Sonntag, 27. März 2011

Dies und Das und der besondere Sonntag

Nicht nur die Uhr wurde umgestellt, nein, wir sind in Baden-Württemberg auch zur Wahl aufgerufen.
Ich habe mich mal mit unserem Wahlgesetz beschäftigt und war echt entsetzt. Da kam schon wieder die Überlegung auf, einfach nicht hinzugehen. Aber eingedenk der Mahnungen von meinem Vater und auch der von meinem Mann: "Wahlen, freie Wahlen, sind ein hohes Gut. das darf man nicht leichtfertig auf`s Spiel setzen!"
werde ich mich später auf den Weg ins Wahllokal machen. Meine geheimsten Wünsche gebe ich natürlich nicht preis, denn es ist ja eine  "geheime"  Wahl. Aber schön wäre es dennoch! Noch nie ist es mir so klar geworden, dass es eine Persönlichkeitswahl ist. (Die Fratzenparade hielt sich in Grenzen). Was ich aber sagen wollte, der Repräsentant der Partei, der ich evtl. meine Stimme geben werde, gefällt mir nun überhaupt nicht, während der von der Gegenpartei einfach gut aussieht. Frauenlogik! Da ich aber schon ein gewisses Alter erreicht habe und auch abgeklärt (lach) bin, lasse ich mich von den Larven nicht inspirieren. Eine Kröte muss eben geschluckt werden. Es gibt dickere!!
Gestern war bei uns auf der Hochzone  (ja, wir haben so etwas! Hochtrabendes Wort für eigentlich nix. Metzger, Bäcker, Zeitungsladen und Stoffstübchen), noch einmal Wahlkampf pur. Drei Parteien standen relativ eng nebeneinander. Hier gab es Sekt - dort Brötchen mit Wurst - und am dritten Stand Luftballons. Jede Partei legte sich noch einmal voll ins Zeug - aber klüger bin ich auch nicht geworden! Doch, stimmt nicht ganz: Plötzlich kennen die Leute Dich, sind hocherfreut Dich zu sehen - und Montag kommt dann wieder kaum ein Gruß. Auch die kleinen Wahlhelfer sind nicht anders als die da oben. Hat das Wahlvolk seine Pflicht und Schuldigkeit getan, können die anderen regieren und es sich gutgehen lassen.
Heute Abend müssen wir uns den Sendeplatz mit Rheinland-Pfalz teilen -  da gibt es noch mehr Gewinner. Alle haben doch immer gewonnen, selbst wenn sie verloren haben. Sehen wir dem Ergebnis gelassen entgegen.



Wer den Tag nur verbringt,
dass er mit sich ringt,
was er bringen mag. 
bringt sich um den Tag.

Wer nur aufs Übermorgen verschiebt,
wird morgen vielleicht schon betrübt,
von der Erkenntnis jäh erfasst,
dass er das Heute hat verpasst
(Helmut Zöpfl)

Kommentare :

  1. Guten Morgen,
    es müßte halt auch einmal PROTEST gewählt werden!

    Aber der Wähler ist zur Zeit immer noch zu "dumm" - er denkt, daß das kurz vor der Wahl ins Ohr gesäuselte auch wahr gemacht wird. ... und was gewesen ist, ist leider immer zu schnell vergessen.

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi, den Spruch mit dem höchsten Gut kenne ich auch... denn mich ergreift ziemlich bei jeder Wahl das "die sind doch alle verlogen"-Gefühl. Aber ich tapse auch immer brav ins Wahllokal und stimme für das geringere Übel.
    Hoffe das Wurstbrot war wenigstens lecker :D Hab nen schönen Sonntag!!!!
    LG, Alice

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, dass dein Vater schon recht hatte. Meiner sagte das übrigens auch immer. Und ich gehe zu jeder Wahl, auch wenn es mir nicht leicht fällt! Meinethalben könnten sie sich ihren merkwürdigen Wahlkampf sparen, wenn meine Meinung steht, dann steht sie.

    Bin gespannt, wie es ausgehen wird.

    Schönen Sonntag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Irmi,
    also bis so ein Politiker dort ganz oben ankommt, muß er etliche Hinterzimmerdiskussionen und -kompromisse hinter sich bringen. Ich denke es ist so, dass wenn jemand in die Politik geht, er voller Ideale ist und diese muß er, um voran zu kommen nach und nach ablegen. Eventuelle Schupsereien und Ellenbogengedränge nicht ausgeschlossen und so glaube ich auch, dass die Angelegenheit "Zu Guttenberg" nur ein ganz kleiner Zapfen am Eisberg war.
    Sie haben so viel mit sich und der politischen Bühne, dem täglichen Flickgeschäft, zu tun, dass ein Guten TAG Frau Irmi im Alltag kaum drin ist. Sei doch getröstet, wenn sie dich brauchen, dann sind sie da!
    Diese Worte "mit zur Wahl gehen" sind auch die von Mr. Big. Glaube, dass das was mit Testosteron zu tun hat. Hihi!

    Hab einen schönen Tag, liebe Irmi!

    ♥♥♥Rosine

    AntwortenLöschen
  5. Noch macht uns die Std. nichts aus,mal sehen was noch kommt.Die zeit rennt dahin,da hast du recht.
    Viel Spaß beim wählen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi, so ist das. Ein ganz schönes Geheuchel. Aber gar nicht wählen wäre wohl nicht richtig. Also lieber die Kröte schlucken, die hoffentlich nicht zu dick ist.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,
    Dir erst mal einen schönen Sonntag. Ich kann Dich wegen der Wahl gut verstehen. Wir wollten immer frei wählen, aber nun habe ich so meine Zweifel. Doch ich werde bei uns zur Wahl gehen. Ich bin auch entsetzt, wie die Politiker sich benehmen.
    Weißt Du, dass bei Frau Roth auf der Seite erst stand, daß sie Theaterwissenschaft studiert hat? Sie hat wohl nur angefangen zu studieren, dann gab es Protest und nun nennt sie sich Dramaturgin? Höchst interessant!
    Plaziere Dein Kreuz gut.
    Dann genieße den Sonntag und alle lieben Grüße von
    margit

    AntwortenLöschen
  8. ...für mich ist es keine Frage, dass ich zur Wahl gehe und auch nicht, wie ich wähle, obwohl ich nicht denke, dass ich mit der einen Stimme wirklich was bewegen kann, so wie die Politik im allgemeinen läuft...
    Was mir wirklich gut gefallen würde, ist der Vorschlag von Urban Priol in seinem Programm, welches wir vor ein paar Wochen live gesehen haben:
    100% Wahlbeteiligung und 90% ungültige Stimmen...das würde den Politikern zeigen, dass Alle interessiert verfolgen, was sie tun und dass zZ keine Programm eine wählbare Alternative ist. Nur wie die Wähler dazu kriegen ihren Unmut so zu äußern?
    Liebe Irmi, ich wünsch dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,

    viel Spaß beim Wählen. Ich wette, bei den Themen, die im Moement aktuell sind, fällt das Wählen nicht schwer...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  10. Meine Tochter wohnt in Rheinland-Pfalz...
    Och bei uns grüßen die Kandidaten aber auch während des Jahres. Da kennen die keinen Unterschied. Ehrlich.
    Und zur Wahl gehe ich immer, komme was da wolle. Ich sehe sie als meine Pflicht an.
    Dir einen schönen sonnigen Wahlsonntag ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    mit solchen Wahlen ist es überall das Gleiche. Die Politiker lügen dass die Balken sich biegen. Natürlich volle sie imme das Beste für die Bürger, aber noch viel lieber für sich. auch bei uns in der schweiz, es wird oft viel versprochen und nichts eingehalten, es werden immer grosse Reden gehalten, die klingen aber bei allen Wahlen gleich und auch das Resultat bleibt immer gleich. Ich habe es längst aufgegeben Politiker/innen zu wählen...

    Das gedicht von Zäpfl ist grossartig, vielen Dank!

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,

    es ist immer wieder verblüffend, dass die Parteien in einem gewaltigen Stimmenverlust noch etwas Positives sehen.
    Von den drei Parteien auf der Hochzone hätte ich die mit den Luftballons links liegen gelassen. Luftballons kann man nicht essen. ;-)
    Mach' Dein Kreuzchen an der richtigen Stelle.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi
    ich war 12 als in der Schweiz das Frauenstimmrecht eingefûhrt wurde!! und es war und ist mir ein grosses Anliegen mitzustimmen!
    Manchmal sind mir die Vorlagen zwar etwas zu kompliziert und zu verschlungen.
    Deine Beobachtungen zur Wahlkampf haben mich gerade zum Lachen gebracht!! Aber recht hast du!!
    Im Vorfeld grosse Worte und riesiege Versperchen und danach... ?
    Mal schauen was da rauskommt..... warme Luft ist nicht einmal im tiefsten Winter nötig!!
    Wünsche dir einen genüsslichen Sonntagnachmittag!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    also so ganz verstehe ich das noch nicht, Nathalie Ziegler ist bei mir als neue Leserin erschienen, dann kommt dies und das vom Neckarstrand, irgendwo sehe ich Nathalie und Bea, die Kommentare gehen an Irmi. Ich werd mich mal durch euren Blog wühlen, um alles herauszufinden und zu begreifen. Trotzdem danke und ja man sollte auf jeden Fall wählen gehen, auch wenns manchmal sehr schwer fällt.

    Ganz liebe Grüße
    Angi



    sanke, dass du meine Leserin geworden bist, ich freue mich

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.