Freitag, 22. April 2011

Dies und Das und die Schönheit der Welt


Die meisten Menschen wissen gar nicht,
wie schön die Welt ist und
wieviel Pracht in den kleinsten Dingen,
in irgendeiner Pflanze,
einem Stein, einer Baumrinde oder
einem Birkenblatt sich offenbart.
(Rainer Maria Rilke)

Als ich heute Morgen im Garten war und ein paar Tulpen geschnitten habe, da musste ich daran denken, dass sie jedes Jahr wiederkommen, sich sogar vermehren. Das Wiesenschaumkraut, die
Veilchen, der Löwenzahn und die Gänseblümchen erfreuen uns jedes Jahr wieder auf´s Neue. Und doch gehen die meisten Menschen achtlos vorüber und machen sich keine Gedanken darüber, dass das alles nicht selbstverständlich ist.

"Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen". (Schiller)
Dieses Zitat ging mir durch den Kopf, als.ich die vielen neuen Triebe sah, die der Baumstumpf eines gefällten Apfelbaums hervorbringt. Das ist doch ein Wunder! 
Ich wünsche allen einen sonnigen Tag - wie und wo man ihn auch immer verbringt.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    schon der Rilke wusste die Schönheit der Natur zu schätzen. Ich bin froh, dass ich im Garten noch Gänseblümchen habe. Ein "Englischer Rasen" wäre nichts für mich. Wünsche dir schöne Ostertage.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi
    ja, du hast ja so recht.
    Das Leben ist so viel wertvoller, wenn man sich an solchen Sachen erfreuen kann!
    Liebe Grüsse und frohe Ostern, colette

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Irmschen, du hast so recht.
    Da ich die Welt oft durch die Linse betrachte, bin ich wohl auch noch sensibler für die Schönheiten der Natur geworden. Es wird so oft nach Wundern gesucht, dabei leben wir mittendrin im Zauber und sind dabei ja selbst ein großes Wunder der Natur.

    Ganz liebe Grüße von Bina

    AntwortenLöschen
  4. Die Jahreszeiten kommen und gehen,
    ihre Schönheit bleibt Erinnerung
    und die lebt weiter...

    © Hans-Peter Zürcher

    Liebe Irmai,

    danke für diesen wunderbaren Beitrag in deinem Blog.

    Ich wandere mit meinen Augen jeden Tag durch meinen kleinen Garten und erfreue mich an dem, was sich täglich neu mir zeigt, und sei es noch so klein...

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  5. Ich sende Dir viele Ostergrüsse und wünsche Dir ganz schöne Tage
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Wahre Worte, liebe Irmi!
    Liebe Ostergrüsse aus der Steiermark - und sehr viel Sonnenschein für den Garten wünschen wir!

    AntwortenLöschen
  7. Doch doch...ich sehe sie schon, die winzigen Dinge, die Kleinigkeiten, die Fazination der Natur und das zu jeder Jahreszeit.
    Liebe Irmi, wünsche dir heute einen schönen Tag und ein frohes Osterfest.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  8. danke irmi, dir auch hier noch mal ein tolles sonniges ostern!!! weisst du, du warst meine erste leserin und darauf bin ich stolz und dankbar :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    das gleiche wünsche auch dir.
    Rainer Maria Rilke ...ich liebe seine Gedichte.

    ...trage weiter die Sonne in deinem Herzen ;)

    Sonnige Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  10. ja, die zeit jetzt ist wunderbar. strahlewetter und alles grünt und blüht.
    ich wünsche dir besonders schöne ostertage!
    ganz herzlich
    ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Irmi allein zu Haus?
    Bin so weit weg und doch ganz nah!
    Es dauert aber trotzdem 10 Jahre bis ich du weißt schon was?!!!

    Am Neckar gibt es doch bestimmt ein schönes Café, zu dem du dich aufmachen kannst, nicht wahr?

    Wäre ich dichter dran, würde ich mitgehen, ganz bestimmt!

    Lieben Grüße für dich, liebe Irmi!
    ♥♥♥Rosine♥♥♥

    AntwortenLöschen
  12. Einen schönen Restfeiertag wünsche ich Dir, liebe Irmi.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Die kleinen Dinge machen das Glück aus. Wenn man nur auf das große Glück, den großen Moment wartet, verpasst man zu viel.
    Ich wünsche dir wunderschöne Ostern mit Son und Blumen.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    all das ist alles andere als selbstverständlich .. gerade im Kleinen liegt oft die größte Schönheit. Schön, daß du so genau hinschaust.

    Dein Parkhaus-Erlebnis ..schlimm! da wär ich auch nicht mehr ruhig gewesen - und ich mag auch keine Parkhäuser ;)

    Hoffentlich hast du meine Mail bekommen wegen dem neuen Link? (oceanphoenix.de)

    Ich wünsch dir ein frohes und schönes Osterfest und grüße dich lieb,

    Ocean

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    was für wahre Worte. Die Schönheit der Natur ist wirklich so nah, mein Rasen ist übersät mit Gänseblümchen und Löwenzahn, dieNachbarn sind immer am Ausstechen, wir lassens wie es ist, finden es schön und wir erfreuen uns jedes Jahr wieder an dem Blumen, die immer wiederkommen.
    Alles Liebe
    Angi

    AntwortenLöschen
  16. Danke liebe Irmi - und ich wuensche Dir auch morgen einen sonnigen Sonntag - und ich wuensche Dir eifach gleich die ganze naechste Woche sonnig dazu!!! :-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich staune auch immer, wenn wir durch den Wald gehen, was aus den gefällten und gefallenen Bäumen alles wächst. Es ist verrückt, das sieht einfach wunderbar aus.
    Ich freud mich an solchen Dingen ganz besonders.
    Liebe Grüße und dir ein gesegnetes Osterfest ♥

    AntwortenLöschen
  18. Irmi
    es ist für mich immer NEU ein Wunder..Alles ist schön,nur es kommt auf den Blickwinkel an...und selbstverständlich ist für mich NICHTS..
    einen wunderbaren Tag wünscht das katerchen mit viel Freude an den kleinen Dingen :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.