Freitag, 8. April 2016

Eine wichtige Entdeckung

Das Lutherjahr wirft seine Schatten voraus. Dazu passt, dass in der Forschungsbibliothek Gotha ein wertvolles Original der Reformationsgeschichte wiederentdeckt wurde: die lateinische Handbibel des Theologen Friedrich Myconius.
Der 500 Seiten dicke Band  gehört neben der von Myconius verfassten Geschichte der Reformation und mehreren Handschriften mit seiner Korrespondenz zur reformationsgeschichtlichen Sammlung, die bis in die 1730er Jahre hinein von den Gothaer Herzögen angelegt worden war. Zuletzt war die Bibel mit vielen handschriftlichen Notizen des ehemaligen Franzikanermönchs 1919 von einem Wissenschaftler beschrieben worden und dann fast in Vergessenheit geraten. Nun wurde sie bei der Online-Katalogisierung der Drucke aus dem 15. und 16. Jahrhundert wiederentdeckt. Der in braunes Kalbsleder gebundene Band demonstriert die Entwicklung Friedrich Myconius´ vom Franzikanermönch zum Anhänger der Reformation. In seinen zahlreichen handschriftlichen Notizen legt der 1546 in Gotha gestorbene Theologe ein klares Bekenntnis zum Luthertum ab.



Friede gilt mehr denn alles Recht, 
und Friede ist nicht um des Rechtes willen,  
sondern Recht um des Friedens willen gemacht. 
Darum, wenn ja eines weichen muß, 
so soll das Recht dem Frieden 
und nicht der Friede dem Rechte weichen.
Martin Luther

Heute hat sich

Nele ("von Herzen")

hier am Neckarstrand eingefunden. Darüber habe ich mich sehr gefreut.
Fühl dich wohl hier.

Kommentare :

  1. Meine liebe Irmi,
    ja, das war sicher eine sehr interessante Entdeckung! Der ausgewählte Spruch paßt besser den je ...
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein schönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Irmi!
    Ein herzliches Dankeschön für Deine lieben Worte (auf meinem Blog) schicke ich zu Dir.
    Luthers Worte zum Frieden sind so aktuell wie einst. Ich wünsche mir sehr, dass dies von Menschen mit Einfluss gedacht, gelebt und entschieden wird.
    Und weil auch kleine Schritte zählen, werde ich heute versuchen meine Gedanken mit Frieden zu denken.

    Alles Liebe
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Irmi,
    Ein wunderschöner, weiser Spurch und man darf die
    Hoffnung nicht aufgeben, dass die Menschen sich für diesen
    Frieden entscheiden.
    "Friede mit sich selbst ist Friede mit der ganzen Welt."
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Luthers Worte zu Recht und Frieden werden wohl immer ihre Gültigkeit besitzen. Sie sind so wahr und heute so aktuell wie damals.
    Der Frieden ist das höchste Gut der Menschheit, aber leider gibt es noch immer keinen Weltfrieden.
    Sei herzlich gegrüßt und hab einen schönen Tag
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    diese wahren Worte von Luther werden immer Bestand haben, ich denke gerade in dieser Zeit, in der wir gerade leben, mehr denn je... Frieden ist Harmonie...
    Ich wünsche dir ein sonnenschönes Wochenende.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    Danke für Deinen interessanten Artikel. Mir gefallen Luthers Worte sehr gut, unbedingt nachdenkenswert!
    Hab einen feinen Freitag,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  7. wie wahr..
    würden die Menschen es doch endlich beherzigen
    wenn jeder mit seinem Nächsten in Frieden leben würde gäbe es keine Zwietracht mehr
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    ich danke dir sehr für dein Kommentar und das dir mein Blog gefällt. Sobald ich Zeit habe schaue ich mir deinen Blog nochmal genauer an.

    Ich habe deshalb nur Monatsvorsätze und nicht für ein ganzes Jahr, denn die vergesse ich und halte mich auch nicht daran. Lach.

    Habe ein tolles Wochenende.

    AntwortenLöschen
  9. Mein Mann sagt gerne: lieber lass den Irrtum leben, als die Liebe sterben!
    So fängt im kleinen an, was gross werden soll
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi
    Luther wusste schon früher Frieden ist das wichtigste Gut auf Erden!Wenn sich doch mehr die Welt dafür interessieren würde es zu wollen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Heute wie damals ist der FRieden untereinander das wertvollste das wir haben,
    leider wird das oft vergessen oder verdrängt, wird angeblich Wichtigerem der Platz gelassen den der FRieden einnehmen müsste um gut miteinander zu leben..
    so bereichern wir uns indem wir uns gegenseitig lesen...
    dir schöne Grüße in deinen Tag liebe Irmi, deine interessanten Entdeckungen sind mir immer wieder eine Freude zu lesen..
    herzlichst Angelface...von dir zu mir, und mir zu dir...:))

    AntwortenLöschen
  12. ....das wäre ein kurzes und für alle Staaten gültiges Regierungsprogramm!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi!
    Wenn auf der ganzen Welt mal nur an einem einzigen Tag Frieden wäre, das wäre ein Wunder.

    Lieben Gruß Von Alison

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi, sehr schön, dass diese alten Schriften immer wieder irgendwo auftauchen. Ich finde das super spannend. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    SUPER das es wieder gefunden worden ist und heutzutage kann man es ja auch einfach festlegen. So etwas ist sehr, sehr wertvoll und wir können alle davon lernen!
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    der Luther’sche Spruch ist klug und wahr sollte viel häufiger beherzigt werden als er es wird…

    Und Entdeckungen wie diese bringen ganz gewiss manche neue Erkenntnisse… Handschriftliche Notizen aus einer so fernen Zeit … wie faszinierend muss es (auch für „Nicht-Theologen“) sein, darin zu lesen.

    Alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/noch-ein-fruhlingsspaziergang.html

    AntwortenLöschen
  17. Danke wieder für die Info
    und die lesens- und nachdenkenswerte Worte von Luther.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  18. Eine interessante Entdeckung!
    Danke für deine lieben Kommentare! Dir ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    Friede auf der ganzen Welt, dass wär was Schönes.
    Worte die vor langer Zeit, den selben Wunsch belegten und nie an Wert verloren haben.
    Nur gibt es leider eine Anzahl Menschen, die so selbstsüchtig sind und solchen klugen Worten keine Bedeutung zollen. Leider.
    Hab noch eine feine Woche,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.