Dienstag, 31. Mai 2016

Dies und Das über sog. Sebstdarsteller

Wer kennt sie nicht, diese Selbstdarsteller? Unlängst begegnete mir ein solcher wieder auf einer Geburtstagsfeier. Der Jubiliar - er wurde 80 Jahre - trat in den Hintergrund, als der Selbstdarsteller auf den Plan trat. Er stellte sich und seine "Qualitäten" übermäßig zur Schau, strotzte nur so vor Selbstbewußtsein. Das stieß bei den geladenen Gästen übel auf. Man schaute sich an, einige tuschelten. Aber das störte ihn gar nicht. Ein solches Benehmen kann vielleicht im Berufsleben zum Erfolg führen, seine Mitmenschen kann er nur  schwer für sich einnehmen. Bescheidene, zurückhaltende Menschen, die vielleicht sogar Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl haben, kommen besser an als solche mit zu stark gezeigtem Selbstbewußtsein. 
Ich denke, und da stehe ich nicht allein, dass besonders arrogant auftretende Menschen im Inneren voller Minderwertigkeitsgefühle stecken. Warum muss man sich immer in den Vordergrund drängen? Warum weiß man immer alles besser? Warum nimmt man jeden noch so kleinen Hinweis auf und teilt mit, dass man das auch schon kennt, kann und weiß? Das kann auf Dauer nicht gutgehen. Das stößt ab und irgendwann steht man ganz allein da. Warum muss man immer mit seinen Erfolgen prahlen, auf sein Alter hinweisen und wie fit man doch ist? Auch für diese Selbstdarsteller kommt es oftmals anders als sie denken. Und dann kommen sie mit ihrem Leben nicht mehr zurecht.


Eigenliebe ist oft eher arrogant als blind.
Sie verbirgt nicht unsere Fehler vor uns,
sondern macht uns glauben,
dass sie von anderen nicht bemerkt werden.
Samuel Johnson

Eines muss ich noch loswerden: Es handelt sich bei den Selbstdarstellern aber nicht nur um die Herren der Schöpfung. In der Damenwelt kommen sie auch vor - zuhauf. Es soll kein falscher Eindruck entstehen.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi
    solche Menschen stossen eher die Menschen von sich ab sind eigentlich alleine und da sschlimme sie merken es noch nicht mal wenn hinter ihren Rücken getuschelt wird. Verstehe ich auch nicht das verhalten irgendwas läuft da schief.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Klar, das gibt es bei beiden Geschlechtern, wobei ich "Wissen" nicht unbedingt immer als Selbstdarstellung bezeichnen würde. Kommt halt auch immer auf die Person drauf an, wie sie sich gibt. Von hier kann ich berichten das grundsätzlich die Deutschen erst einmal mit Abstand "begutachtet" werden, aber wenn die Tinerfeños dann merken dass man doch "anders tickt" als viele der "Cabeza quadrata" (Quadratschädel) dann ist man sowas von akzeptiert und aufgenommen. Leider benehmen sich hier wirklich auch einige Deutsche sowas von schlimm, da kann man sich nur schämen.

    Dir einen wundervollen Tag mit lieben Menschen um dich wünschend sende ich herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Zuhauf ja - ich kann ein Lied davon singen von solchen, die staendig fuer sich die Buehne einnehmen! Kein froehliches Lied! :)

    AntwortenLöschen
  4. Irmi - meine liebe Irmi,

    das ist und bleibt auch einer der Gründe, warum ich mich wie verrückt auf die Rente freue, weil ich von solchen Menschen "umzingelt" bin, schaue ich aber h i n t e r ihre Fassade, dann rennen sie von einer Therapie zur anderen...... Ich werde meinen Eltern immer dankbarer für ihre wunderbare Erziehung, die sie uns haben zukommen lassen!
    Das stimmt Irmi - diese Menschen (ich habe drei davon in meinem engsten Arbeitsfeld) prahlen, protzen und irgendwann, wenn die Wolken tief am Himmel hängen, erfährst Du by-the-way, dass sie Medikamente nehmen usw. usw.
    Ich bin ja aus dem Rheinland und wir tragen ja unser Herz auf der Zunge und letztens konnte ich einfach nicht mehr anders, da habe ich einen dieser Kollegen gefragt, ob er denn bei seinem ganzen Bildungsbürgertum (sein persönliches Lieblingswort!!!) mit der Sänfte auf's WC gebracht wird - er warf mit Fremdwörtern um sich, der er bei näherem Hinterfragen gar nicht erklären konnte und da musste die Frage bezüglich der Sänfte einfach sein!

    Haaaach Irmi, das war heute ein Post, der mir so richtig aus dem Herzen und der Seele gesprochen hat!
    Ich danke Dir dafür!

    Und jetzt? Jetzt umarme ich Dich ganz herzlich

    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Uschi, da muss ich einen Gruß hinterlassen... ;-))
      Herrlich!!! So erlebt man es doch immer mal wieder.
      Den Satz mit der Sänfte merke ich mir. Danke für die Inspiration! :-))
      Liebe Grüße von Heike

      Löschen
    2. Liebe Heike,

      danke für die Grüße.......

      Uschi

      Löschen
  5. .....die er bei näherem Hinterfragen (zu schnell abgeschickt)....

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    Du sprichst mir aus der Seele mit diesem Post ... auch ich habe solche Menschen schon oft erlebt ...das Schlimme ist wirklich, daß diese Menschen gar nicht merken, wie sie sich verhalten ...zum Glück gibt es auhc gaanz viele liebe und nette Menschen *lächel*
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag, hoffentlich ohne weiteren Unwetter!
    ♥ Allerliebste Grüße und einen lieben Drücker , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Irmi,
    das ist ein interessantes Thema.
    Solche Menschen sind eigentlich zu bedauern. Ich wage sogar zu behaupten, dass sie zu wenig Selbstwertgefühl haben, da es Menschen mit einem gesunden Selbstwertgefühl gar nicht NÖTIG haben, sich so zur Schau zu stellen.
    Wie es bereits angesprochen wurde, haben solche Menschen ganz oft große Probleme. In manchen beruflichen und auch privaten Kreisen versucht man sich schließlich gegenseitig zu übertrumpfen, dass sich die Balken biegen.
    Für mich sind diese Menschen arrogant und Arroganz ist immer ein Zeichen von zu geringem Selbstwertgefühl. Mit diesem Auftreten will man von seinen Schwächen ablenken.
    Aber wie Claudia auch eben schrieb: Zum Glück gibt es auch gaaanz viele nette Menschen. :-)
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Irmi,
    oja, diese Spezies Mensch kann ich auch gut leiden und auch ich halte wie Du an der These fest, dass diese Menschen eher ein Problem mit Ihrem Selbstbewusstsein haben, als dass sie zuviel davon haben. Man versucht es eben nur ganz gewaltig zu vertuschen. Blöd nur, dass sie nicht merken, wie schlecht sie damit ankommen.

    Ich wünsche Dir einen tollen Tag und hoffe, dass sich bei Euch mittlerweile -hochwassertechnisch- alles gelegt hat. Glaub der Neckar hat über Nacht nochmal ganz schön an Wasser zugelegt, oder?

    Ganz liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  9. Ich war mit so Einem in erster Ehe verheiratet !
    Im Nachhinein frage ich mich, wie ich mich so in ihn verlieben konnte.
    Liebe Irmi,
    du hast wiedermal ins schwarze getroffen, gefällt mir, dein Post.
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi
    ein sehr interessantes Thema, ich glaube keiner von uns ist noch
    nicht einem Selbstdarsteller begegnet und ehrlich gesagt bin ich
    überzeugt davon, dass gerade solche Menschen an Minderwertigkeitskomplexen,
    Selbstzweifeln usw. leiden. Ich finde das immer äußerst schade, denn es macht
    sie nicht gerade sympathisch.
    Das Zitat von Samuel Johnson bringt es auf den Punkt.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich habe leider schon sehr schlechte Erfahrungen mit so Menschen gemacht und was mich am meisten ärgert ich habe zugelassen, dass sie mich verletzen. Aus Erfahrung wird man klug und das nächste Mal wehre ich mich. Schön das du dieses Thema angesprochen hast.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,

    solche Menschen gibt es halt. Sie meinen, sie wären der Nabel der Welt und alles müsste sich nur um sie drehen.
    Um ihr Ego aufzupolieren, setzen sie sich überall in Szene und merken gar nicht, wie übel das bei anderen aufstößt.
    Ob solche Menschen wirklich auch in der Berufswelt dauerhaft erfolgreich sein werden, ich mag es zu bezweifeln. Schon manch einer erlebte auch ganz schnell den Fall tief nach unten.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. hallo Irmi..
    au weia ja..ich kenn das auch..
    Menschen die immer irgendwie auf das Stichwort warten um einzuhaken...
    das Thema an sich zu reißen.. klug zu sch...
    aber du hast recht.. da fehlt es meist ganz arg an Selbstbewusstsein..sie müssen sich und anderen immer beweisen wie "toll" sie sind..
    eigentlich müsste man Mitleid mit ihnen haben(wenn man nicht gerade zu "angefressen" wäre ;) )
    ich habe mich bei solchen Menschen immer ganz schnell zurück gezogen..denn ich bin eher der Mensch der sich nicht vordrängen kann ..
    trotzdem haben die "Lauten" bei vielen doch Erfolg und die "Leisen " werden übersehen und nicht wahrgenommen..
    aber mir macht das nichts aus.. ;)
    ich wünsch dir einen schönen Tag
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Recht hast du Irmi, solche Menschen mag ich auch gar nicht

    ich wünsch dir einen schönen Tag
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  15. Ich kenne auch solche Menschen, Männlein und Weiblein, und sie gehören absolut nicht zu meinem Freundeskreis. ich bin eher ruhig und zurückhaltend und habe schon Bauchschmerzen, wenn es überhaupt so große Feste gibt.
    Zu unseren eigenen Feiern (Geburtstag, Hochzeitstag usw.) verreisen wir einfach, dann haben wir unsere Ruhe :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  16. Ja wer kennt sie nicht ..., manchmal hilft einfach ignorieren ;O)
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Irmi,
    prima Beitrag, davon gibt es Einige, überall... ich vermute, diese Menschen sind innerlich sehr einsam und nutzen solche Gelegenheiten (Feiern etc.) um krampfhaft Anerkennung zu bekommen, leider erreichen sie damit in den meisten Fällen eher das Gegenteil. Dabei hätten sie das garnicht nötig, jeder Mensch hat seine Talente und liebenswerten Eigenschaften und käme meiner Meinung nach mit etwas bescheidenerem Auftreten besser bei seinen Mitmenschen an.
    Liebe Grüsse und eine schöne Woche
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Leider ist das so - ich habe solche Menschen gefressen.
    Liebe Grüsse Helga

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Irmi,
    dieser Beitrag spricht mir aus der Seele. Gerade habe ich mich wieder über solche Leute geärgert.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  20. Schon bei der Überschrift musste ich grinsen und sofort traten einige Gesichter vor mein geistiges Auge. Ich empfinde diese Menschen auch als sehr anstrengend. Einladen mag man sie am liebsten nicht. Manchmal lässt es sich nicht umgehen. Besonders dann, wenn man in der Familie mit ihnen gesegnet ist. Du hast vollkommen recht - sie versuchen ihre Unsicherheiten dahinter zu verbergen. Oft prahlen sie auch mit ihrem Geld und was sie sich alles leisten können - nicht mein Fall! LG Martina

    AntwortenLöschen
  21. Was du sagst, liebe Irmi. Es gibt Menschen, die merken das nicht, dass sie unangenehm auffallen und ein untragbares Verhalten an den Tag legen. Mann müsste so einen Menschen offen ansprechen und bitten, das zu unterlassen, aber das trauen sich die meisten Menschen nicht.

    Liebe Grüße Alison

    AntwortenLöschen
  22. Das glaube ich auch, dass diese Personen voller Minderwertigkeitskomplexe stecken. Wer mit sich selber im Reinen ist, der hat es doch gar nicht nötig so aufzutreten.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  23. liebe irmi, ja solche menschen kenne ich auch zur genüge und ich mag diese art so gar nicht.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Ich glaube jeder kennt so eine Person und das heisst es muss sehr viele davon geben. Rs wundert mich immer wieder, dass diese Personen aber trotzdem ein normales Leben zu haben scheinen, da viele Familie haben Aber solange sie niemanden verletzen, kann ich damit leben, dass es sie gibt.
    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  25. liebe Irmi,
    das Thema hast Du super beschrieben - von diesen Selbstdarstellern gibt es so viele und man kann oft nur daneben stehen und den Kopf schütteln. Freunde haben diese Menschen mit Sicherheit nicht viele, eher wie Du schon schreibst Minderwertigkeitskomplexe.
    einen schönen Abend und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi, da hast Du vollkommen Recht. Aber auf solche Menschen trifft man immer wieder.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    Ja, leider begegnen wir solche Leute immer auf unserem Lebensweg und oft kommen die damit weg, werden kaum zurückgepfiffen also werden sie immer schlimmer noch.
    Wir haben so oft mit anhören müßen wie gut manche Personen sind... und dan prahlen die gegenüber andere die viel kündigen sind aber schweigen. Ich haße solche Leute und ich durchschaue sie immer. Einmal wird ihren Weg ein Ende haben und genau, schwierig wird's sein denn viele wirkliche Freunde baut man so nicht auf! Und noch zu schweigen von Respekt!
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi, mir scheint bei denen ist in der Jugend schon viel schief gelaufen. Sie sind narzisstisch veranlagt. Wer sich selber ständig lobt sucht nach Anerkennung die er für sein Können nicht bekommt.Immer auf der Suche lobt er sich selber und erreicht oft das Gegenteil weil er sein Gegenüber herabsetzt. Er wird nicht geliebt, dadurch unbeliebt.Eine gesunde Eigenliebe ist nicht verkehrt, wie alles im Leben in Maßen.Ein interessanter diskussionswürdiger Post. Liebe Grüße in Deinen Tag, bleib gesund! H.G.Klärchen

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Irmi,
    überall bekannt, doch beliebt sind sie nicht. Jedenfalls komme ich mit solchen Leuten nicht gut klar.
    Sie ermüden mich. Dennoch verspüre ich auch Mitleid mit ihnen. Was hat sie nur dazu gebracht, so zu sein, wie sie sind? Ich probiere meinen Kindern beizubringen, stolz zu sein ohne dabei anzugeben. Lob dem Lob gebührt, ohne sich vorzudrängen.
    Herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.