Sonntag, 2. Oktober 2016

Dies und Das über das Erntedankfest

Vorhin hörte ich frohes Kinderlachen und ging ans Fenster. Dort versammelten sich viele Kindergartenkinder, die mit ihren gefüllten Körbchen aus dem Kindergottesdienst kamen und darauf warteten, dass sie mit Kleinbussen in die Altenheime gefahren wurden. Dort warteten die Heimbewohner schon auf diese fröhliche Schar.

Mit dem Erntedankfest erinnern die evangelischen und katholischen Christen an die Abhängigkeit des Menschen von der Natur. Sie danken Gott für die Feld- und Obsterträge des Jahres. Das in der Regel am ersten Sonntag im Oktober begangene Fest spielt heute besonders im ländlichen Raum noch eine wichtige Rolle. Viele Kirchen sind dann mit Getreideähren und Früchten geschmückt. In der christlichen Tradition ist das Fest seit dem 3. Jahrhundert belegt, in der vorchristlichen Zeit gab es bei den Griechen und Römern ähnliche Bräuche. Auch das Judentum kennt Erntefeste.

Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich die Bedeutung von Erntedank. Mit Beginn der industriellen Massenherstellung von Lebensmitteln verlor das Fest allmählich  an Wichtigkeit. Im Dritten Reich instrumentalisierten  die Nationalsozialisten den Termin, um Landwirte enger an die  "Volksgemeinschaft"  zu binden. Mit dem gestiegenen Umweltbewusstsein stellen heute viele Gemeinden auch die Bewahrung der Schöpfung in den Mittelpunkt des Festes.
(Quelle:  "Die Schöpfung"




Ein Samenkorn lag auf dem Rücken,
die Amsel wollte es zerpicken.
Aus Mitleid hat sie es verschont
und wurde dafür reich belohnt.

Das Korn, das auf der Erde lag,
das wuchs und wuchs von Tag zu Tag.
Jetzt ist es schon ein hoher Baum
und trägt ein Nest aus weichem Flaum.
Die Amsel hat das Nest erbaut;
dort sitzt sie nun und zwitschert laut.
(Joachim Ringelnatz)

Kommentare :

  1. liebe irmi, ich mag das fest super gern, es ist nicht nur aus glaubenssicht schön, sondern es stimmt mich auch immer sehr gut auf den herbst ein :).
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    das hast sehr gut beschrieben - Erntedank gerät in den Grossstädten leider in Vergessenheit. Ich hoffe, es geht Dir etwas besser.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben heute auch Erntedank gefeiert, und die Gaben anschliessend zu Gunsten der Gemeinde diesmal, versteigert. Auch schon haben wir eine Handwerkerschule oder ähnliches unterstützt. Das ist jedesmal ein grosser Spass für alle, und es werden unglaubliche Preise für z.b. Ein Glas Konfitüre bezahlt 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Servus Irmi,
    mit jedem Apfel, jeder Birne, jeder Zwetschge die wir von unseren schon etwas betagten Bäumen holen sind wir dankbar und im Winter erst recht, wenn das Eingemachte auf den Tisch kommt !!
    Eine schöne Sonntags-Verlängerung,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns wird die Kirche auch zu Erntedank besonders geschmückt und es gibt auch einen Dankgottesdienst. Hab´ noch einen schönen Feiertag.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    auch wenn ich mit den kirchlichen Feiern nichts am Hut habe - ich bin dankbar, dass ich jeden Tag zu essen und ein Dach über dem Kopf habe, dass ich gesund bin und nicht jeden Cent umdrehen muss. Ich freue mich über den Farbenreichtum des Herbstes und sogar über die Stürme, die das Laub von den Bäumen fegen...
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend und einen geruhsamen Feiertag morgen
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    da sprichst du etwas an, was mich derzeit sehr bewegt.
    Ich gehöre zu den Menschen, die den Religionen skeptisch gegenüber stehen.
    Vor der Natur habe ich jedoch höchsten Respekt. SIE schenkt uns das Leben.

    Ein Erntedankfest, ganz egal wer es ausrichtet, ist daher eine wundervolle Sache.
    Auf den Märkten werden Obst und Gemüse in allen Farben angeboten. Uns geht es GUT und dafür kann man auch mal DANKE sagen.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Heike


    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    danke für den schönen Post zum Erntedankfest!
    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Dankbar sei über die Ernte..nichts ist selbstverständlich..
    das Gedicht Irmi..nett wie IMMEr con dem Herrn Ringelnatz
    einen schönen Tag mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Irmi,

    Erntedankfeste liebe ich sehr, zeigen sie doch immer wieder, wie wichtig all das für uns ist und wie ehrfürchtig und dankbar wir eigentlich dafür sein sollten, denn die "Industrieware" bringt nur eines:
    Eine Zivilisationskrankheit nach der anderen und mal ehrlich....., wer versteht noch die Deklarierung der ganzen Zusatzstoffe???
    Wenn ich früher mit meinem Vater seine Schwester besuchte, dann ging sie in den Garten, holte einen frischen Salat, frische Eier aus dem Stall und Kartoffeln, die waren sowieso eingekellert...
    Noch heute erinnere ich mich an den Geschmack und mein Teller zeigte ihr immer, dass es mir wahnsinnig gut geschmeckt hat - auch ohne Fleisch, denn das gab es bei uns allen nur einmal in der Woche!

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Feiertag

    Uschi
    Hutliebhaberin.blogspot

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    was für ein schönes Gedicht von Ringelnatz. Das gefällt mir!
    Ich persönlich finde die Sitte des Erntedankfestes immer und auch heute noch schön. Wir können uns doch von Herzen freuen, dass wir genügend und frisches und selbstgemachtes zum Essen haben.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    ich finde es immer wieder schön, wenn Jung und Alt zusammengebracht werden. Nichts kann schöner sein als Kinderlachen und ich glaube, dass dies auch die Heimbewohner genießen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Moin Irmi!
    Bei uns haben sich mehrere Dörfer zusammen geschlossen. Dort wird dann abwechselnd das Erntefest ausgerichtet. Einen Sommer hatte ich mein Rad mit Mais und Kürbis geschmückt. Das war ein besonders schönes Jahr. Und schönes Wetter hatten wir da auch.

    LG Alison

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi, Erntedank ist eines der schönsten Feste für mich, die wir haben.
    Da können wir unsere ganze Dankbarkeit zeigen darüber, wie die Natur für uns sorgt.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    wie schön du diesem Tag gedenkst!
    Ich mag ihn auch sehr gerne, obwohl ich täglich immer wieder dankbar bin,
    finde ich es schön zu dem noch einen öffentlich gefeierten Tag der Dankbarkeit zu haben!
    Danke für deinen schönen Post!
    Sei herzlich gegrüßt und alles Gute dir,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    ja, ich freue mich über diesen Post und die Worte zum Erntedankfest. Ich finde das Gedicht von Herrn Ringelnatz wunderbar♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    Im Allgemeinen wird ganz wenig noch gedacht an die Ernte die uns ja alle ernähren soll... Ich fand es immer ein gutes Fest!
    Das Gedicht ist auch treffend, mit Geduld wird man belohnt und doppelt.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  18. Auch in unserer Gemeinde ist es Brauch, dass die Kindergartenkinder mit gefüllten Körben in die Kirche gehen. Zum ersten Mal gehörten unsere Enkel nicht mehr dazu, da sie jetzt beide in die Schule gehen. Ich wünsch dir einen schönen Sonntagabend! LG Martina

    AntwortenLöschen
  19. ah - ein mir unbekanntes ringelnatzgedicht, sie sind oft wie zufällig entstanden mit viel leichtigkeit...
    vom dorf, als kind der landwirtschaft, mit diese erntedankfesten verwachsen bleibt der herbst etwas besonderes. die belohnung für alle mühe!
    liebe grüsse!
    kelly

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde diesen Brauch heute wichtiger denn je. In Zeiten des Überflusses vergessen die Menschen schnell, was es bedeutet immer alles zu bekommen und wie schnell sich das ändern kann.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi, danke, dass Du uns auf fiese schönen Bräuche aufmerksam machst. Hoffr, Dir geht ed wieder besser. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  22. Das ist aber ein niedliches Gedicht und sehr bedeutsam, wir sollten für so vieles im Leben dankbar sein.
    Liebe Grüße in den Abend von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi
    Ich schicke dir liebe Herbstgrüsse!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  24. in Herten-Langenbochum legen sie einen Früchteteppich.
    lg

    AntwortenLöschen
  25. Meine liebe Irmi,
    ich schicke Dir liebe Grüße und hoffe, es geht Dir gut ....
    ♥ Allerliebste Grüße ,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi,

    es gefällt mir, wenn „Erntedank“ wieder mehr in den Mittelpunkt rückt – Lebensmittel sind nichts Selbstverständliches, und Dankbarkeit ist ohnehin etwas, das meiner Meinung nach wieder verstärkt erlernt werden sollte.

    Herzliche Grüße aus Rostrosenhausen,

    Traude

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi viel Grüsse auch von mir. Ich denk sehr oft an Dich, und wünsche Dir dass Du einen schönen Herbst erlebst, dass es Dir gut geht
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  28. ...nun ist es schon wieder ein paar Tage ruhig hier, liebe Irmi,
    ich hoffe, dass es dir einigermaßen gut geht und schicke dir gute Wünsche,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Irmi,
    der Pause nach zu urteilen, geht es dir wohl wieder gesundheitlich nicht so gut.
    Deswegen möchte ich dir die allerbesten Gesundheitswünsche senden und dir ein
    erholsames und erträgliches Wochenende wünschen.
    Alles Gute für sich!
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  30. danke wieder für die schönen Zeilen und Bilder zum Erntedankfest. Bei uns findet zu dieser Zeit immer die Michaeliskirchweih in unserer Nachbarstadt Fürth statt. Da gibt es immer einen schönen Erntedankfestzug.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Irmi, ich mõchte mich als Leserin und Ab-und-zu-Bloggerin zurück melden und wünsche dir vorerst einmal einen goldenen Herbst

    AntwortenLöschen
  32. Erntedank ist ein schöner Brauch
    der hoffentlich noch lange bewahrt wir
    das Gedich von Ringelnatz passt gut dazu ;=
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Irmi,
    ich schaue immer wieder hier vorbei. Da Du jetzt schon seit etlichen Tagen nichts mehr eingestellt hast, hoffe ich, dass Du wohlauf bist....
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen
  34. Ich mache mir ernsthaft Sorgen. eva

    AntwortenLöschen
  35. wir vermissen Dich so sehr. hoffentlich geht es bald wieder besser. Alles Gute und gute Besserung
    babs, eva, susi

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Irmi,
    ich denke ganz oft an dich vermisse dich und hab Sorg um dich....
    Alles alles Liebe und Gute für dich!!!
    Hab immer noch das Bild vor Augen was du vor einiger Zeit beschrieben hast.....
    Hier einfach ein kleines Zeichen für dich damit du spürst, dass du nicht vergessen bist
    und auch ich an dich denke!
    Sei beschützt!!!!!!!
    Herzlicht Monika*

    AntwortenLöschen
  37. Hallo liebe Irmi, wo steckst du? Nun ist es schon so lange still hier und alle machen sich Sorgen. Ich hoffe, dass nichts Schlimmes passiert ist. Hab ein gutes - nicht so gruseliges - Wochenende.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  38. Hallo liebe Irmi, gerade musste ich an Dich denken und lasse herbstbunte Grüße bei Dir! Ich hoffe, es geht Dir gut in Deiner Auszeit, dass Du Erholung und Genuss findest.

    Mit herbstlich-bunten Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Irmi, es sind viele, die an dich denken und dich vermissen. Ich hoffe auch, dass es dir gut geht und wenn dem leider nicht so sein sollte, wünsche ich dir, dass es besser wird. Sei behütet, Birgit

    AntwortenLöschen
  40. liebe irmi, alles alles gute und möge die gesundheit dir hold sein. das wünsche ich dir von herzen. dir gute gedanken sendend. zucker

    AntwortenLöschen
  41. Meine liebe Irmi,
    auch ich bin voller Sorge und hoffe, es geht Dir gut! Meine Gedanken sind bei Dir, Du Liebe und ich wünsche Dir von ganzem Herzen das allerbeste und, wenn es wieder eine schlimme Phase geben sollte ( was ich aber nicht hoffe! ), schnelle und vor allem anhaltende Genesung!
    Sei ganz lieb umärmelt,
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Irmi!
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Advents- und Weihnachtszeit. Egal, wie es kommt.

    Ganz ♥lich Alison mit Beppi

    AntwortenLöschen
  43. Auch ich bin etwas beunruhigt ob des langen Stillschweigens hier im Blog.
    Ich hoffe, dass du keine schlimme Zeit gerade durchmachst, falls ja, dann wünsche ich dir alles, alles Gute.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Irmi,
    jetzt schaue ich nach einiger Zeit mal wieder hier herein - aber kein Lebenszeichen von Dir ...
    Ich hoffe, das bedeutet nicht, dass es Dir total schlecht geht !
    Auf alle Fälle denke ich sehr oft an Dich und hoffe, dass Du Dich bald wieder zu Wort melden kannst!
    Ganz liebe Grüße, und alles Gute für Dich!
    Christine

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Irmi,
    wie geht es dir ?
    Ich denke an dich !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Irmi,
    Dein Ringelnatz ist einfach köstlich und Deine Bilder auch!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  47. Die Zeit läuft und läuft - und ich mache mir immer noch Gedanken. Liebe Irmi, wo steckst du? Ich hoffe, wie auch immer es dir geht, du hast liebe Menschen um dich und bist nicht allein.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  48. auch ich frage mich ob es dir gut geht ich hoffe es liebe Irmi!
    Lieben Gruss da lass von mir
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.