Mittwoch, 11. November 2015

Dies und Das und die letzten Blüten und Trauben im Garten









Heute nur ein paar Fotos. Auch wenn wir frühlingshafte Temperaturen haben, so geht die Blütenpracht doch ihrem Ende entgegen. 
Das Foto mit den Trauben erhielt ich von einem Freund. Er hatte eine gute Ernte in diesem Jahr.
Die gezeigten Trauben waren die letzten. Er hat keinen Weinberg sondern die Reben sind am Haus gezogen.

So kennen wir ihn....


November

Solchen Monat muß man loben;
Keiner kann wie dieser toben,
keiner so verdrießlich sein,
und so ohne Sonnenschein!

Keiner so in Wolken maulen,
keiner so mit Sturmwind graulen!
Und wie naß er alles macht!
Ja, es ist ´ne wahre Pracht.
Seht das schöne Schlackerwetter!
Und die armen welken Blätter,
wie sie tanzen in dem Wind
und so ganz verloren sind!
 
Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt
und die durcheinanderwirbelt
und sie hetzt ohn´ Unterlaß;
Ja, das ist Novemberspaß! 
(Heinrich Seidel)



Kommentare :

  1. Liebe Irmi, so eine eigene Traubenernte ist ja fantastisch!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, der November spielt in diesem Jahr Frühling und Sommer! Noch sovieles blüht und manches treibt schon wieder neu aus ...
    Die Trauben sehen wunderbar aus! Auch meine Mama hatte dieses Jahr eine schöne Ernte an unserem alten Rebstock :O)
    Das Gedicht, ja, das paßt hervorragend und ist immer wieder schön!
    Ich wünsch Dir einen schönen, zufriedenen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten die letzten Ringelblumen jetzt im November. Ich kann mich nicht erinnern, wann es das in Winterberg schon gegeben hat. Auf dem Kahlen Asten wurden 16,8 Grad gemessen und der wärmste Tag 1965 mit 17,6 Grad nur knapp verfehlt.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi,
    es ist schon lange her, als meine Trauben noch so lecker wie die deines Freundes aussahen.
    Jetzt sind nur noch einzelne Träubchen, in der sonst vertrockneten Rebe, übriggeblieben.
    Sie schmeckten lecker, aber ich mag keine Kerne und deshalb hatte ich sie alle für die Insektenwelt hängen lassen.
    Ja, das Gedicht spricht von einem November wie er eigentlich sein sollte, neblig und trüb...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, liebe Irmi!
    Dieser November ist schon seltsam, der Hundertjährige und Bauernweisheiten gelten nicht mehr und die Jahreszeiten sind aus dem Takt geraten! Wir müssen es akzeptieren, obwohl auch unser Rhythmus dadurch oft ins Stolpern kommt. Ich hoffe, Dir geht es einigermaßen gut und wünsche Dir noch einen angenehmen Tag!
    Liebe Grüße von Anna!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi
    der November milde aber doch bei uns mit seinen Herbststurm aller Ehre!
    Wie geht es dir dabei da es ja bei dir wärmer ist?
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi!
    Das ist ja noch eine ganze Menge, was bei dir blüht, aber durch das warme Wetter hier treibt auch einiges wieder aus.
    Die Zierkirsche hat einzelne Blüten. Wenn dann der harte Winter kommen sollte, sieht es im nächsten Jahr wieder Mau aus mit der Blüte. Die Bienen hatten in diesem Jahr schon nichts zu lachen.

    Lieben Gruß und danke für die Themen

    Die Swan

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    auch wenn es uns momentan etwas frühlingshaft vorkommt, wir haben November, es ist Herbst, der Winter steht vor der Tür und die Natur richtet sich darauf ein. Sie kümmert sich wenig um kurzfristige Wetterkapriolen, sie kennt sich aus. :-)
    Hab einen feinen Dienstag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Irmi,
    es ist schön noch ein paar Blümchen zu sehen. Trotz dem schönen Wetter, haben doch bereits viele Bäume ihr Laub abgeworfen.
    Für mich würde es gut passen, wenn jetzt der Frühling beginnen würde.
    Ich wünsche dir einen guten Dienstag
    ganga

    AntwortenLöschen
  10. Wir haben hier auch sehr frühlingshafte Temperaturen und der Wind bläst um die Ecken, dass das ganze Haus singt ;)

    Einen schönen Novembernachmittag wünsch ich dir und alles Liebe,
    nima

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Bilder, liebe Irmi ...und das Gedicht ..so passend ...wie immer gut ausgesucht. Bei mir blüht einzig noch die Hortensie...
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi, bei mir ist die Blütenpracht schon etwas länger vorbei. Aber vielleicht erwacht sie demnächst wieder aufs Neue, wenn die Temperaturen so warm bleiben.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    Schöne Bilder von den letzten Blüten und auch die Trauben sind lecker noch bevor man Abschied nehmen muß von die Sonne mit ihre Blüten und Früchte... Es hat hier drei Tage unglaublich geregnet aber heute am Nachmittag kam die Sonne wieder. Das macht Freude.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  14. Leider finde ich das Novemberwetter in Deutschland nicht so spaßig ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi, schöne Blumenbilder sind das - besonder schön an einem so grauen Tag wie heute.
    Viele Bergfestgrüße von Carola

    AntwortenLöschen
  16. Das war doch ein schöner Novemberspass. Die Fotos kann man sich immer anschauen. bei uns ist jetzt alles grau in grau und die Blätter wirbeln. Darum schau ich gern hier vorbei, Klärchen wünscht Dir einen schönen Herbst.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.