Mittwoch, 23. März 2016

Die Zeiger der Uhr....

Aus gegebenem Anlass schreibe ich schon heute über die leidige Zeitumstellung.

Alle Jahre wieder beglücken uns die Verwalter der Zeit mit ihrem Irrtum, das Hin- und Herschieben einer Stunde sei ein Gewinn. Abgesehen davon, dass die Kühe, Hühner oder Enten in Intensivhaltung nicht fragen, erweist sich auch für uns Menschen die Maßnahme als Fiasko. Denn bis alle Uhren umgestellt sind und der kleine Jetlag ins Leben eingebaut wurde, ist längst zerronnen, was scheinbar gewonnen. Unterm Zeiger bleibt nichts. 
Die wahre Zeitumstellung findet hingegen nicht statt: Gerade Potentaten mit übersteigertem Ego  - mir fielen da Einige ein - drehen zwar gerne am Rad. Aber dort, wo sie für die Menschheit Sinn stiften könnten, nämlich bei der Umstellung von den derzeit ziemlich miesen auf bessere Zeiten tun sie - nichts!



Den stehngebliebnen Zeiger meiner kleinen Uhr,
die mir am Morgen heute nicht wie sonst erklang,
bewegt mein Finger Stund' um Stunde vor, bis er
des Zeitenrades Stundenspeiche wieder naht.

Doch wie ich so des Weisers schwache Gegenwehr
in raschen Runden überwinde, - fällt das Bild
so spielend überkreister Zeit mich rächend an -:
Acht Stunden Werden ahnen sich mir grausend auf ..
Und wie ein Frevler senk' ich die leichtfertige Hand.
  ( Christian Morgenstern . 1871 - 1914)


Die Zeit ist ein so kostbares Gut ,
dass man es nicht einmal für Geld kaufen kann.
(Israelisches Sprichwort)


Kommentare :

  1. Phantastisch guter Schreibstil, liebe Irmi.
    Ich wünsche Dir frohe Ostern, und vielleicht "sehen" wir uns ja zwischendrin auf unseren Blogs! P.

    AntwortenLöschen
  2. Oder wie Ingo Insterburg gesagt hat: „Auch wenn der Zeiger steht, die Zeit vergeht.“

    AntwortenLöschen
  3. Ach liebe Irmi, diese blöde Zeitumstellung geht mir jedes Jahr wieder auf die Nerven. Ich brauche immer eine ganze Weile, um mich umzugewöhnen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    mir geht es genauso - ich hasse die ständige Umstellung der Zeit! Es gibt die "Sommerzeit" jetzt weit mehr als 30 Jahre - aber daran gewöhnt habe ich mich nie. Schon gar nicht an das Aufstehen eine Stunde früher...
    Immerhin habe ich mir aber mittlerweile gemerkt, wann die Zeit vor- und wann sie zurückgestellt wird. An meiner Abneigung ändert das aber nichts!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes, sonniges Osterfest!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Es ist mal wieder so weit und der Biorhythmus von Mensch und Tier kommt aus dem Gleichgewicht.
    Man benötigt wieder etliche Tage, bis man sich an die umgestellte Zeit gewöhnt hat.

    Das israelische Sprichwort kann ich nur unterschreiben. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi, seit meine Kinder klein waren - und das ist jetzt einige Zeit he - habe ich über den Blödsinn dieser Zeitumstellung geschimpft. Auch mit Deinen anderen Gedanken sprichst Du mir aus der Seele. Kann es sein, dass die Menschheit sich immer wieder von krankhaft selbstverliebten und menschenverachtenden Wichtigtuern an der Nase herumführen lässt? Hab trotzdem eine schöne Zeit.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    von mir aus könnte das abgeschafft werden.
    Ich wünsche dir schöne Ostertage.

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    offensichtlich müssen wir auch weiterhin mit dieser überflüssigen Zeitumstellung leben.
    Versuchen wir also, es möglichst gelassen zu nehmen, gell.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. ...ich finde das auch völlig überflüßig, liebe Irmi,
    gut hast du das beschrieben,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. ....warum "man" am ausgemachten "Schmarrn" der Zeitumstellung immer noch fest hält - "DIE" VERSTEHEN DAS NICHT,
    DASS "WIR" DAS NICHT VERSTEHEN ! - Was nutzt´s, wursteln wir halt wieder so weiter ;-((
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi, ja die Zeitumstellung! Bis es bemerkt wurde, daß es Blödsinn ist, whatte sich halb Europa schon damit eingerichtet. Das kriegen wir nun wohl nie mehr los.
    Mit herzlichem Gruß Margarethe

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Irmi,
    es dauert Wochen, bis sich mein Biorhythmus der Zeitumstellung angepasst hat. Alles passiert zunächst zur falschen Zeit.
    Einen Gewinn kann ich darin nicht sehen. Es wäre schön, sich auf eine Zeit festzulegen und dies dauerhaft beizubehalten. Egal, ob Normalzeit oder Sommerzeit.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Ich halte davon auch nichts, liebe Irmi. Aber leider können wir das kaum als Einzelne ändern. Von mir aus kann die Zeitumstellung ab sofort abgeschafft werden.
    Die derzeitige Zeit ist unsere ursprüngliche Zeit und so sollte es bleiben.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    ein toller Beitrag zur Zeitumstellung.
    Die im Frühling nervt mich immer noch.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  15. Gut, liebe Irmi, dass Du über dieses Zeitchaos schreibst, gleichzeitig ein wenig "Dampf abgelassen hast"!!! Ich schmunzele, obwohl mir diesbezüglich nicht zum Lachen zumute ist.

    Es ist nämlich wirklich ein großer Blödsinn, im Frühjahr und im Herbst die Zeit vor- oder zurück zu stellen. Im Radio erzählte man unlängst, dass es gerade für die Landwirte sehr problematisch ist: Denn die Milch, die Eier werden abgeholt bzw. müssen zu einer bestimmten Zeit gebracht werden, als könnten die Hühner den Legeprozess stundenweise vor- oder nachstellen...

    Das Umstellen der Uhren beschäftigt meinen Mann eine Stunde, da sind die Uhr am Backofen, im Auto, diverse Wecker, die Armbanduhren, ja auch bei den Receivern für die Fernseher kann man sich nicht darauf verlassen, dass sich die Zeit automatisch korrigiert.

    Bin gespannt, wann die Zeitumstellung endlich abgeschafft wird.

    Besonders interessant fand ich außerdem Deinen Post über das Schreien der Babies.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  16. Blöde Zeitumstellung, genau im Urlaub, wo man doch etwas länger schläft und ich bin eh immer so müde.

    Liebe Grüße und frohe Ostern ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  17. liebe Irmi,
    oh, ich würde mir wünschen, dass man die Zeit nicht mehr auf Sommer?-oder Winter? Zeit umstellt. Jedes Jahr kurz vor der Umstellung werden Statistiken aufgestellt, wie viele Menschen die Abschaffung der Umstellung für besser halten - wohl die Mehrzahl! Aber! es geschieht nichts! Ich frage mich, wer hat hiervon einen großen Vorteil? Ich freue mich schon auf den Herbst, wenn man die Stunde wieder zurück bekommt!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  18. Yes, it is just to be hour twice per year, WHY.........................

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    ich finde auch, dass das wieder abgeschafft werden müsste, damit nicht immer der Lebensrhythmus durcheinander gerät. Man sollte mal eine Kampagne starten.LG Eva

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi..
    gutes Thema wieder... ich finde die Zeitumstellung überflüssig und habe auch den Eindruck, daß eine Zeitveränderung dem Organismus schadet.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    Wir haben die Uhr schon zwei Wochen früher umgestellt und es macht sicher einen Unterschied damit den Tag länger Licht hat.
    Und das mit der kleiner Jetlag hat mich lachen lassen! Wir sind immer in Indonesien zur Arbeit geflogen; nein nicht im Urlaub sondern zur Arbeit und dafür mußten wir die Uhr 12 Stunden vorzustellen - dann erst redet man von Jetlag! Oh Gott... solche Kleinigkeiten. Wenn man im Urlaub fliegt hat man öfters kleine Unterschiede und das ist doch gar nichts.
    Auch diejenigen die wenig draußen im Garten oder auf'm Land arbeiten die sehen es ja anders...
    Liebe Grüße und eine schöne Osterzeit!
    Mariette

    AntwortenLöschen
  22. Mir persönlich macht die Umstellung nix aus, aber auch ich finde sie absoluten Quatsch, vor allem weil auch die Tiere darunter "leiden" müssen^^. Der Canarische Präsident hat sich auch in diesem Jahr wieder an Madrid gewandt und für eine Abschaffung stark gemacht. Mal sehen ob das dann irgendwann mal klappen wird.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  23. Toll geschrieben liebe Irmi und du hast so Recht mit allem. Ich bin auch immer mindestes eine Woche völlig kaputt und unsere Tiere sind auch ganz durcheinander. Aber niemand ändert was, obwohl längst klar ist, dass der eigentliche Grund der Einführung der Sommerzeit nichts gebracht hat. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.