Dienstag, 8. September 2015

Dies und Das über den Herbst

Gerade noch stöhnten wir über die Hitze und nun ist schon seit mehr als eine Woche der Herbst bei uns eingezogen. Der meteorlogische Herbst. Die Experten teilen das Jahr in  vier gleiche  Abschnitte ein:  die Jahreszeiten. Jede Jahreszeit besteht aus drei Monaten. Für den Herbst sind das September, Oktober und November. 
Es gibt aber noch eine andere Einteilung. Im Kalender beginnt der Herbst in diesem Jahr erst am 23. September. Das ist also der kalendarische Herbstbeginn. Egal ob Sommer oder Herbst: Das Wetter zeigt sich etwas herbstlicher.




Herbsttag
 Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben. 
(Rainer Maria Rilke)

Ich finde, an diesem Gedicht von Rilke kann man nicht vorbei, wenn der Herbst vor der Tür steht.


Ab Mittwoch kann ich wieder kommentieren, denn ich bekomme morgen den Zinkleimverband abgenommen. So ist es sehr anstrengend, denn es ist der rechte Arm. Also kaum machbar. Ich bin froh, wenn ein kleineren Post hinbekomme.

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    danke, daß Du Dir trotz großer Beschwerden die Mühe gemacht hast, und uns diesen wundervollen post geschrieben hast!
    Das Gedicht von Rilke, oh ja, das ist wunderbar und gehört zum Herbstanfang einfach dazu! Ich liebe ja den Herbst und freue mich auf die kommende Zeit mit all ihren Facetten!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und eine ganz liebe Umärmelung , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi, leider war ich krank und habe so lange bei Dir nicht kommentiert. Aber nun geht es wieder und ich freue mich über Deinen wunderschönen Herbstpost.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmi,
    vielen Dank für das schöne Gedicht über den Herbst. Der Monat September ist nicht nur mein Geburtsmonat, sondern insgesamt der allerschönste Monat im Jahr für mich.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi, das mit dem Arm kommt auch noch in die Reihe. Gut, dass Du wieder da bist und uns gleich auf die Sprünge geholfen hast. Am Wochenende haben mein GötterGatte und ich den "Spreewald-Krimi" angesehen und da wurde Rilke's Herbst-Gedicht zitiert. Ganz auswendig können wir es nicht und ich wollte es für uns schon ergoogeln. Nicht nötig, die Irmi hat es extra für uns in ihrem Blog-Beitrag veröffentlicht :-) , danke schön, liebe Irmi. Weiter gute Besserung, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  5. ...und dieser kleine Post ist besonders fein. Rilke ist mir immer willkommen. Schön, liebe Irmi, dass Du Deinen Verband abbekommst und ich sende weiterhin gute Genesungsgrüße.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Ach, liebe Irmi, ich bin froh, wieder von dir zu hören! Ich war zwar in deiner Nähe, aber leider ja wegen sehr trauriger Ereignisse, da blieb kein Raum für andere Unternehmungen. Wollte schon Pamela in Bewegung setzen...
    Ich hoffe, dein Lebensmut lässt dich wieder auf die Beine kommen! Und die frischere Herbstluft lässt dich freier atmen.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    bei uns gab es teils Orte schon den ersten kurzen Bodenfrost. Nach dieser langen Hitze kann man es kaum glauben das es nun so kalt geworden ist. Wobei ich ja froh bin um kühlere Temperaturen...so muss es doch nicht gleich Winter werden. Den Herbst mag ich sehr gern. Ein schönes Gedicht von Rilke.

    Einen schönen Tag für dich.
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Irmi!
    Hier bei uns war der Sommer gemäßigt. Nur in Etappen war es Sommer. Nie länger als eine Woche. Dann schlagartige Temperaturstürze von bis zu 20 Grad. Auch nicht immer angenehm. Aber mit der schwülen Hitze ohne Regen hätte ich nicht tauschen mögen. Ich bin froh, dass ich bin, wo ich bin.

    Dir einen lieben Gruß in den Tag von Swan

    PS: Die Traube war so lecker, dass ich welche abgepflückt habe

    AntwortenLöschen
  9. weintrauben und herbstastern, dazu das gedicht von rilke ;), sehr schön.
    liebe irmi, deinem kopf geht es gut und dafür sind wir/ich dankbar, der rest kommt auch noch.
    herzliche grüsse in den süssen herbst!
    kelly

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi, ja es wird allerorten herbstlich, doch ich muss sagen, die Temperaturen jetzt gefallen mir besser als im Hochsommer! - Es ist ganz erstaunlich, dass du trotz deiner Beschwerden wieder hier an Bord bist! Das ist schön, wieder von dir zu lesen - gute Besserung! Martina

    AntwortenLöschen
  11. Schön, dass du wieder da bist, liebe Irmi und es dir doch wieder besser geht.:-)

    Bist ein richtiges Stehauffrauchen, wie man so schön sagt und lässt dich nicht unterkriegen, aber gut, dass du jetzt die Notklingel hast, sie gibt auch etwas mehr Sicherheit.

    Ja, der Herbst steht richtig in den Startlöchern, aber heute ist es schon wieder viel wärmer draußen und es wird ein schöner Altweibersommertag.

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    schön, dass du bald von dem Verband befreit wirst.
    Ich liebe den Herbst, wie auch alle anderen Jahreszeiten. Dieser Wechsel der Jahreszeiten ist doch fantastisch. Er lässt die Natur ständig in einem anderen Licht erscheinen.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    man merkt es schon ganz deutlich, dass es herbstlich wird.Bei uns im Norden war es nicht so heiß in diesem Sommer.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Du bist ein Stehaufmännchen, Irmi, und das ist gut! Hoffentlich geht es jeden Tag ein Stück besser.
    Noch laufe ich oft barfuß, aber es ist war, der Herbst steht vor der Tür und bald greife ich wieder in die mit wolligen Socken gefüllte Schublade. Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,

    alles ist gut, wenn es dir gut geht...

    Der Herbst liegt tatsächlich schon in der Luft, besonders morgens und abends ist es zu spüren. Heute haben wir hier in Berlin einen Sonne-Wolken-Mix, den man sich auch gefallen lassen kann.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    Danke für die Mühe, die Du Dir mit diesem feinen Artikel gegeben hast, trotz Wehweh!
    Gestern haben wir noch darüber geredet, dass genau vor einer Woche die letzte Hitzewelle stattfand, jetzt haben sich die Temperaturen halbiert. Da jubelt der Kreislauf!!!
    Rilke fand immer genau die richtigen Worte, Danke für dieses bekannte Gedicht, es macht Freude, es zu gegebenem Anlass wieder zu lesen.
    Liebe Dienstagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    auch, wenn der Verband ab ist, wirst Du den Arm bestimmt noch schonen müssen. Ich dachte auch, wenn mein Gips am Arm ab ist, dann ist sofort alles wieder wie vorher. Es hat dann doch ein paar Wochen gedauert. Lieber noch ein bisschen schonen!
    Ja, der Herbst ist da. Ich hoffe noch sehr auf einen goldenen Oktober, aber dann wird uns das eher trostlose Wetter wohl einholen. Aber ich freue mich schon jetzt auf die Zeit, in der die Frühlingssonne wieder ihre ersten wärmenden Strahlen schickt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Irmi,

    der Herbst ist da, ich merke es schon an den Kopf und Nackenschmerzen ;)
    Aber der Herbst hat natürlich auch schon schöne Seiten, auf die freue ich mich schon :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,

    auch ein kleiner Beitrag von dir gefällt mir! Zudem finde ich den Herbst wunderschön, farbig und lebendig. Auch wir werden wieder lebendiger, dürfen ernten und genießen.

    Dir wünsche ich, dass es dir bald besser geht und dass du wieder die Tage unbeschwert genießen kannst!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi, da bin ich aber froh, dass Du wieder zuhause und auch schon wieder am Bloggen bist. Habe Dich wie alle anderen auch vermißt und die Daumen gedrückt, dass Du die Kurve wieder kriegst. Und da so viele die Daumen gedrückt haben und Du wirklich eine Kämpferin bist, hat es geholfen. Also, ich drücke weiter und hoffe, dass Du bald wieder volle Kanne beim Bloggen geben kannst, denn ohne Deine Posts ist die Bloggerwelt schon ein bisschen triste.

    Alles Liebe Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  21. ja der herbst hält langsam einzug :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  22. It is a brilliant time, excellently nice to see you, welcome bact. And, yes, it's autumn again.

    AntwortenLöschen
  23. Das Rilke Gedicht mag ich sehr und momentan ist es richtig schön draußen, so kann es gerne die ganze Herbstmonate bleiben.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  24. Brunnen sind Stationen
    auf dem Weg zur Quelle.
    Thomas Romanus

    Ich wünsche Dir,
    dass die Quelle,
    aus der du schöpst,
    nie versiegt.

    Herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  25. ...ich freue mich sehr, liebe Irmi,
    wenn du hier schreibst...wenn du nicht kommentieren kannst, ist doch nicht schlimm...Hauptsache, du überanstrengst dich nicht...
    das Herbstgedicht ist toll,

    lieber Gruß Birgitt,
    die sich freut, dass uns doch noch ein paar wärmere Tage bevor stehen

    AntwortenLöschen
  26. Oh ja, es herbstet schon seeeehr und genau diese Zeit liebe ich.
    Morgens Nebel und mittags die Sonne, die Farben werden so satt und die Mäulchen auch *lach*
    steht doch jetzt reichlich Ernte an.
    Liebe Irmi, mach schön langsam und genieße die herbstliche Zeit,
    gaaaanz <3liche Grüße Renate :O)

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    ich bin wirklich froh das du dich zurückgemeldet hast, ich hatte mir schon ernsthaft Gedanken gemacht, aber Kerstin hat mir berichtet... und deshalb wünsche ich dir jetzt ganz, ganz viel Gesundheit! So richtig schnell hat sich der Sommer in einen Herbst verwandelt, ob dieser noch einmal golden wird?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  28. Servus Irmi,
    so froh uns der kommende Herbst in seinen noch sonnigen Tagen stimmen kann, so traurig können uns doch einige Zeilen zum Herbst von Rilke machen. - Schön aber, dass du wieder so zuversichtlich auf Gesundheit in die Zukunft schaust ! Ich wünsche dir alle Kraft dazu !
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Irmi,
    ja ich denke auch, dass so langsam der Herbst voll einzieht. Auch wenn ich gerade eben gelesen habe, dass es nächste Woche nochmals, an einzelnen Punkten, bis zu 30 Grad geben soll.
    Freu mich trotzdem an dem schönen Wetter, auch wenn ich nicht mehr auf die Hitze eingestellt bin.
    Liebe Grüße
    der gartenengel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.