Donnerstag, 11. September 2014

Dies und Das über Versprechen


So hell leuchtete der Mond vor einigen Tagen - und ich dachte über Einiges nach. Vor allen Dingen darüber, dass man oftmals etwas verspricht, was man dann doch aus verschiedenen Gründen nicht halten kann. Ich konnte keine Blogrunde machen, keine Mails beantworten und auch meine Pakete noch nicht zur Post bringen. Aber - ich habe die erste Rollator-Runde gedreht. Immerhin etwas.


Ich habe gestern sehr viel gelesen. Bin auf dem Laufenden. Habe mich über viele schöne Dinge in den Blogs gefreut und weiß  mit Bestimmtheit, dass ich weitermachen werde. Mir würde sehr viel fehlen, das weiß ich jetzt. Ich möchte auf keinen von EUCH verzichten. Erst in Notzeiten merkt man, dass sich wirklich Freundschaften entwickelt haben. Nochmals DANKE für die lieben Kommentare und Mails. Ich werde das nicht vergessen.



Ein bisschen Freundschaft  ist mehr wert
als die Bewunderung der ganzen Welt.
(Otto von Bismarck)

Freundschaft währt am längsten,
wenn sie mit dem gegenseitigen Versprechen,
 sich immer die Wahrheit zu sagen, besiegelt wird.
(Ralph Waldo Emerson)

Ein freundliches Wort kostet nichts
und ist doch dasschönste Geschenk.
(Daphne du Maurier)

Kommentare :

  1. Liebe Irmi, schön von Dir zu lesen......
    Ich glaube, ich habe was verpasst....Rollator ????? Ich war in der Klinik und bis heute habe ich noch nicht alle Post gelesen und meine Bloggerrunde zu ende gemacht......Ich hoffe, Dir geht es gut.
    Ich wünsche Dir alles gute und einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Irmi,
    ja, das ist bestimmt ungewohnt mit Rollator, aber wie Du zuletzt geschrieben hast, doch eine hilfreiche Unterstützung. Gut, dass Du sie annimmst. Ich hoffe, Deinen Augen geht es bald wieder richtig gut. liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    wie schön, daß Du wieder da bist, auch wenn die Zeit noch fehlt, um zu kommentieren und zu mailen, es gibt grad noch wichtigere Dinge, oder?
    Gut, daß Du Dich langsam an den Rollator gewöhnst und Deine erste Runde gedreht hast. Ich finde diese Dinger eine segensreiche Erfindung, so gibt sie vielen Menschen doch die nötige Beweglichkeit, um weiterhin eigenständig zu leben.
    Deine ausgewählten Sprüche sind so wahr!
    Und ihc bin so froh, daß Du uns hier erhalten bleibst, ich würde Dich sehr vermissen!
    Laß es langsam angehen und paß auf Dich auf!
    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Tag und sei ganz lieb umärmelt!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. liebe irmi,
    es gibt zeiten in denen alle hilfen angenommen werden müssen.
    bereits bei der pflege meines vaters hab ich mich mit allem vertraut gemacht und ein mitbewohner hatte mich auf den neuesten stand gehalten.
    ja - auch kleine erfolge geben kraft, von herzen wünsche ich dir besserung!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi. Es freut mich, dass Du Dich freust über unsere Kommentare. Ja bitte, Du musst unbedingt weitermachen. Auch mir würde etwas fehlen. Mein Schwiegervater soll auch lernen, mit dem Rollator zu fahren, aber er mag noch nicht recht. Ich freue mich immer, wenn ich ältere Menschen mit so einem Teil fahren sehe. Zeigt es doch ihren Willen fit zu bleiben, beweglich zu bleiben. Nimm Dir kleine Ziele vor, dann schaffst Du das ganz bestimmt. Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Kraft und alles Gute.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    auch wenn du nicht jeden Tag rein schaust oder gar kommentierst, schaue ich gerne bei dir vorbei.
    Ich finde es großartig, wie du schreibst, auch wenn mich manches (noch) nicht betrifft. Man sieht, dass man, egal was passiert, nie allein ist auf der Welt. Das gibt doch Kraft, wenn etwas nicht so gut läuft.
    Ich wünsche dir alles erdenkliche Gute!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    ich lese immer wieder gerne deine Pot's, deine Gedichte und wie du eben schreibst.
    Ich wünsche dir alles liebe und schicke dir viel Kraft und Energie.
    Mach schön langsam....die Postpakete haben Zeit und eine Blogrunde kann später folgen.
    Ich komme auch nicht immer zum posten oder kommentieren, dennoch bin ich gedanklich bei dir.
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Mach dir mal keinen Kopf darüber, was du schaffst und was nicht, Irmi - werde erst mal wieder gesund - der Rest kommt dann ganz von selbst

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    so, wie wir dich hier kennenlernen durften, glaube ich daran, dass du nicht aufgibst und uns erhalten bleibst !
    Es ist gut zu lesen, dass du den Rollator benutzt , warum auch nicht, jede Hilfe ist wichtig.
    Ich wünsche dir von Herzen, dass deine Augen wieder ganz gut werden. und deine Gesundheit sich allgemein stärken wird.
    Auch wenn ich nicht jeden Post von dir kommentiere, lesen tue ich ihn immer!
    Herzlich grüßt dich
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    fein, dass du deinen Rollator benutzt! Er ist wirklich eine große Hilfe.
    Meine Mutter hat sich anfangs sehr gesträubt dagegen und heute ist sie froh, diese Scheu überwunden zu haben und will ihn nicht mehr missen. Sie kann sich wenn sich nicht mehr weiter kann kurz darauf setzen, es passen kleine Einkäufe rein und sie ist viel sicherer unterwegs, als sie es mit dem Stock ist.
    Mach dir nicht zu viele Gedanken über Versprechen, lass es dir lieber gut gehen und erhole dich!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    toll...deine erste Rollator-Runde. So fühlt man sich gleich beweglicher auch wenn es sicher ein angewöhnen ist.
    Das mit den Versprechen....nun ich habs mir abgewöhnt etwas zu versprechen. ;-)
    Schön das du weiter machen magst mit dem Blog...ich würde arg etwas vermissen...bist du mit Mascha die Erste welche Fiona`s Blog begleiten.
    Weiterhin das Beste für dich!

    Allerliebste Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Schön, dass du weitermachst liebe Irmi und so ein Rollator kann sehr hilfreich sein.

    Alles Liebe und einen schönen Tag wünscht ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. ...schön, dass du hier für alle schreibst, liebe Irmi,
    denn viele machen sich Gedanken, wie es dir geht...und es ist nicht nötig, jedem einzeln zu schreiben,

    lieber Gruß und gute Wünsche von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. einen herzlichen gruß möchte ich dir dalassen. es ist wunderbar, wenn du deinen mut nicht verlierst.
    alles liebe
    ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    ich schicke Dir viele gute Genesungswünsche mit viel Kraft und Zuversicht.

    alles Liebe von Traudi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Irmi,
    äh, jetzt habe ich noch ein schlechteres Gewissen, denn ich muss doch noch Nettigkeiten verschicken und komme gerade auch nicht dazu - aber so ist das manchmal und meistens setzt man sich selber unter Druck und die Anderen empfinden es gar nicht so.
    Laß es dir gutgehen.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,

    da hast du ja einiges hinter dir, wie ich nachlesen konnte. Es ist für mich immer so eine Freude auf deinem Blog zu verweilen. Interessante, nachdenkliche, einfühlsame Beiträge und die dazu so passenden Gedichte sind für mich immer eine Bereicherung für den Tag. Dass du gesundheitlich so angeschlagen bist, tut mir sehr leid. Da können einem auch trübe Gedanken kommen. Doch du verlierst ja nicht den Mut,das wünsche ich dir und drücke dich mal aus der Ferne. Gute Besserung weiterhin und liebe Grüße vom Rhein an den Neckarstrand:-)

    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. liebe irmi, ich freue mich sehr, dass du wieder in paar schritte gegangen bist, das ist doch super. ich denke, dass jeder versteht, wenn du dir gerade mehr zeit für dich nimmst anstatt auf den blogs zu kommentieren. ich drück dich!

    AntwortenLöschen
  19. Servus Irmi,
    schön, dass du wieder aktiv werden kannst !
    Zu deinem Thema Freundschaft habe ich auch ein paar "Sprüche" gefunden - natürlich auf alten Gläsern:

    "Treue Freundschaft stirbet nicht,
    obgleich dieses glass zerbricht".

    "Unsre Freundschaft sol wie Wein,
    ohne falschen Einschlag sein". (1750)

    "Unser freundtschaft soll bestehn bis wir mit der welt vergehn". (1711) ....u. dergl. gäbe es noch viele !

    Dir wieder eine gute Gesundheit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi
    toll dass du wieder auf der Höh bist und ein wunderschönes freudiges Posting voller Gefühle für die Bloggerwelt rein gesetzt hast!
    Wenn du mal nicht die Zeit hast und für dich ausruhen oder was anderes machen musst geht keiner weg....
    Ich wünsche dir ienen schönen Abend!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi, ich besuche Dich gerne auf Deinem Blog, weil ich es da so schön finde und es freut mich natürlich sehr, wenn Du weiter schreiben willst. Hab es fein!!!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  22. liebe Irmi,
    schön, dass Du wieder da bist und dass es wieder Deine schönen Posts und Gedichte gibt, obwohl manche Deiner Gedichte ein wenig traurig klingen.
    Seit ich Deinen Blog gefunden habe, ist er einer meiner Lieblingsblogs geworden und ich freue mich immer, von Dir zu lesen.
    Pass auf Dich auf, auch wenn Du keine Kommentare schreibst, bleiben alle da und freuen sich wenn es Dir gut geht.
    Ich freue mich, dass Du weiter machst!
    ganz liebe Grüße und eine liebe Umarmung
    Gerti

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi,
    ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Und vor allem ganz viel Kraft. Mache Dir keine Gedanken mit dem Kommentieren. Deine Leser werden Dir auf jeden Fall treu bleiben und freuen sich auf jeden Fall, wenn Du weiterhin Beiträge veröffentlichst.
    Alles Liebe
    Ari

    AntwortenLöschen
  24. Das ist doch schon ein ganz toller Erfolg, Irmi.
    Der erste Schritt ist ja meist der schwerste. Und den hast Du gemeistert.
    Weiter so!

    Es freut mich, dass Dir unsere Zusprüche so viel geben. Sie kommen alle von Herzen.
    Weiterhin alles alles Gute für Dich und es ist schön, dass Du weiter hier bist.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,
    seit wirklich langer Zeit bin ich heute wieder einmal in den blogs unterwegs.
    schön auch bei dir wieder lesen zu können.

    herzlichst, egbert

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi, wie schön, dass deine Stimme der Bloggergemeinde erhalten bleibt, denn sie ist schon etwas Besonderes! Und ich hoffe, dass es dir von Tag zu Tag wieder besser geht, von ganzem Herzen!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Irmi,
    es freut mich, das du weitermachen willst und nicht aufgibst und auch das du dein erstes Rollator-Training hinter dir hast!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi,
    da habe ich wohl nun Einiges verpasst. Aber durch die schwere Krankheit meiner Mutter kam ich nicht mehr viel in Blogs herum und vor kurzem waren wir dann verreist. Daß Du einen Rollator hast, ist mir auch neu. Meine Mutter hat ja schon ein paar Jahre einen und nun bekam sie sogar einen Leichtgewichtsrollator, da der alte ihr viel zu schwer geworden war. Dafür kann man damit auch nicht mehr viel transportieren, aber das kann sie inzwischen eh nicht mehr.
    Ich jedenfalls freue mich, Dich auch weiterhin zu lesen - immer so wie Du kannst! Man soll sich selbst nicht unter Druck setzen oder von anderen gar! Und auf seine eigene innere Stimme hören bei allem was man tut!

    Alles Liebe und Gute und nun lese ich mal weiter runter, was ich verpasst habe.
    Sara

    AntwortenLöschen
  29. Liebste Irmi,
    Ja, gerade wenn man durch eine Tiefe gehen muss wegen der Gesundheit oder sonstiges, da tut es gut um liebe Freunde zu haben. Ein gutes Wort, mit Liebe geschrieben und auch Wahrheitsgetreu (stimmt das so?) tut so gut. Es sind unsere Vitaminen zum überleben!
    Meine Mutter geht auch schon mit einem Rollator...
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Irmi,
    auch ich bin mit der Blogrunde hinterher,
    schön, dass es mit dem Rollator klappt, ich finde es auch sehr hilfreich, um wieder aktiv zu sein.
    Ich kenne sehr viele Leute hier im Ort, die ohne einen Rolli nicht mehr aus dem Haus könnten.
    Mach langsam, kurier dein Auge schön aus,
    ich freu mich, was von dir zu lesen
    und am Donnerstag war ich in Heidelberg, da hab ich gedacht,
    wenn ich jetzt wüsste wo du wohnst, hätt ich dich besucht.
    Sei ganz lieb gedrückt
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.