Mittwoch, 29. Dezember 2010

Dies und Das und Besinnliches


Worte, die von Herzen kommen, können durch einen liebevollen Spruch, ein schönes Gedicht, eine Zeile zum Nachdenken, eine kleine Botschaft ausgedrückt werden. Persönliche Worte, die von Herzen kommen, erfreuen jeden von uns. Denn sie sagen uns, dass jemand an uns denkt.
Franz Kafka hat einmal gesagt: 

"Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen, wird nie alt werden."
Und Bert Brecht sagte:
"Wer kämpft, kann verlieren,
wer nicht kämpft, hat schon verloren."

Also können ein paar liebe Worte auch Mut und Zuversicht ausdrücken und vermitteln.
Gerade in dieser Zeit sollten wir mit lieben Worten, die ehrlich gemeint sind, nicht geizen. Sie erzeugen ein Strahlen in den Augen unserer Mitmenschen, die sich einsam fühlen. Auch ein paar liebe Zeilen, mit der Hand geschrieben, erfreuen in der Zeit des Internets.

Das leere Blatt Papier
Du weißes, unbeflecktes Blatt, liegst steril und unbenutzt vor mir. Du bist schön, sagst aber nichts aus, bist nichtssagend.
Ich habe Angst etwas auf dir zu schreiben, vielleicht zu zerstören. Du zwingst mich, schön zu schreiben und weil du so sauber daliegst, möchte ich dich nicht sorglos behandeln.
Deshalb schreibe ich jetzt etwas Schönes auf dich und schmücke dich mit meiner Schrift.
Doch was soll ich schreiben? Natürlich Sachen, die mich bewegen und womit auch du Freude haben kannst. So schreibe ich halt über die Liebe, die jeder Mensch braucht und die sich jeder sehnlichst wünscht.
Jetzt siehst du schon interessanter aus, mein liebes Blatt Papier und ich fühle mich, nachdem ich dich geschmückt habe, besser und vollkommener; denn bevor ich auf dir schrieb fühlte ich mich wie du, wie ein leeres Blatt Papier.
Adalbert Nagele

Kommentare :

  1. Hallo Irmi
    glaube mit lieben Worten sollte man NIE geizen..nie

    einen lieben Gruß vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    sehr schöne Zitate und liebe Worte brauchen wir alle.
    Habe gar nicht mitbekmmen, daß du schon wieder zurück bist.
    Herzlichst Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmi,
    es ist gut, wenn man mal wieder zum Nachdenken kommt - so zwischen den Jahren ...
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ja, auch der Stärkste wünscht sich Liebe.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    das ist der Wunsch jeden Menschens,
    die Sehnsucht nach Liebe.

    In dieser Liebe herzliche Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. "Wer kämpft, kann verlieren,
    wer nicht kämpft, hat schon verloren."
    Doch wer ein "Schach Matt" erkennt, der darf seine Kräfte schonen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Irmi, ich wünsche Dir ganz schnelle Genesung! Ne Grippe braucht man ja wirklich nicht zum Jahresanfang (wobei man sie ja genau genommen nie braucht;))! Erhol Dich gut!
    Viele Grüße, Alice

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    ja so geht es mir auch, wenn ich ein leeres Blatt vor mir sehe. Das einzige was ich schnell bekritzeln kann, ist der Einkaufszettel :-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Örmi, schön, dat wir uns kennen, gell!

    AntwortenLöschen
  10. Und doch scheint es manchmal, als seinen eben gerade diese Art Worte sehr teuer, denn warum sonst würden sie so selten nur genutzt...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  11. Da kann ich dem Piepsken nur zustimmen, jawoll! *Ma ne Tasse heiße Zitrone abstell* .... Un die Liebe, hach ja... Ich hab die ja volle Kanne, da kann ich froh sein.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    ja, wir müssen ehrlich sein...
    und ``Je größer wir das Du schreiben und je kleiner das Ich, desto reicher wird unser Leben.``
    Viele liebe Grüße
    Ira

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.