Mittwoch, 15. September 2010

Dies und Das und wieder ein Stöckchen.....

Gern lesen heißt die Stunden der Langeweile, die nun einmal niemand im Leben erspart bleiben, gegen köstliche Stunden eintauschen (Montesquieu)

Der Barbar muß das Buch, das er zerreißt, wieder schreiben. Freilich erst nach Jahrhunderten (Friedrich Hebbel)

Bei Kvelli fand ich ein Stöckchen. das er wiederum bei Malesawi aufgelesen hat. Ich habe es aufgenommen und werde es an alle weitergeben, die es aufnehmen möchten.

 1.) Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123 Seiten
Der Griff ins Bücherregal war: Das Kopernikus Syndrom - von Henri Loevenbruck. 492 Seiten.

2.) Schlage Seite 123 auf
Vielleicht. Ich habe eine ärgerliche Neigung, mich an alles zu gewöhnen.

3.) Suche den fünften Satz auf der Seite
Habe den 5. Satz gefunden.

4.) Poste die nächsten drei Sätze
"Sie kramte in ihrer Tasche und holte ebenfalls eine Schachtel Zigaretten heraus.
Ich lächelte.
Unwillkürlich mußte ich sie anstarren."

5.) Wirft das Stöckchen an fünf Blogger weiter
Wie schon gesagt: Jeder der mag, hebe das Stöckchn auf und werfe es anschließend weiter.

Kommentare :

  1. Huhu Irmili .also Langweilig is mir selten bis fast nie:-)
    lieben Gute-Nacht-Gruss
    ich geh schonmal vor ja:-)
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mal gespannt, wann die
    kleine Kroeti mir nicht voraus
    ist. Da war ich doch auf, aber
    ich darf doch nicht an den Computer,
    Schwesterlein hört das...
    Stöckchen aufgreifen...Nachhe
    versuchen, muss wieder gleich
    ins Bett.
    "Ich komme wieder.."
    aber nicht in einem Jahr,
    so heißt es im Lied...
    "Wo ich einst glücklich war..."
    Wo war das denn zuletzt?

    Bis nachher, liebe Irmi
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Eine niedliche Idee, ich schau mir das heute Abend nochmal in Ruhe an. Leider sagt mir dein Buch gar nichts. Worum geht es darin?

    LG SHoushou

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    ganz liebe Grüßlis möchte ich dir hierlassen. Auch wenn ich derzeit allgemein etwas "kommentierfaul" bin, lesen komme ich immer seeehr gerne und regelmäßig bei dir :)

    Laß es dir gutgehen !
    Herzlichst ...

    Carol

    AntwortenLöschen
  5. Langeweile..was ist das???


    herrlich das Katzentier

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Ein spannender Ausschnitt des Buches ist es ja schon, bei dem Titel...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi, erstmal vielen lieben Dank für deinen netten Besuch bei mir und den Link! Dein Blog gefällt mir auch sehr gut und ich werde dich auch gerne verlinken!
    Dieses Bücherstöckchen ist ja toll! Da ich auch eine Leseratte bin, sammel ich es gerne auf!
    Bis bald und einen schönen Tag wünscht dir

    Summer

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    ich lese sehr viel und sehr gerne....aber nie aus Langeweile. Dann hätte ich gar keine Muse zum Lesen. Lieben Gruss
    Simone
    PS. Interessantes Buch, welches Du da aufgeschlagen hast für uns :-)

    AntwortenLöschen
  9. ...was für eine schöne Idee, da mache ich mich gleich mal dran und poste dann. Dir wünsche ich einen schönen Tag, liebe Irmi, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Meine Fibel hat abba do' nur siebzehnfümpf Seiten! Menno!

    AntwortenLöschen
  11. langeweile hab ich eigentlich nie und im moment schonmal gar nicht. streichen, neue möbel und alles was dazugehört ist momentan bei mir angesagt.
    das stöckchen ist nicht schlecht.

    wünsche dir einen schönen tag, liebe irmi.
    liebe grüße. bina

    AntwortenLöschen
  12. Deine Seite ist wirklich sehr liebevoll gestaltet und es macht Spaß sieh anzusehen und zu lesen.Herzlichst aus Paraguay

    AntwortenLöschen
  13. Langeweile kenne ich gar nicht.
    Wenn ich mal nichts tu, dann wandern halt die Gedanken ;-)
    Dies war das erste Stöckchen, das ich aufgehoben habe.
    Bisher hab ich alle liegenlassen. Wird sich wohl auch in Zukunft selten ändern.
    Aber dieses ist echt schön.
    Dein Buch scheint auch interessant zu sein.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.