Donnerstag, 15. März 2018

Dies und Das über den Sonnenkönig

Bildergebnis für Ludwig XIV - kostenlose Fotos 

Gerade mal vier Jahre war der Sohn Ludwigs XIII.  alt, als er vom Vater den Thron erbte. Bis er die Alleinherrschaft  übernahm, dauerte es zwar weitere 18 Jahre. Aber Ludwig XIV. wuchs stets in dem Bewußtsein auf, eine essenzielle Rolle zu spielen.
Den Satz: "Der Staat bin ich" hat er wohl nie gesagt, aber in diesem Stil regiert. Zum Symbol seiner Herrschaft wählte er die Sonne. So wie sie im Mittelpunkt des Sonnensystems steht, wollte er der Mittelpunkt Frankreichs sein. Das Volk bezeichnete ihn deshalb in spöttelndem Ton als "Sonnenkönig".
Seine Gemahlin und er endeten auf der Guillotine.

Bildergebnis für Ludwig XIV - kostenlose Fotos

Kommentare :

  1. Liebe Irmi
    was sie sich einbildeten so zu regieren dass sie so endeten dann ....
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    und er lebt noch immer in unserer Erinnerung. Der Sonnenkönig - er war trotzallem eine unvergessliche Persönlichkeit.

    Hab heute einen schönen sonnigen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Irmi,
    ach ja, der liebe Sonnenkönig ... das war schon eine " ausgefallene" Persönlichkeit ;O)
    Danke für die Erinnerung daran :O) ICh kann mich gut an die SChulzeit erinnern, als er Thema im Unterricht war ...
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und einen herzlichen Drücker, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ein guter Reiter und Tänzer war er auch, wie ich hier nachgelesen habe ...
    https://www.planet-wissen.de/geschichte/persoenlichkeiten/ludwig_der_vierzehnte_der_sonnenkoenig/index.html

    Es ist immer wieder interessant, in diese Zeiten einzutauchen, die uns zeigen, dass sich manches halt nicht verändert hat.

    Hab einen schönen Tag, liebe Irmi,
    ich sende dir liebe Morgengrüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    der Sonnenkönig Ludwig XIV starb 1715 im Schloß Versailles und nicht auf dem Fallbeil!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_XIV.


    Mit Gruß
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    danke für die Erzählung über den Sonnenkönig.
    Immer wieder schön, so punktuell bei dir informiert zu werden,
    mit Wissen beschenkt und nicht in der Fülle überfordert, dass genieße ich sehr!

    Ich möchte dir DANKE sagen für deine lieben Besuche und Kommentare bei mir in den Blogs! :)
    Besonders freut es mich, dass es dir wieder ein wenig besser geht und wir dich bei dir
    und bei uns wieder finden dürfen.
    Sei beschützt und eine möglichst stabile Gesundheit wünsche ich dir von Herzen,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,
    große Persönlichkeiten schreiben Geschichte. Unvorstellbar, dass früher schon Vierjährige regieren durften.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    der Sonnenkönig hatte eine "österreichische Mutter" - Anna von Österreich aus dem Hause Habsburg - das ist mir noch aus der Schulzeit in Erinnerung. Sie war eine, für damalige Verhältnisse, wunderschöne Frau und hatte zu Ludwig ein besonders inniges Verhältnis.
    Jahrhunderte später reden bzw. schreiben wir immer noch von Menschen, die uns, wären wir damals am Leben gewesen, nicht so sehr begeistert hätten. ;-))

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  9. Ja und da war es dann vorbei mit der Sonne . . . .
    Revolution, Kopp ab !

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    Geschichte ist immer interessant, da sehr lehrreich für die Zukunft. In der franz. Revolution ging für viele Adelige die Sonne für immer unter.... Was für grausame Zeiten.
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi, an ihn kann ich mich so gut aus der Schulzeit erinnern.
    Ich hoffe, es geht Dir wieder besser!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    Ludwig XIV war auf jeden Fall eine interessante und vielseitige Persönlichkeit.
    Ich wünsche Dir einen feinen restlichen Donnerstag
    und schicke liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    mich fasziniert die französische Geschichte schon immer. Sie ist so interessant und vielschichtig. Die Könige waren schon verschwenderisch und von sich eingenommen. Aber heute gibt es ja auch solche Herscher, die meinen ihnen gehöre die Welt!
    Ich denke solche Menschen wird es immer geben und leider auch welche, die sie auch noch hofieren.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Irmi,
    manchmal denkt man, he, die hatten das gut, keine Geldsorgen, brauchten nichts selber machen, riesen Paläste usw. aber ich möchte nicht mit ihnen getauscht haben. Immer wenn ich Schlösser oder Burgen besichtige, denke ich, so richtig gemütlich wirkt es nich auf mich. Räume so groß, dass man sich verlaufen kann, da ist mir mein Sofa lieber. Ob die Könige sich immer so wohl gefühlt haben? Die standen oft mächtig unter Druck und die vielen Annehmlichkeiten, die wir haben, hatten sie auch nicht. Eine Reise z.B. von Paris nach Wien in der Kutsche.... die Strapazen die die Menschen aushalten mussten, da reisen wir mit der Bahn, auch wenn sie oft Verspätung hat, bequemer.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.