Samstag, 19. Oktober 2013

Dies und Das über einen Gedenktag

Heute vor 5 Jahren lernte ich Renate kennen. Wir machten eine Masuren-Reise und verstanden uns auf Anhieb. Für sie war es eine Reise in die Vergangenheit - für mich Neuland. Wir haben in der Folge noch drei weitere Urlaubsreisen zusammen gemacht. Leider lebt Renate nicht mehr - aber die Erinnerungen sind noch immer da. Daher stelle ich heute ein paar Bilder von eben dieser Reise ein, die ihr besonders gefallen haben.



Bei herrlichem Sonnenschein besuchten wir Zoppot - schon im 19. Jahrhundert ein beliebtes Bad bei den
Reichen und Schönen.


 Das berühmt Kranentor in Danzig.


Eine wunderschön renovierte Häuserfront in Danzig.



Bernsteinschleiferei


Die berühmte Marienburg - eine alte Festung der Ordensritter






Weiter geht es nach Allenstein,wo Kopernikus an der Universität lehrte







Ich habe damals auch die Wolfsschanze besucht-

An dieser Stelle stand die Baracke, wo Stauffenberg die Bombe plazierte.











Eine  Erinnerung an eine wunderschöne Reise, die ich nicht missen möchte und jederzeit wiederholen würde.

Ein masurisches Gedicht:

 Freu dich des Tages
der licht beginnt -
bühende Gärten
Birken im Wind

Lied einer Lerche
himmelwärts
überall Leben
noch schlägt das Herz

Wart nicht auf morgen
schau nicht zurück -
genieße der Stunde
greifbares Glück

(Eva M.Sirowatka)



Kommentare :

  1. guten morgen irmi,
    hoffentlich beginnt diese mondphase mit neuer energie, auch liebe erinnerungen können beflügeln...
    es sind auch für mich schöne erinnerungsplätze, wir waren leider nicht in der marienburg - aber es wurde oftmals das ännchen von tharau im bus gesungen. lg kelly

    AntwortenLöschen
  2. Irmi das hätte mir auch gefallen..
    Das Gedicht..es passt wunderbar zu den Erinnerungen mit Renate
    LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. schöne Erinnerungen Irmi, habe ein gutes WE und lG Geli

    AntwortenLöschen
  4. schöne bilder von einer schönen reise. schade, dass dich deine freundin so bald verlassen hat.
    lg in deinen samstag
    ingrid

    AntwortenLöschen

  5. ja die persönlichen gedenktage...
    danke für die bilder
    ich war noch nie in masuren
    scheint eine ausgesprochen intensive landschaft zu sein
    ursprünglich - vielleicht

    schönen tag
    und lass dirs gut gehn
    rosadora

    AntwortenLöschen
  6. "Wart nicht auf morgen ... schau nicht zurück ..." ist ja ein soooo weiser und kluger Ratschlag! ....
    Sehr schöne Bilder und ein tolles Gedicht.

    lieben Gruß in ein hoffentlich wunderschönes Wochenende für dich!
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    die schönen Erinnerungen bleiben.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,

    tolle Bilder, ich finde es toll, wenn man sich so gut an deine Reisen erinnert und ab und zu helfen Bilder so manches wieder neu zu erleben, mir geht es halt jedenfalls so, wenn ich mich durch alte Bilder krame.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    ein schöner Post, herrliche Bilder, voller Erinnerungen, die einem für immer bleiben *lächel*
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes sonniges Herbstwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi.
    das sind wunderschöne Erinnerungen! Deine interessanten und sehenswerten Bilder lassen sehr schöne Einblick zu. Das ist sehr traurig und tut mir sehr leid für Dich, das Deine Bekannte die so die viel Freude fürs Reisen mit Dir teilte nicht mehr unter uns weilt. Diese Bilder und die Erinnerugen leben weiter, danke und das masurische Gedicht hast Du wieder wunderschön ausgesucht.
    Dir einen schönen sonnigen Samstag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi,
    zurückgekehrt von unserer Spreewaldkurzreise und ausgestattet mit schönen Erinnerungen, lese ich deinen heutigen Erinnerungsbeitrag. Es ist schön, wenn solche Freundschaften über so ein "modernes" Medium entstehen und weiter bestehen. Auch wir fanden ganz liebe Kontakte in der blog Welt, trafen uns in Dresden und genossen diese Zeit. Leider ist zu vielen Menschen die Entfernung einfach zu weit, um sich kurz mal ums Eck zu einem Kaffee im Café zu treffen. Leider.
    Von einer solchen Reise träumt Ina schon recht lange. Als Kind besuchte sie das Land und die Gegend in einem Pionierlager. Noch heute sind die Erinnerungen nachhaltig vorhanden geblieben. Vielleicht schaffen wir es einmal, mit dem Auto dahin zu reisen und schöne Tage dort zu verbringen. Was interessiert mich daran? Land, Leute, Geschichten und Geschichte, Bernstein, Essen und Trinken, regional zu kochen, Architektur und Historie, selbst ein Besuch der Wolfsschanze stände mit auf dem Plan. Mit deinem Gedicht wuchs der Gedanke wieder ein Stück größer, auch jahreszeitlich bedingt, durch die Birkenwälder streifen, Rotkappen zu sammeln und zu trocknen, oh wäre das schön......

    Wir wünschen dir ein sonniges Herbstwochenende,
    Ina & egbert

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi, wunderschöne Erinnerungen von eine fantstischen Reise. Glaube ich dir gerne, das du sie wiederholen würdest. Schön das du die Erinnerunge hast, so kannst du immer wieder an die schöne Zeit zurück denken, und Menschen, an die wir denken, werden auch nicht vergessen.

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Servus Irmi,
    wie sagte es schon Jean Paul: "Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man uns nicht vertreiben kann!"
    Und es ist schön Erinnerungen zu haben, an denen man sich ab und an wieder ein wenig "hochziehen" kann!
    Ein schön - herbstliches Wochenende!
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Masuren, allein der Name klingt nach weitem, fremden Land. Dabei erinnere ich mich an die Geschichten von Siegfried Lenz, an Suleyken und seine eigenwilligen Bewohner. Als ich sie vor Jahrzehnten las, nahm ich mir vor, dort einmal hinzufahren. Deine wunderschönen Bilder wecken diesen Wunsch wieder in mir. Danke dafür!
    Lieben Gruss + schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    in unseren Erinnerungen leben uns
    liebgewordene Menschen weiter.
    Ein schöner Post.
    Ganz viele liebe und sonnige Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  16. Schöne stimmungsvolle Erinnerungen, liebe Irmi. Leider auch traurige. Aber, Renate ist nicht vergessen, wie man lesen kann.

    Liebe Wochenend-Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Da hattet ihr sicherlich einen schönen Tag und du hast daraus eine schöne Erinnerung mitgenommen...

    LG Ditschi

    AntwortenLöschen
  18. ...Danzig ist auch mal noch ein Wunschziel von mir, liebe Irmi,
    deine Erinnerungsfotos haben mich daran erinnert ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi, danke für Deine lieben Kommentare auch wenn ich in der letzten Zeit nicht viel geschrieben habe.
    Wunderschöne Bilder sind das, die Dich an diesen schönen Ausflug immer erinnern werden. Erinnerungen sterben nie.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.


    Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi, danke für deinen nachdenklichen Post.
    Mit dem Tod, emotionale Erschütterungen, die infolge von Bindungen dadurch entstehen, setze ich mich mom gerade auseinander. Gut, dass du so schöne Erinnerungen an Renate hast, so bleibt noch etwas mehr von ihr bei dir, denn in deinen Gedanken und deinem Herzen bleibt sie ja bei dir. Das Gedicht hat mir auch gefallen und es passt gut dazu.
    Wieczoramatische Grüße zum Samstag-Abend, (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  21. Dein Post hätte Renate bestimmt sehr gut gefallen!
    Ich mag ihn auch, sowohl Gedicht als auch die Bilder.
    Hitlers Hauptquartier in Ostpreußen ... bestimmt ein komisches Gefühl dort zu stehen.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Mein regelmäßiger 00:00Uhr Post wird seit paar Tagen nicht mehr zeitnah angezeigt in der Blogroll, und wenn überhaupt noch, dann mit großer Verspätung!;-((( Ich kann nix dafür. Dies nur mal als Info.

      Liebgruß,
      Tiger
      =^.^=

      Löschen
  22. Hallo Irmi,
    wunderschöne Reise ... leider haben wir noch nie Osteuropa bereits - was allerdings vom Rheinland aus auch sehr weit weg liegt. Ein Arbeitskollege war vor rund 10 Jahren nach Masuren gereist und hat sehr davon geschwärmt. Schön, dass Du uns die Bilder zeigst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi,

    das sind schöne Erinnerungen an deine Freundin Renate. Danke für die Bilder ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi
    Danke dass du uns diese herrlichen Bilder zeigst,verbunden mit schönen Erinnerungen.Sei ganz lieb gegrüßt Ilse aus Wien.

    AntwortenLöschen
  25. Ein beeindruckender geschichtsträchtiger post, liebe Irmi. Die schönen Reisen zusammen mit deiner Freundin werden dir stets in guter Erinnerung bleiben und ich finde es schön, dass du mit diesem post ihr gedenkst. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  26. Noch nie dortgewesen muss es eine wundervolle Stadt sein. Ich finde es schön dass du deiner verstorbenen Freundin diesen Post widmest, verbunden mit schönen Erinnerungen wird sie bestimmt von irgendwo herabschauen und sich darüber freuen.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    Also das war in Poland... Ich habe es Googlen müssen weil ich es nicht erkannte.
    Ja, ja die Geschichte kommt dan ganz nah. Schöne Städte und reiche Kultur.
    Renate hat bestimmt gelacht mit diesem Posten und für dich waren es schöne Momente die man so wieder erleben könnte.
    Einen schönen Sonntag.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi, da fällt mir ein Buchtitel von Hans Hellmut Kirst ein: Gott schläft in Masuren. Wunderbare Bilder, Erinnerungen kann einem keiner nehmen, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  29. Wunderschöne Eindrücke von der Reise nach Masuren! Es ist schön, dass die Erinnerung daran so sehr präsent ist, und damit natürlich auch die Erinnerung an deine Freundin Renate.
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  30. Mein Mann möchte gern mal in die Masuren, aber ich sträube mich da irgendwie dagegen. Doch solch Städtetouren und Geschichte würde mir auch gefallen.
    Ihr müsst euch wirklich gut verstanden haben, wenn ihr noch weitere gemeinsame Reisen unternommen habt. Lasse die Erinnerungen nicht verblassen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.