Donnerstag, 17. November 2016

Novembergedanken

Ich möchte auf keinen Fall den Eindruck vermitteln, dass ich in den letzten Wochen einen lieben Menschen verloren habe. Das ist nicht der Fall.
Aber der November führt ganz einfach zu Gedanken, die tiefgehender sind. Es nützt nichts, wenn wir nur trauern und uns selbstbemitleiden. Alle haben Verluste von lieben Menschen erlitten. und dennoch: Nimm es dir zu Herzen und sieh ein, wie überaus kostbar jede Stunde deines Lebens ist und lerne jetzt zu leben und möglichst so zu leben, dass dich nichts beschwert. 
Das Leben hat noch viele helle Stunden bereit - darauf hoffe ich ganz fest. Denn wie heißt es so schön: Nach ganz dunklen Stunden sieht man immer ein kleines Licht am Ende des Tunnels.



Auch in den letzten Wochen war es ein Gehen und Kommen auf meinem Blog. So ist das eben. Aber Gehende (Reisende) soll man bekanntlich nicht aufhalten.
Ich freue mich, dass  am Neckarstrand gelandet sind:

Modewerkstatt Heike Tschänsch
Ingrid S.
Dee Rajf
Nele von Blaubeerenhaus

Nehmt ganz einfach Platz und fühlt euch wohl. 


November

Solchen Monat muß man loben;
Keiner kann wie dieser toben,
keiner so verdrießlich sein,
und so ohne Sonnenschein!

Keiner so in Wolken maulen,
keiner so mit Sturmwind graulen!
Und wie naß er alles macht!
Ja, es ist ´ne wahre Pracht.
Seht das schöne Schlackerwetter!
Und die armen welken Blätter,
wie sie tanzen in dem Wind
und so ganz verloren sind!
 
Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt
und die durcheinanderwirbelt
und sie hetzt ohn´ Unterlaß;
Ja, das ist Novemberspaß!
(Heinrich Seidel)




Kommentare :

  1. Guten Morgen liebe Irmi,
    es ist schön wieder von zu lesen. Ich hatte Dich vermisst. Der November reißt manche Menschen in seinen nebligen Schlund, erinnert an die Gräber, an unsere Endlichkeit.

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    Du hast schon recht, der November ist ja meist ein sehr trüber Monat, da sind solche Gedanken einfach vorprogrammiert. Und Du hast auch recht mit Deinen anderen Worten. Nach dunklen Tagen folgen auhc wieder helle Tage :O)
    Danke für diesen so schönen Post und vor allem auhc für das Novembergedicht von Herrn Seidel, das ich so sehr liebe!
    Hab einen schönen , guten und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und einen festen Drücker, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi
    Schöne Wort hast du gefunden um die Novemberstimmung einzufangen. Im November packt mich immer der Blues und der dauert dann bis in den Januar. Für mich wäre ein Winterschlaf ideal ;))
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. abholbereit sind 5 säcke novemberblues, energievoll und mit laub gefüllt...
    liebe irmi,
    es war eine lange vergebliche suche nach neuen einträgen, fein hier wieder text und inhalt zu finden. kostbare stunden bewusst wahrnehmen, du hast so recht. die fülle an eindrücken und nachrichten grad in der letzten zeit wurde ein zeiträuber ohne einfluss.
    erholsame zeit verbringe ich im garten und auf reisen und einladungen.
    herzliche grüsse!
    kelly

    AntwortenLöschen
  5. Sehn was man hat, Gutes tun und Liebe Leben. Das ist Leben
    Ich wünsche dir viele helle Sonnensprenkel in deine Tage
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. ...so wie Herr Seidel kann man den November natürlich auch beschreiben, liebe Irmi,
    und dann klingt er doch ganz angenehm...gerade scheint die Sonne zum Fenster herein, aber es stürmt auch,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, liebe Irmi, ich bin noch da ♥

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    was für ein feines Novembergedicht! Es klingt irgendwie lustig und positiv!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. "Novemberspaß" vom Feinsten, das hatten wir heute auch - nur der Wind hat den Tag "verschlafen" ;-)
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    ich bleib auf Deinem Blog. Der November ist ein sehr trüber Monat. Aber was soll's. Wir können es ja nicht ändern.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  11. liebe Irmi,
    auch wenn der November der Trübe Monat ist - ich mag ihn!
    Ein schönes Gedicht!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag wie Gerti den November. Er ist der Monat, indem ich mich mit mir selbst beschäftige und hinterfrage, was ich so tun & lasse, was ich will, wohin es gehen soll. Oder ich lasse meinen ( oft traurigen ) Gefühle endlich mal Raum. Letztes Jahr war es so bedrückend. In diesem Jahr ist mir neue Kraft & Energie zugewachsen.
    Das wünsche ich dir von Herzen 💕
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Irmi, meine liebe Irmi,

    fühl Dich ganz einfach herzlich gedrückt....!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    ich freue mich so sehr, dass du wieder zurück bist!!!
    Habe mir wirklich Gedanken um dich gemacht und es ist mir viel zu dir durch den Kopf gegangen.....
    Gerade als ich sah, dass ich dir auch eine Mail schreiben könnte und gerade deine Mailadresse gespeichert hatte,
    sah ich deinen Rückmeldepost und konnte es beinahe nicht fassen, dass dies zeitgleich geschah....
    Ich freu mich sehr.....
    Schön, dass du wieder da bist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sei ganz herzlich gegrüßt und danke für deine schönen Beiträge!!!
    Alles Liebe und Gute weiterhin für dich und für das was schwer ist ein gutes Ohr zum Reden
    und helfende Hände wünsche ich dir!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.