Samstag, 29. Januar 2011

Was ist möglich?

Man wird niemals einen geraden, immer aufsteigenden Lebensweg finden..
Doch gerade das ständige Auf und Ab gibt uns Menschen die Hoffnung,
dass auf viel Schatten auch wieder Licht folgt und auf Leid und Kummer
die allumfassende Liebe. 
(Unbekannt)


In Zeitschriften, Seminaren und Büchern wird uns vorgegaukelt, dass positives Denken erfolgreich, reich und schön macht. Schön, wenn es so leicht wäre- aber ganz so einfach ist es nicht. Aber auch nicht so kompliziert, wie die Menschen meinen, die von vornherein auf jeden positiven Gedanken verzichten. Entscheidend ist vielmehr die Frage, ob man vom Denken ins Handeln kommt. Denn ohne Einsatz, ohne Anstrengung, ohne Arbeit und stetig neuer Motivation geht es nicht. Aber die richtigen Handlungen gelingen nur, wenn die Einstellung stimmt .Denn der Glaube an sich selbst und daran, dass man auch in der größten  Krise eine Chance hat, in der schwersten Niederlage eine Möglichkeit - und dass es in der finstersten Dunkelheit ein Licht gibt. Dies alles gehört auch zum positiven Denken und zu dem Raum, den wir unseren Möglichkeiten geben sollten. Manchmal fehlt ganz einfach die Kraft, etwas Angefangenes zu Ende zu bringen.Aber eines müssen wir uns immer wieder vor Augen führen:Niemand kann Zeit zurückholen.

Kommentare :

  1. Irmili ....jeder möche das es stets "bergauf" geht ....aber wenn es dann so ist dann empfindet man diesen Weg auch wieder als zu anstrengend! Eine "Berg- und Talfahrt" ist auch nicht beliebt....es ist also gut das wir unseren Lebensweg nur teilweise selbst bestimmen ...ich denke ..mit allem andern wären wir Menschen überfordert!
    lieben Nachtigruss
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    Alles ist möglich! Unbedingt, nur fest daran glauben und daran mitarbeiten.
    Irmi, hast du noch deine Mail gelesen von Gestern? Hatte noch eine Frage, bitte gibt noch Bescheid!

    Liebster Gruß,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. Ja Irmi ..die ZEIT ist jetzt..man kann von dem was gewesen ist zehren..oder es besser vergessen..
    Aber Hoch und Tief gehört zum Leben..der Wechsel formt uns und macht uns zu dem was wir sind..


    ein schönes Wochenende mit Sonnenschein und guten Gedanken wünscht das katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Das Auf und Ab, das wir bisher erlebt haben, macht uns zu dem Menschen, der wir gerade sind. Einige Menschen können daran wachsen und andere verzweifeln.
    Die Einstellung ist dabei sehr wichtig. Und man sollte sich tatsächlich vor Augen, daß jeder Augenblick einzigartig ist und nicht wiederkommt. Das ist für mich ein Teil des positiven Denkens...wenn man versucht jeden Augenblick anzunehmen und das Beste daraus zu machen...auch wenn es nicht immer gelingt.

    Liebe Grüße von Birgit
    Hab einen schönen und positiven Samstag

    AntwortenLöschen
  5. Wir müssen ja immer auf beide Seiten achten und zu entscheiden wissen, versuchen, was gerade am besten ist...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  6. ich habe mal wieder mit viel freude deinen text gelesen, der mich auch dieses mal zum nachdenken angeregt hat, danke dafür! schönes wochenende wünscht shadownlight!

    AntwortenLöschen
  7. ...deine letzten Posts, liebe Irmi, stimmen mich sehr nachdenklich. Sie enthalten viele Impulse zum Nachdenken.
    Ich hoffe und wünsche, dass es dir gut geht,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi!
    Ja wie hast Du Recht, manchmal fehlt ganz einfach die Kraft, etwas Angefangenes zu Ende zu bringen. Vor allem wenn daran so viele Erinnerungen an vergangene Zeiten hängen. Wie geschrieben steht: Aber eines müssen wir uns immer wieder vor Augen führen, niemand kann Zeit zurückholen; so habe ich in letzter Zeit eine Handarbeit (gobelin Stickbild, der Frühling) die ich vor Jahren angefangen habe,als meine Frau noch lebte, vollendet. Es mus noch gerahmt werden. Den Winter , den Herbst und den Sommer habe in Frühren Jahren schon als gobelin Stickbild angefertigt und hängen gerahmt an der Wand. Das Bild vom Sommer ist im myblog Beitrag Lebensrahmen vom 4.6.2010 zu sehen.

    Ein schönes Wochenende mit Sonnenschein und guten Gedanken wünscht.
    Peter

    AntwortenLöschen
  9. Naja ber vieles wird doch trotzdem von unserer inneren Einstellung gesteuert, ohne dass wir es merken, hat man positive Grundgedanken, ist manches leichter zu ertragen, als bei Miesepeterlaune.

    LG SHoushou

    AntwortenLöschen
  10. Ja liebe Irmi, die Grundeinstellung ist entscheidend. Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Viele laufen immer griesgrämig durch die Gegend und man fragt sich warum. Man muss erst ein Tief überwunden haben um zu merken wie gut es einem geht.
    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.