Samstag, 11. September 2010

Dies und Das und Baumringe


Es ist ein aufschlussreicher Blick in die Vergangenheit, ermöglicht durch die Jahresringe
trockenheitsempfindlicher Bäume. Untersucht wurden Holzringe aus mehr als 300 verschiedener Regionen Asiens. Die Ausprägung der einzelnen Ringe liefert wichtige Informationen über vergangene Klimaveränderungen. Breite Ringe weisen auf ein hohes Wachstum und hohe Niederschlagsmengen hin, schmalere auf Schädlingsbefall oder fehlenden Regen.
Mit Hilfe dieser Daten können Schwankungen des asiatischen Monsun, eines der größten Wettersysteme der Welt, bis ins Jahr 1300 zurückverfolgt werden.
Auf diese Weise wurden lang anhaltende Dürreperioden genauer erfasst und regionalisiert. Diese Ergebnisse erklären sogar historische Ereignisse. Vieles deutet darauf hin, dass eine dramatische Trockenperiode von 1638 bis 1641 mit für das Ende der Ming-Dynastie in China verantwortlich ist.
(Quelle: Science)

Wusstest Du schon…
Man kennt Leonardo da Vinci als Maler, Architekt und Bildhauer – er war aber auch der erste, der herausfand, dass die Ringe in der Baumrinde auf das Alter eines Baumes hinweisen.
Außerdem fand er heraus, dass die Breite zwischen den Ringen, die jährliche Feuchtigkeit anzeigt.

Kommentare :

  1. Hihi Irmili ...kennst Du die Kindersendung "Siebenstein" ...ist meine Lieblingssendung ...mit dem Raben Rudi und dem sprechenden Koffer ..und irgendwie erinnerst Du mich an den Koffer:-)
    Einen dolle lieben Gute-Nacht-Gruss
    Dein
    Kroeti:-)

    AntwortenLöschen
  2. Ist immer wieder interssant...alles was mit Bäumen zusammenhängt.
    Man sollt viel mehr mit ihnen sprechen..
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. liebe irmi,
    endlich komme ich dazu blogs zu lesen. da ging jetzt die halbe nacht drauf.
    weil du immer spät nachts deine einträge machst, bist du bei mir oben auf der liste. doch ich fang immer unten an, also bist du jetzt die letzte für heute... du merkst schon, ich bin ein wenig lala von vielen lesen und kommentieren.
    aber ich muss martina zustimmen; du bist wie der sprechende koffer!
    immer wieder hast du was interessantes zu berichten.
    ich wünsche dir einen schönen tag, grüße dich ganz herzliche und gebe dir noch einen drücker!
    ela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,

    bei dir wird rund um die Uhr
    geschrieben und kommentiert.
    Da mache ich gern wieder mit.
    Oft komme ich auch mehrmals
    auf deine Einträge.
    Sie sind oft sehr wissenschaftlich.
    Bekanntes verstärkt sich, Neues
    lerne ich.

    Einen guten Samstag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Irmi
    ein feiner Beitrag zu den Jahresringen..wer auf diese Sache gekommen ist war mir neu..er muss ein sehr kluger NEUGIERIGER Mensch gewesen sein.

    LG vom katerchen der ein nettes Wochenende wünscht

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, bei manchen Menschen kannste an den Ringen au' viel aussa Vergangenheit erfah'n! So Augenringe oder Bauchringe

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Baumringen kannte ich zwar schon, aber er das entdeckt hatte, das war mir neu.

    Ich bin dann mal fort und liebe Grüße

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  8. Es müßte doch auch eine Pflanze oder Teil des Baumes geben, welche uns die Zukunft ein bisschen erklärt. Denn wie wir ja wissen, aus der Vergangenheit und auch aus deren Fehlern haben wir nie nichts gelernt...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    da ich ein absoluter Naturmensch bin, fand ich Deinen Bericht sehr schön.
    Es ist wirklich interessant was man Anhand der Bäume und Erdschichten alles heraus finden kann.
    Immer wieder spannend einen Blick in die Vergangenheit zu wagen.
    Liebste Grüße und ein sonniges Wochenende wünsch ich Dir,
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. Und Bäume sind das Tollste überhaupt!
    Liebe Irmi,
    auf deinem Blog kann man ja richtig was lernen, denn das der gute Leo in dieser Richtung tätig war, wusste ich noch nicht.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    wieder so ein interessanter Eintrag. Thema Bäume sowieso ... ich liebe sie nämlich über alles.
    Dass es da Vinci war, haben wir sicher in der Schule gelernt. Aber ich hatte es glatt wieder vergessen und war echt überrascht, dies zu lesen.
    Ich finde es immer sehr interessant, an den Jahresringen zu erkennen, wie es dem dazugehörigen Wald wohl ergangen ist.

    Ein schönes Wochenende wünscht
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Irmi und er war auch derjenige, der herausfand, dass die Spanne der ausgestreckten Arme von Mittelfinger zu Mittelfinger fast 100%ig mit der Körperlänge identisch ist.
    Er war soooo schlau, der Leo.
    Ich gehe jetzt mal meine Bauchringe zählen.
    Schönes Wochenende Irmi.
    Die Rosine

    AntwortenLöschen
  13. Leonarda ist bis heute ein großes Rätsel für die Menschheit, ob seiner ungeheuren Kenntnisse. Für mich auch und da werden wir uns noch jahrelang die Zähne ausbeißen.

    Schönes Restwochenende noch wünscht die Shoushou

    AntwortenLöschen
  14. ich mag bäume total gerne :-)
    da vinci war ein genialer mann - also neben der malerei

    AntwortenLöschen
  15. ...wieder was gelernt bei der liebeb Irmi, danke dafür. Bäume mag ich sehr gern, aber so richtige Gedanken habe ich mir noch nicht darüber gemacht. Wünsche dir ein sonniges wochenende, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Das wußte ich noch nicht von da Vinci.
    Danke und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Hoffentlich geht es uns nicht genau so wie den Chinesen. *grusel*

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Wenn Leonardo da Vinci noch leben würde, wäre ich sein größter Fan.
    Unglaublich wie vielseitig er war.
    LG

    AntwortenLöschen
  19. Das war ein ganz Kluger, der Leonardo. Mein Mann würde sagen: "Kein Wunder, ein Landsmann von mir!" *ggg* Ein Multitalent.

    Die Angelegenheit mit den Ringen, die hast du wieder sehr gut vermittelt. Den Grund für das Ende der Ming-Dynastie wusste ich noch nicht.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    kann mich den vielen lieben Kommentaren nur anschließen und Dir noch zusätzlich sagen, wie gern ich bei Dir lese!
    Es gibt immer wieder für Neues und Interessantes zu entdecken!
    Es macht hier sehr viel Freude!
    Schade, dass einige Deiner Kommentare bei mir nicht angekommen sind, denn sie sind mir immer herzlich willkommen .... also ich habe damit nichts zu tun!
    Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und sende einen lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  21. Nabend und Halloho!

    Ein sehr interessanter Beitrag. Auf solche Gedanken wäre ich nie gekommen. Wenn ich nächstes Mal einen abgesägten Baum sehe, schau ich genauer hin.

    Schönes Wochenende wünschen Alice und Fellschoner

    AntwortenLöschen
  22. Es ist richtig, dass man viele Erkenntnisse aus dem Baumringen sammeln konnte, besonders auch bei den Mammutbäumen im Westen Amerikas, sowie bei den Eisbohrungen in den Regionen nahe des Nord- und Süd-poles und man dabei feststellen konnte, dass wir Zeiten auf der Erde hatten, wo es viel wärmer auf der Erde war als heute.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi, auch ich liebe Bäume. Das mit Leonardo ist mir neu. Obwohl ich ein Fan von ihm bin ;) Danke! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. Danke für die lieben Worte!
    Es freut mich, über die Jahresringe zu lesen und was sie aussagen! Bei uns wird mit Holz gearbeitet und jedes Stück erzählt ein Lebensgeschichte!

    LG

    AntwortenLöschen
  25. Der Leonardo da Vinci war ein helles Kerlchen. Was der alles erkannt und erfunden hat.
    Der war ein Phänomen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.