in jedem alter!
    ein schönes gedicht hast du passend ausgesucht. gglG und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi, ich hoffe, du hast genug Wasser bei dir "gebunkert", muss ich doch die Ganze Woche feststellen, dass ihr unter sehr viel größerer Hitze leidet als wir in Köln ( hier ist es einfach grau und schwül ). Ich gucke nämlich immer bei Wetteronline nach wegen meiner Mutter in B. Ich hoffe also, dass du nicht zu sehr leidest und zu genug Schlaf kommst...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Servus Irmi,
    Mineralwasser ja, aber wir sind schon seit einiger Zeit wieder auf unser gutes Leitungswasser umgestiegen. Unsere Stadt ist in der glücklichen Lage eigene Quellen, Brunnen und Hochbehälter zu besitzen. Unser Wasser ist also "nicht allein zum Waschen da...."
    Ein erfrischendes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    seit mehr als einem halben Jahr trinke ich nur noch stille Wasser. Zum Frühstück gibt es immer Tee.
    Außerdem versuche ich, mit Wasser sparsam zu sein.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.