Freitag, 9. Oktober 2015

Dies und Das über den Marienkäfer




Erfreulich: der kleine rote Siebenpunkt stirbt doch nicht aus! Dies wurde in den vergangenen Jahren oft befürchtet. Zuletzt hatte sich der aus Ostasien zu uns gelangte Asiatische Marienkäfer so sehr verbreitet, dass Wissenschaftler um die langfristige Erhaltung der heimischen Art bangten. Der kleine rote Krabbler ist fast verschwunden gewesen, wird jetzt aber wieder häufiger gesehen. Auch die Zukunft des Siebenpunkt- Marienkäfers sieht gut aus. Forscher des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Kleinmachnow haben in einer Studie mit Klimakammern herausgefunden, dass er bei höheren Temperaturen  stärker zunimmt als sein Konkurrent aus Asien.
Anders sieht das beim Zweipunkt-Marienkäfer aus, der den Angaben nach früher fast noch häufiger war als der Siebenpunkt, nun aber selten geworden ist. Die ersten Nachweise des Asiatischen Marienkäfers in Deutschland reichen in das Jahr 2002 zurück. Bald danach waren nur noch die aus Ostasien stammenden Käfer zu sehen, die wegen ihres vielfarbigen Aussehens auch als Harlekin-Marienkäfer bezeichnet werden. Diese dringen im Winter auch in Häuser ein.
(Quelle:  Auszug aus einem Bericht des Nabu)




Liebe zum Nächsten
ist der Schlüssel 
zur Lösung der Probleme
unserer Welt.
(Martin Luther King)

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    wie schön zu lesen, daß der liebe Marienkäfer doch nicht ausstirbt! Das wäre auch zu schade! Sind sie doch wirklich schon immer als Glücksbringer unterwegs *lächel*
    Die bunten Marienkäfer, ja, die haben wir hier auch des öfteren, und auch mal drinnen, aber auch die "normalen" roten Glückskäfer finden sich schon mal drinnen ein ;O)
    Danke für den wieder schönen Post, und auch danke für den wieder wudnerbar gewählten Spruch!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein schönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    das höre ich doch gerne dass unser Einheimischer wieder im kommen ist, ich mag ihn sehr! der Martin Luther King wusste von was er Sprach und auch heute brauchen wir es ganz besonders!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    auch ich freue mich, dass unsere heimischen Lieblingskäferlein nun doch nicht aussterben!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen und guten Freitag und schicke liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    ich habe schon lange keinen heimischen Marienkäfer mehr gesehen, nur die Käfer aus Ostasien.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Ein wahrer Spruch in der heutigen Zeit, Irmi. Marienkäfer und dann noch auf einem Kleeblatt, habe ich lieber als die Spinnen. Es sind schöne Aufnahmen!
    Liebe Grüße und alles Gute zum Wochenende, klärchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    im Haus möchte ich die Marienkäfer lieber nicht haben, so hübsch sie auch sind. Ich persönlich bin froh, wenn die europäschen Arten nicht aussterben.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. einen gelben hatte ich auch schon mal gesehen :)
    liebe grüße und ein schönes wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    in Frankfurt an Waldrändern tauchen die in den letzten Jahren massenhaft auf. Das ist auch recht komisch. Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  9. ....sie machne mit ihrem Erscheinen so viel Freude, liebe Irmi,
    welch ein Verlust, wenn sie aussterben würden...ich sehe auf dem Balkon und im Garten immer wieder welche und heiße sie herzlich willkommen, mögen sie doch die Läuse, die ich nicht so gern im Garten habe ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,

    wie schön, wieder etwas von dir zu lesen :-) Ich war nur sporadisch auf Blogrunde in den letzten Wochen und jetzt freu mich mich über diesen mutmachenden Beitrag bei dir. Die kleinen Siebenpunkte mag ich besonders gerne. Gut, dass sie nicht aussterben.

    Ich grüß dich ganz herzlich und wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi,

    gute Nachrichten bringst Du mit, ich mag die Marienkäfer - schon immer :)
    Immer wenn ich einen sehe, dann freue ich mich :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  12. Wie schrecklich wäre es, wenn es keine Marienkäfer mehr gäbe! LG Martina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi, heute mal wieder Zeit gefunden, im Bloggerland unterwegs zu sein.
    Ich schicke Dir herzliche Grüße.
    Marienkäferchen sind selten geworden.
    Ein schönes Wochenende wünscht Brigitte.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    das wußte ich noch gar nicht, dass es eine Art aus Asien gibt die hier so vorherrschend ist. Ich werde meine Augen aufhalten und genau nachzählen ob ich einen Siebenpunkt im Garten entdecke :-)).

    Liebe Grüße zum Wochenende
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Die Harlekinkäfer machen vor nichts halt, man trifft sie bei uns in Massen und selbstmörderisch liegen sie in der Regentonne und warten darauf, das ich sie rette...mach ich natürlich :-)

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    ich mag die Marienkäfer sehr. Wenn ich so überlege, als Kind habe ich sie sehr oft gesehen und heutzutage sind sie tatsächlich seltener geworden.
    Übrigens, Martin Luthers Worte sind sehr kluge und wahre Worte. "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst" ist das Gebot, das nur Gutes bringen kann, denn jeder will doch nur das Beste für sich und damit auch für seinen Nächsten. Würde sich die Menschheit immer daran halten, würde viel Leid auf der Welt vermieden.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Irmi,
    ich bin großer Fan der Marienkäfer und sehr froh, dass man sie wieder häufiger antrifft.
    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  18. In diesem Jahr habe ich in unserem Garten ganz viele Marienkäfer gesehen. Allerdings weiß ich nicht, welche ich nun genau gesehen habe. Hoffentlich werden es im nächsten Jahr nicht weniger...
    Liebe Sonntagsgrüße von Carola

    AntwortenLöschen
  19. Bei uns im Haus überwintern viele dieser Käfer...in den Fensterrahmen! Muß echt mal gucken, welche es genau sind!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  20. Servus Irmi,
    unsere Marienkäferl lassen sich schon nicht unterkriegen - hoffe ich wenigstens - mir würde schon was abgehen !
    Schöne neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  21. Da sind Dir aber suuuper Aufnahmen gelungen!
    Ich wünsche Dir ebenfalls eine gute Woche!
    LG!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    Ja hier gibt es ganz viele Marienkäfer also ihre Zukunft ist nicht bedroht so wie es aussieht.
    Ich finde sie sehr schön aussehen aber wenn man sie auf der hand hält dan riecht es immer so stark... Trotzdem befreie ich sie immer wenn sie drinnen im Haus sind.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.