Montag, 26. Mai 2014

Nein, nicht nur die Erde...

......hat einen Mond. Der Jupiter hat sogar mehr als 60 der faszinierenden Begleiter.


In klaren Nächten leuchtet er vom Himmel: der Mond. Doch nicht nur die Erde hat solch einen Begleiter. Die meisten Planeten in unserem Sonnensystem haben sogar mehrere. Der Planet Mars hat zwei Monde, der Neptun 14 und der Riesenplanet Jupiter sogar mehr als 60! Es gibt kleine, kartoffelförmige Monde, und große vereiste.
Der Mond Hyperion des Planeten Saturn ist durchlöchert wie ein Schwamm und so leicht, dass er in Wasser schwimmen würde. Unter dem Eispanzer von mehreren großen Monden von Jupiter und Saturn werden dagegen unterirdische Ozeane vermutet. Sie könnten vielleicht sogar Leben erlauben.
Für das Leben auf der Erde ist unser Mond sehr wichtig.  Dabei spielt seine Anziehungskraft eine Rolle. Der Mond macht z.B. die Erddrehung stabiler. Er sorgt dafür, dass das Klima ungefähr gleich bleibt. Ohne den Mond könnte die Erde im Laufe der Zeit so stark hin und her schwanken, dass es zu heiß oder zu kalt werden könnte für das Leben.


Die Anziehungskraft des Mondes  hat noch verschiedene andere Auswirkungen auf die Erde. Eine kann man an der Küste beobachten: Ebbe und Flut. Aber ist auch bekannt, dass es diese Gezeiten nicht nur auf dem Meer gibt? Der Mond hebt auch das Festland an. Der Erdboden hebt und senkt sich dadurch täglich um ungefähr 30 Zentimeter. Das geht aber zu langsam, um es zu spüren.
(Quelle: Schulbuch der 4. Klasse der Grundschule)

Der Mond, der auch nicht recht mehr munter,
hüllt sich in Wolken und geht unter.
(Wilhelm Busch)

Kommentare :

  1. Guten Morgen Irmi ..
    Ich finde den Mond schon sehr faszinierend ... habe aber leider auch bei Vollmond mit unruhigem Schlaf zu kämpfen ...
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, der Mond ist schon faszinierend! aber uahc ich hab über die Jahre gemerkt, daß mir Vollmond manchmal den Schalf raubt ...warum auch immer ....
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich lebe ja hier mit Mond und Sternen,mein Mann und meine jüngste Tochter interessieren sich sehr über das Thema.Wir haben auch große und kleine Fernrohre.Sie ziehen sogar Nachts raus in den Sternenhimmel.Es ist ihr Hobby.
    LG
    und eine schöne neue Woche wünscht
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,

    es ist gut, wenn man über diese Dinge informiert ist.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. ...faszinierend, liebe Irmi,
    wie die Welt so funktioniert...und auch, dass man nicht alles versteht und beeinflussen kann...
    immer wieder nett, die Worte von Herrn Busch :-)

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Heben und Senken der Erde wird in der 4. Klasse gelehrt?!?
    Au weia, da hatte ich wohl gerade die Masern, denn das war mir nicht bekannt.
    Danke, dass ich wieder etwas gelernt habe! Eine schöne Woche! Martina

    AntwortenLöschen
  7. Viertklaessler lernen das? Alle Achtung! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi, die vierte Klasse ist schon so lange her bei mir! Daher war es interessant dies wissenswertes über den Mond wieder einmal aufzufrischen. Ansonsten merke ich tatsächlich den Vollmond und schlafe dann sehr schlecht. Romantische Seelen erfreut der Mond, der in Gedichten und Liedern getextet und besungen wird. Ja, der gute alte Mond hat schon etwas! Im Freundeskreis sind einige, die nach dem Mondkalender leben, z. B. wann sie ihre Haare schneiden lassen oder etwas anpflanzen...

    Herzliche Montagsgrüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Irmi,
    ich mag den Mond sehr, aber ich wusste nicht, dass er solchen Einfluss auf unser Klima hat.
    Gut, dass wir dich haben, hier bleibt keiner dumm.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen liebe Irmi,
    ich finde es immer wieder faszinierend etwas über unsere Welt und alles was damit zusammen hängt zu lesen. Meine Tochter lebt nach dem Mond und fährt gut damit. Ich schlafe bei Vollmond auch schlechter.Vielen Dank, dass du uns wieder etwas Wissenwertes vermittelt hast.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    in der Schule mussten wir über den Mond lernen. Ich finde es sehr interessant den Garten nach einem Mondkalender zu führen. So manches hat sich als stimmig gezeigt nach selbstversuchen. Die Energie des Mondes zusammen mit der Erde soll amn nicht unterschätzen.

    Ich wünsche dir eine gute neue Woche.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. oh ja der liebe Mond... ,-)
    ich habe übrigens einen Mondsüchtigen Hund :-) ca. drei Tage vor Vollmond ist sie immer sehr nervös und schläft schlecht, bellt auch öfters als normal... habe begonnen vor einiger Zeit ein Mondtagebuch zu führen, da es so auffällig war bei meiner Sindy :-)
    aber der Mond hat doch viel mehr Einfluss auf uns als man denkt...

    AntwortenLöschen
  13. Servus Irmi,
    deine Ausführungen zum Mond haben mich zum "Dichten" verleitet:

    Den Neumond kann man gar nicht seh´n,
    weder beim Auf- noch Untergeh´n.
    Und ist er halb,
    hat wenig Platz am Mond das Kalb.
    Doch alle rufen: "Ach wie toll,
    der Mond ist heute wieder voll !"

    Einen schönen Tag wünscht dir
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    schön, dass du unseren lieben guten alten Mond etwas näher beleuchtet hast und ich glaube, wir schauen immer wieder gerne in den Himmel, wenn oben hell leuchtet, egal ob abnehmend oder zunehmend, wobei der Vollmond wohl schon immer eine ganz besondere Anziehungskraft für uns hat.
    Viele Menschen leben ja nach dem Mondkalender und so machen lässt er manchmal auch nicht richtig schlafen, wenn er prall und voll am Himmel steht.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  15. ...manchmal ist der mond so groß und so nah, dass mir das richtig angst macht...

    lg sonja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    eine eigenartig beunruhigende Vorstellung, dass sich die Erde täglich um dreißig Zenitmeter hebt und wieder senkt. Wir leben also auf einer riesigen Wippe. Vielleicht ist dieses Auf und Ab an unseren Stimmungsschwankungen nicht unbeteiligt.
    Lieben Gruß + hab einen schönen Abend!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    Es gibt da am Himmel noch sovieles zu entdecken und einmal werden wir alle Geheimnisse und Fragezeichen beantwortet wissen... Bis daher geniessen wir die vielen Wunder der Natur noch mit Freude und Dankbarkeit.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,

    mich fasziniert der Mond auch immer wieder aufs Neue.
    Ich mache Vieles nach dem Mondkalender z.B. Haare waschen und schneiden, Gartenanbau, Backen und in den letzten Jahren auch Punkto Essen. Außerdem bin ich kurz vor Vollmond sehr aktiv und kurz vor Neumond sehr feinfühlig.

    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Irmi,

    ich mag die Astronomie auch sehr - ich habe ein Faible für alles Überirdische. Ich hoffe wirklich sehr, daß zu meinen Lebzeiten, noch einige Geheimnisse dem Weltraum entlockt werden können. Ich bin fasziniert von der Entstehungsgeschichte unseres Universums. Und natürlich möchte ich auch wissen, ob es da draußen weitere intelligente Zivilisationen gibt - wovon ich zu 100% überzeugt bin.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.