Mittwoch, 1. Dezember 2010

Dies und Das über den Adventkranz


Ich habe in diesem Jahr einen etwas anderen Türkranz erstanden.
Viele Wäscheknöpfe zieren ihn.
Die Meinungen gehen auseinander - aber mir gefällt er.

In der Vorweihnachtszeit darf der Adventkranz nicht fehlen.
Dabei gibt es ihn noch gar nicht so lange:.
1839 leitete der Hamburger Theologe Johann Hinrich Wichern (*1808, +1881), das "Raue Haus", ein altes Bauernhaus in Horn (6 km außerhalb von Hamburg), das als Kinderheim für Kinder aus dem Armenviertel St. Georg in Hamburg genutzt wurde. Mit viel Tannengrün schmückte er den Kronleuchter und setzte 24 Kerzen darauf. Für jeden Tag im Dezember bis zum Heiligabend eine. So sollte den Kindern die Zeit bis Heilig Abend angezeigt werden.
1925 hing ein Adventkranz mit 4 Kerzen zum 1. mal in einer katholischen Kirche in Köln , seit 1930 fortan auch in München. Dieser Brauch verbreitete sich bis heute weltweit. Um 1935 werden dann die ersten häuslichen Adventkränze auch kirchlich geweiht, so wie es bis heute Brauch ist.
Immergrünes in der Wohnung allerdings gab es schon vor 600 Jahren. Zweige von Wacholder, Misteln und Tannen symbolisierten ungebrochene Lebenskraft, Haus und Hof sollten vor Schaden bewahrt bleiben.
Und auch die Kerzen haben ihre Geschichte: Im 14. Jahrhundert galten sie als Zeichen der Hoffnung auf eine neue, hellere Zeit. Kerzen in der Adventszeit waren traditionell rot, sinnbildlich für das Blut, welches Christus für die Menschen vergoss.
Heute werden nur noch 4 Kerzen auf einen Kranz gesetzt, für jeden Sonntag im Advent eine.
Die Kerzen kann man in verschiedenen Größen kaufen, so daß am 4. Advent alle Kerzen gleich hoch sind.
Den Adventskranz sieht man in verschiedenen Versionen:
Ein geschmückter Kranz aus Tannen, Weidenzweigen, Moos oder
aus Kunststoff, Glas oder Metall.
Eine große Wurzel wird in manchen Familien geschmückt und mit Kerzen versehen aufgestellt.


Quelle: Brauchtum, Regionalbräuche

Kommentare :

  1. Huhu Irmili ...die Geschichte um den Adventskranz stand vor ein paar Tagen in der Zeitung ....vorher wusste ich auch nicht warum und woher der kam ...mit Mistelzweigen kenn ich mich da besser aus;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    jetzt haben wir beide wieder Neues
    gelernt. - Das bleibt im Gedächtnis, wenn ich das hier lese.

    Nun besuche ich noch das Kroetenhaus.

    Liebe Grüße und einen guten Tag
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Wußte nicht das der "Kranz" noch so neu ist... dachte, es gäbe ihn schon viel länger.
    Deiner gefällt mit gut!
    Das Päckchen ist unterwegs...
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. hömma, irmilein *bisschen rumschleim*.... wa machstn nach weihnachten mit den knöppen??? soll ich dir dann was schönes drumrum um die knöppe nähen? *kopp einzieh un wech*

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!!!
    Vielen Dank für deinen Artikel, wußte ich auch noch nicht...naja ein bißchen schon, das mit dem Grün im Haus und so aber sonst.Toll
    Gruß Mummel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    das ist ja mal eine schöne Idee mit den Knöpfen,mal was ganz anderes.Ich finde ihn schön.
    Die Geschichte dazu kenne ich.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,
    dein Türkranz gefällt mir. Er ist außergewöhnlich und die Verzierung mit den Knöpfen ist mal was ganz anderes.
    Die Geschichte des Adventskranzes habe ich gerade diese Woche nachgelesen und finde es schön, sie auch hier bei Dir zu finden.

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  8. Liebe irmi
    bei deiner Erklärung über den Adventskranz wurde mir eben klar, dass dieser Brauch sicher Deutschland und die Schweiz erreicht hat. Hier in Franzen habe ich noch keinen gesehen!
    Wünsche dir einen schönen Tag! Herzlich und bbbb

    AntwortenLöschen
  9. Deinen Türkranz finde ich echt herzig!!
    bisous

    AntwortenLöschen
  10. ...mit den gleich großen Kerzen klappt es bei mir nie. Meistens muß ich nochmal "nachfüllen". weil ich es einfach mag, wenn die Kerzen brennen und er so halt zu oft brennt.
    Liebe Irmi, dein Türkranz gefällt mir gut. Hat das mit den Knöpfen auch eine Bedeutung oder ist das einfach Schmuck? Es ist doch gut. wenn es geteilte Meinungen gibt, wie langweilig wäre es , wenn alle den gleichen Geschmack hätten.
    Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. hach Irmi einer mit Knöpfen..grins..finde das KLASSE.sicher auch weil ich Knöpfe so mag..

    LG vom katerchen der DANKE sagt für den geamten Hintergrund zum Kranz..das vom Rauhen Haus kannte ich

    AntwortenLöschen
  12. Dein Türkranz ist schon ungewöhnlich aber ich mag es, wenn Dinge etwas anders als erwartet daherkommen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Zu den Richtlinien um Weihnachten herum, da las ich einmal, in früher Zeit hatten die Menschen den Tannenbaum unter die Decke gehängt. Es gibt schon sonderbare Geschichten um diese weihnachtliche Zier...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  14. Aber warum denn nun die Knöpfe??? Das hab ich ehrlich noch nieeee gesehen oder gehört. Weil du gern nähst?

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag Knöpfe auch ;-),
    aber Kränze im Allgemeinen nicht so, und drum gibt's bei uns meist anderen Schmuck. Aber Dein Kranz sieht originell aus, das muß ich zugeben. Bestimmt nähst Du gerne, oder.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi, irgendwie habe ich mir noch nie Gedanken darum gemacht, woher der Adventskranz kommt. Schön, dass ich jetzt eine Wissenslücke gestopft habe. Bei uns steht er auf einem Teller und ist mit Tannenzweigen geschmückt. Dein Türkranz gefällt mir und warum nicht....Wäscheknöpfe....ich finds lustig. LIeben Gruss, Simone

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, sei herzlich gegrüßt.
    Dein Türkranz gefällt mir. Ideen muß man eben haben.
    Bei uns im 11-Geschosser-Wohnblock kann ich kein Türschmuck außen anbringen, das bleibt nicht lange hängen.
    Mir wurde sogar schon meine Igelfamilie-Fußabtreter geklaut.
    Also bleiben wir schmucklos und solide.
    Hab noch einen schönen Tag.
    Bei uns ist jetzt Hochnebel mit einem kleinen Guckloch für die Sonne. Bei -9 Grad tänzeln kleine, weiße Flöckchen durch die windig-eiskalte Luft.
    Tschüssi, winke, winke, Brigitte

    AntwortenLöschen
  18. Warum keine Knöpfe? Ich habe grade an eine selbstgestrickte Jacke Knöpfe angenäht, die über 40Jahre in der Knopfkiste meiner Mutter ruhten! Muß davon noch ein Bild machen, das sieht viel besser aus als in der 1.Version. Schöne Adventstage und vielleicht hast du mal Lust in unseren selbstgestalteten Adventskalender, den du auf der Seite "die-schreibfedern.de" findest reinzuschauen.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Irmi!

    Einen schönen Türkranz hast Du. Ist mal was Aussergewöhnliches mit den Knöpfen.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  20. wunderschön der Kranz.

    Übrigens hatte ich auch echt Probleme hierher zu finden (hab ich gerade bei den Award Kommentaren gelesen, dass jemand damit Probs hatte). Klickt man auf dein Irmi Icon ist nämlich nicht deine Webseite zu sehen... haben komischerweise einige nicht und finde ich total schade, weil wenn ihr irgendwo kommentiert, kann man ja euren Blog nicht finden obwohl man neugierig ist.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Irmi,
    gern habe ich Deinen Beitrag gelesen und wieder etwas gelernt.
    Bei uns regnet es, schneien tut es im Norden. Da habe ich Zeit einige Blogbesuche abzustatten.
    Ich bedanke mich sehr über Deine fleissigen Cyber Besuche in Canada.
    LG Gisela.,

    AntwortenLöschen
  22. Da habe ich vergessen einen Kommentar über Deinen Türkranz zu schreiben. Mir gefällt er:)
    Gisela

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi,
    mir gefällt dein "mal etwas anderer" Türkranz auch...
    Viel Freude damit!
    LG, *Manja*

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi :)

    ich find deinen Türkranz sehr schön - eine originelle Idee ..gefällt mir gut!

    Diese Informationen über die Entstehung des Adventskranzes kannte ich auch noch nicht ..und wieder etwas dazu gelernt :) ich hätte aber auch gedacht, daß es die Tradition schon viel länger gibt.

    Ganz liebe Grüße an dich :)
    Ocean

    AntwortenLöschen
  25. Eine schoene Adventszeit wuensche ich Dir Irmi!

    AntwortenLöschen
  26. Na das ist ja ein praktischer Kranz. Da kannst Du nachher die Knöpfe noch verwenden.
    Ich habe einen an der Tür hängen, den hab ich vor Jahren selbst gebastelt. So ein Styropor-Ring, umwickelt mit grünem Band und beklebt mit weihnachtlicher Deko.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    ohne Adventskranz und Kerzen ist die Vorweihnachtszeit und die lange Winterzeit nur halb so schön.
    Deiner gefällt mir ausgesprochen gut.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi,

    ich finde diesen Kranz sehr originell. Und es ist doch gut, dass die Geschmäcker verschieden sind. Sonst wäre das Leben doch langweilig.

    Ich habe heute morgen ganz spontan entschieden, meine Kollegen mit Adventskalendern zu überraschen. Das waren mal erstaunte und freudige Gesichter. Und ein "Warum das?" habe ich einfach mit "Das Leben ist bunt!" beantwortet. Ich mag sowas...ich freue mich einfach, wenn ich andere zum lächeln bringe.

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Irmi,

    hübscher Kranz - und sehr originell. Find ich klasse!!!

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  30. Witzig ist dein Kranz auf jeden Fall.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  31. Ich finde es witzig, Knöpfe auch mal dort als Schmuck zu nutzen.
    Die Geschichte mit dem Herrn Wichern hatte ich letztens auch recherchiert. Ist schon eine schöne Sache...

    AntwortenLöschen
  32. Hallöle irmi, das mit den Knöpfen ist vielleicht eine tolle Idee, so einfach und nicht so gestylt. Und die Geschichte wieder weiß ich mehr...Seit meine Kinder groß sind, bin ich eigentlich ein Schmückmuffel....vielleicht sollte ich doch was machen? Ich las gerade von einer jap. Idee, die Geschenke in Tücher oder Stoff einzupacken. Dir ganz liebe Grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  33. Hübsch ist immer, was einem selber gefällt, du weißt das ja. Er ist halt anders, aber dir lieb! Und darum schön!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Irmi!
    Wollte mich nur kurz zurück melden.
    Habe endlich wieder Internet, auch wenn´s noch ein wenig holpert....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  35. Ich finde ihn lustig und originell!
    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  36. Den Knopf-Kranz finde ich auch interessant. Ich mag auch gern mal etwas Außergewöhnliches. Die Herkunft unseres Adventskranzes kannte ich schon - das steht alle Jahre mal in den Zeitungen oder auch in manchen Büchern.
    Selbst handhabe ich das so, daß es mal einen Kranz gibt, mal aber ein Gesteck. Dann aber doch meist in den traditionellen Farben, also immer rote Kerzen in verschiedenen Farbabstufungen.

    Jetzt habe ich ja so einiges nachzulesen . ..

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.