Samstag, 24. August 2013

Sind die Dinge wie sie sind?



Friedrich Nietzsche gilt als der am meisten zitierte Philosoph der Welt. Manche verkennen ihn etwas, denn der Pfarrerssohn aus Sachsen hat zu Glaube und Religion ein sehr distanziertes Verhältnis gehabt.
Fotos zeigen ihn als mürrisch dreinblickenden Herrn mit Furcht erregendem Riesenschnauzbart. Aber Nietzsche hat ein paar augenzwinkernde Lebensweisheiten parat, die mir persönlich gut gefallen. Am besten finde ich den Satz von ihm, der einen ermuntert, die Welt mit den Augen eines Philosophen zu sehen. Es ist ein Satz, der in unserer immer komplizierter werdenden Welt ganz aktuell ist:
"Ein Denker versteht sich darauf, die Dinge einfacher zu nehmen als sie sind". Und zum Beweis , dass Nietzsche diese Weisheit auch selbst durchgezogen hat, hier eines meiner Lieblingszitate von ihm:
"Die wirklich guten Dinge im Leben haben etwas Lässiges. Sie liegen wie Kühe auf der Wiese."
Es ist ganz einfach eine Tatsache, dass viele Dinge sich anfangs schlimmer darstellen als sie sind. Oftmals lösen sich die Dinge von ganz allein. 

Immer wenn wir mit etwas sehr
Wichtigem beschäftigt sind,
kommt ein Kind mit etwas völlig
Unwichtigem und zeigt uns,
wie unwichtig unsere Wichtigkeit ist.
(Verfasser unbekannt)

Heute darf ich
E.Ericasta
hier am Neckarstrand herzlich Willkommen heißen. Ich hoffe, es gefällt dir hier.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,

    ich unterschreibe das.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde mir das mal zu Herzen nehmen;-)
    Danke Dir und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    da ist was dran. Ich mach mir viel zu oft Gedanken über Dinge, die dann gar nicht oder ganz anders eintreffen.
    Lieben Gruss + ein schönes Wochenende wünsch ich Dir!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. hi irmi,

    so ist es, die dinge nehme ich schon lange nicht mehr so. aus kleinen dingen machen viele eine
    glaubensbekenntnis. ich habe den friedrich schon immer bewundert.
    letztes jahr war ich ja in naumburg und habe mir das haus seiner mutter angeschaut. dort steht er ja auch auf einem platz.
    einen schönen tag und ein grüßle eva

    http://wetterhexe1112.blogspot.de/2012/12/adventliches-leipzig.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Irmi
    kurz gesagt..Leute macht EUCH nicht verrückt.
    Danke für die Lebensweisheiten
    LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. "Einfachheit ist das Resultat der Reife." sagte auch Friedrich Schiller und ein russisches Sprichwort, das ich mir gemerkt habe, behauptet: "Weisheit und Einfachheit gesellen sich gern." Und jetzt gesellt sich dank deinem inspirierenden Post das Bild mit Nietzsches lässigen Kühen noch dazu. Danke dafür!

    schönes Wochenende, lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  7. Oftmals ja, aber leider nicht immer^^ Dennoch sehr schöne Weisheiten über die man auch wirklich mal nachdenken sollte.

    Wünsche dir einen schönen Samstag und sende ganz ganz liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Irmi,
    ich liebe solche Zitate, und Deine heute sind so wahr. Richtig gut und richtig wichtig.
    liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen liebe Irmi,

    die Dinge sind im Grunde einfacher als der Mensch sie oft Macht. In unseren Gedanken können Dinge Dimensionen annehmen die so manche kleinen Problemchen in grosse Probleme umwandeln.
    Im Zuge meiner "bewussten" Entwicklung lernte ich so manche Dinge gelassener und einfacher anzunehmen. Doch es gelingt mir noch nicht bei allem...;-)

    Deinen heutigen Spruch habe ich erst gestern irgendwo gelesen und ich fand ihn toll. :-)

    Ruhe dich gut aus übers Wochenende damit du die Kraft hast welche du nächste Woche brauchst. Wünsche dir das Beste.

    Liebi Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. ein toller spruch und kinder öfnen einen sowieso oft die augen :)
    liebe gruesse liebe irmi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmtraud,
    das erinnert mich an :"Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!" Und das stimmt wirklich ganz,ganz oft ;o)!Einen wundervollen tag wünsche ich dir, ich fahre jetzt in die große Stadt ;o)!Ich wünsche dir einen wundervollen Tag!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Irmi,

    jetzt hat mir Petra W. meinen Lieblings-Spruch mit dem Essen und Kochen, der mir sofort einfiel, schon vorweg genommen. Viele Dinge, die sich haushoch vor einem auftürmen, stellen sich hinterher als hundehüttenhoch heraus. Nietzsches Spruch mit den Kühen finde ich auch klasse - das ist ja wirklich ein ganz anderer Nietzsche, als man gemeinhin denkt.

    Ein wunderschönes Wochenende wünscht

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi, herzliche Wochenendgrüße.
    Ich werde nun wieder öfters bei Dir reinschauen.
    Ich hoffe, daß ich jetzt wieder etwas mehr Zeit im Bloggerland verbringen kann.
    Meine Zeiteinteilung muß ich halt neu überdenken, da ich nun auch meiner SchwieMu Hilfe zukommen lassen muß.
    Dir alles Gute, bis zum Wiederlesen, tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Die Metapher mit den lässigen Kühen mag ich ja mal sehr :o) Und es stimmt schon irgendwie, wenn auch irgendwie nicht. Aber überlebt habe ich bisher immer alles ;o)
    Dir einen schönen Samstag. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  15. Recht hatte er, der alte Herr Nietzsche. Nur leider merkt man es meistens zu spät, wenn alle Aufregung schon vorbei ist.

    Ein schönes Wochenende und
    liebe Grüße
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  16. Vor allem sich selbst darf man nicht so wichtig nehmen, aber damit haben sehr viele Menschen ein Problem.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir, liebe Irmi, mit lieben Grüßen
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
  17. Dankeschön, liebe Irmi, das ist eine so nette Geste von Dir, wie ich es sonst aus Irland kenne: Hier sagt man abgesehen von einer Begrüßung "Welcome" zu den Ankommenden. Ich fühle mich bereits jetzt wohl auf Deiner Seite.
    Der "olle" Nietzsche steht auch in meinem Bücherregal, und Du hast vollkommen recht, er hatte - was auch zum Charakter der Philosophe meines Erachtens gehört - Humor und Esprit.

    Wünsche Dir ein wundervolles WE, Grüßle aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  18. Villeicht müssen wir erst wieder lernen zu entspannen und viele Dinge nicht ganz so wichtig nehmen...
    An den Kindern können wir es lernen das lachen und unbeschwert sein...

    Einen wunderschönen Samstag für dich,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Irmi,
    ja und nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wurde.
    Passt doch auch irgendwie?

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    da ist wirklich was Wahres dran!

    Liebe Wochenendgrüße sendet Dir
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    in der schon hinter mir liegenden und der noch vor mir liegenden Umzugszeit nehme ich solche Sätze besonders wichtig! ;-)
    Es befreit, macht den Kopf klar und nimmt "Altlasten", gell.

    Dir einen angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    auch ich bin ein Fan des Kuh-Satzes ;o)) Bei Herrn Niezsche habe ich irgendwie das Gefühl, dass er - wie viele Philosophen - manchmal besser und manchmal schlechter drauf war, aber in den "besser-drauf"-Phasen weniger niederschrieb (bzw. gerademal ein Aperçu wie das vom Einfach-Nehmen oder von den Kühen). In vergrübelten, zerrissenen, frustrierten Phasen hingegen wurde dann ganz viel zu Papier gebracht, und damit hat sich dann auch gleich ein Ruf manifestiert ;o)) Kennst du den tollen Roman "Und Niezsche weinte?" Wenn nicht - ist eine Empfehlung! :o)
    Dank dir sehr für dein liebes Lob auf meinem Blog, tut richtig wohl!
    Herzliche Rostrosige Grüße und alles Liebe,
    Traude ჱܓ

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi!

    Stimmt...wie oft machen wir uns Sorgen um etwas, das dann gar nicht eintritt!

    GLG Karin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,
    das freut mich, dass du zu mir gefunden hast und ich jetzt somit zu dir.
    Beim Samstagskaffee kannst du auch gerne so mitmachen, ich werde den schon auf deinem Blog finden, auch ohne Link.
    Liebe Samstagskaffeegrüße sendet dir Ninja

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,

    nun komme ich endlich dazu auch hier bei Dir einmal vorbei zu schauen. Da ist viel Wahres dran. Das Zitat mit den Kühen finde ich einfach treffend.

    Viele liebe Wochenendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Die Distanz scheint ihm nicht geschadet zu haben.

    Übrigens: Ein Tiger kann sich auch wie eine Kuh benehmen.

    Aber leider löst sich nicht Alles von selbst,
    doch Einiges schon, das stimmt.

    Dir noch einen lässigen Restabend,
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    davon hätte ich auch gerne etwas ab, komplizierte Dinge einfach zu gestalten. Es ist eine Kunst, Dinge wegzulassen, ohne dass wesentliches verloren geht.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  28. Guten Abend, liebe Irmi!
    Nietzsche wird wirklich oft zitiert. Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Es wird nicht so heiss gegessen, wie gekocht kenne ich als Sprichwort in dieser Richtung.
    Ich sage immer: Unterm Strich ist das meiste sowieso egal. Aber eigentl weiss ich, dass mir dies nur so vorkommt. Ein Bekannter von mir (schön etwas älter) ist genau andersherum gestrickt. Egal welches Thema, er steigert sich hinein. Ein geplanter Arztbesuch kann daher schon zum Zusammenbruch führen. Vlt sind es die Hormone?!
    ♥ige Grüße zum Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  29. da ist wieder so viel dran Irmi. Danke für die Zitate und Gedanken. Deine Zeilen tun immer richtig gut.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  30. Ach ja, liebe Irmi, der gute alte Nietzsche. Glücklicherweise hast du schöne Zitate von ihm gefunden und das meist ge- oder besser benutzte vom ihm weggelassen.

    schön,
    egbert

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Irmi
    Wie wahr das alles. Bin ich doch auch grad so ganz auf mich reduziert. Ein ganz neues Lebensgefühl.

    Herzlich Alison

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.