Samstag, 17. März 2012

Dies und Das - und noch einmal ein Spruch des Tages

Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.....

Ich wünsche allen einen sonnigen, entspannten Start ins Wochenende. Bei mehr als 22°  (gestern) konnte man buchstäblich zuschauen, wie alles spross. Die Schneeglöckchen haben ihre Zeit gehabt - jetzt ist die Pracht schon wieder vorbei. Ich habe meinen Zugang bepflanzt (vielleicht etwas zu früh). Natürlich war meine kleine Nachbarin wieder mit von der Partie. Ich habe angegeben, wohin die Blümchen kommen und sie hat sie eingebuddelt. Das hätte mein Rücken nicht zugelassen. Morgen werde ich ein Foto zeigen.
Doch nun zum Spruch des Tages - der sehr gut zu dem gestrigen passt. 


Da Zeit das kostbarste,
weil unwiederbringlichste Gut ist,
über das wir verfügen,
beunruhigt uns bei jedem Rückblick
der Gedanke etwa verlorener Zeit.
Verloren wäre die Zeit,
in der wir nicht als Mensch gelebt,
Erfahrungen gemacht,
gelernt, geschaffen,
genossen und gelitten hätten.
(Dietrich Bonhoeffer)

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,


    ich hatte bei uns das Gefühl, als gäbe es den Frühling nicht, denn es wurde so warm bei uns , da hatte man das Gefühl der Sommer wäre da...morgens schon bin ich nur mit einer leichten Strickjacke aus dem Haus, drei Stunden später , hatte ich nur noch ein T-Shirt an...nochmals paar Stunden später, wurde meine lange Jeans , gegen eine halbe Jeans ausgetauscht ...aber MORGEN soll wieder alles für ein paar Tage vorbei... SCHADe...

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende , liebe Irmi...

    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    auch wenn die Zeit kostbar ist und verrint, solange ich noch Projekte habe, die ich verfolge, wird immer genug Zeit da sein...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Dank - dir auch ein schönes Wochenende.

    Wir warten hier sehnlichst auf Regen - gestern tat es so, es gab einen Donnerschlag und ein paar Tropfen, und heute scheint wieder die Sonne. Der trockenste Winter seit man es aufschreibt.

    Und so ist auch das schönste Wetter so relativ wie Zeit :)

    Lieben Gruss
    Cristina

    AntwortenLöschen
  4. Heut ist bei mir nebelig gewesen und keine Sonne bis jetzt mit 10 Grad kann man nicht ohne Jacke sein!
    Es wird wieder kommen das Wetter das man liebt mit Sonnenschein...

    Schön wieder dein Posting und so wünsche ich dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ein Hoch auf den Fruehling Irmi!

    Und ich meine, dass Zeit, die man genossen hat, nie verlorene Zeit war!
    Alles Liebe fuer heute (und morgen und immer!) :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi. Wie schön, dass die "kleine" Nachbarin geholfen hat. Ja bitte zeige Deine Blümchen.
    Hab ein sonniges Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    in meiner Jugend war es gang und gäbe, dass die Bauern ihre Rösslein anspannten und ihre Äcker bestellten.
    Heute schlummern die Rösslein meistens unter den Motorhauben der riesigen Traktoren.

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  8. Das passt aber gut. Hatte vor ein paar Tagen das Lied und Text in meinem Blog, dazu einen Bauern, der sein Feld bestellt hat, aber leider mit Traktor.

    LG Mathilda

    ….。☼ ♥ ☼ 。
    ….☼.\|/☼
    …❤..(◠‿◠)…❤
    ….☼./|\☼
    …. 。☼ ♥ ☼ 。..

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein schöner Spruch! Schau mal bei mir rein, was wir gestern Schönes erlebt haben, das war sehr genussvolle Zeit.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi

    Ich habe heute auch angefangen meinen Garten neu zu bepflanzen. Ist aber nicht zu früh. Wird auch Zeit das mal etwas aus der Erde kommt;)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    Schöner Post wieder mit wertvolle Gedanken! Froh dass du deine Pflänzchen wieder drin hast mit Hilfe deiner Nachbarin. LIEB.
    Wünsche dir ein schönes und sonniges Wochenende und alles liebe,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    ein schönes und sonniges Wochenende wünsche ich dir.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. hallo Irmi
    schön das es nun klappt,in der Früh wollte sich das Kommentarfeld nicht öffnen.
    Mit dem Treckern sind die Bauern nun los,die Rösslein sind für die Feriengäste..ach ja die Zeiten ändern sich.

    einen LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  14. ja der Frühling naht.... die Vöglein draußen sind schon früh putzmunter :-)
    wünsche dir ein schönes WE
    (hab eine neue blogadresse & etwas aufgeräumt)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Irmi,

    die Schneeglöckchen sind bei und noch in voller Blüte. Jetzt kommen aber auch schon die Krokusse. Heute bin ich von Ulm nach Blaubeuren auf dem Hochsträß gewandert, da sah ich im Wald auch den ersten Huflattich blühen.
    Wenn ich nach dem Winter die Frühlingsboten anschauen kann, dann geht mir das Herz auf.

    Liebe Grüße
    Frieder

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    die Geschichte von Dietrich Bonhoeffer erschüttert mich. Habe eben noch einmal in Wikipedia nachgelesen. Dieser fadenscheinige Prozess - wo eigentlich nichts bewiesen werden konnte - und dann dieser Mord kurz und knapp vor Kriegsende - ein Monat später und der Krieg wäre vorbei gewesen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.