Montag, 26. Dezember 2011

Bald ist es wieder soweit

und das Jahr 2011 verabschiedet sich. Es war ein  "stachliges Jahr"  und ich trauere ihm nicht nach.
Helmut Zöpfl hat einen zuversichtlichen Spruch verfasst:


Der Blick zurück voll Dankbarkeit
und voller Mut auf künftge Zeiten,
der Blick nach oben voll Vertrauen
läßt heiter uns das Heute schauen.


Ich möchte heute Abend auch noch

Fredi Kaiser


als neuen Leser hier am Neckarstrand begrüßen Herzlich Willkommen. Nimm Platz und fühle dich wohl hier.

Kommentare :

  1. Ein stacheliges Jahr trifft es ganz gut. Hoffen wir mal, dass 2012 besser wird...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    ich lese deine Posts immer so gerne,leider ist es für mich schwer mit richtigen Worten zu kommentieren,
    ich lasse dir aber sehr, sehr liebe Grüße da,
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    mein Jahr 2011 war okay, aber eine Steigerung ist definitiv drin.....

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, dass das Jahr 2011 auf den letzten Monaten müde und grau geworden ist und an Schwung vermissen ließ. Dabei fing es so schön an...am Ende war es nur noch Schufterei und plötzlich ist Weihnachten vorüber und die Reste bringen auch nicht mehr viel. Es ist schon ein komisches Jahr, viel Höhen und viel Tiefen...loslassen für 2012 ist ein gutes Motto. Ich wünsche Dir ein schönes!

    AntwortenLöschen
  5. es läuft im TV eine Serie:
    Gute zeiten, schlechte Zeiten, daran wurde ich gerade erinnert. Und so hat bestimmt jedes Jahr von beidem.
    Aber man erhofft sich natürlich vom neuen Jahr immer Gutes...
    In einem Jahr um diese Zeit wissen wir wieder mehr.
    Vielleicht sind wir ja dann positiv überrascht. Schön wärs.

    Liebe Grüsse Alice

    AntwortenLöschen
  6. ...ganz sicher wird es Besseres für dich bereit halten, liebe Irmi,
    das neue Jahr...und vielleicht kannst du sogar aus einigen 2011er Stacheln etwas positives finden...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Danke Irmi für die herzliche Begrüßung.

    Solange es nicht die "Balken" sind, sollten wir die Stacheln lieben können! ;-)

    ♥ Grüße Fredi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi ,wir hoffen immer ,das das neue Jahr besser wird wie das Alte .Was nicht so optimal war streichen wir einfach aus unserem Gedächtnis. Ich wünsche die alles gute im neuen Jahr.Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  9. liebe irmi,
    stacheln gehören zu rosen, wie das böse zum guten im leben!
    lass dich drücken!
    ela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,

    ich wüsnch Dir, daß 2012 für Dich ein besseres Jahr wird! Aber Stacheln gehören zu Leben dazu ... irgendwie ....

    Ich wünsch Dir eine schöne und stressfreie Woche!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    Dem Jahr 2011 weine ich auch keiner Träne nach. Aber jetzt ist alles wieder gut. Ich wünsche mir, dass es 2012 so bleibt. Und alles Gute wünsche ich dir natürlich auch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. ohne viele, weitere Gedanken zu sagen, stelle ich fest, du triffst wie so oft den Nagel auf den Kopf.

    Rums.......

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, Dankbarkeit für das vergangene Jahr empfinde ich. Wie das Neue Jahr wird, das wird sich dann zeigen.
    Warte wir's ab...
    Liebe Grüße und komm gut ins Neue Jahr 2012

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.