Donnerstag, 28. Januar 2016

Warum wird manches Gebäck schneller altbacken?

Wenn man ein Biskuit über Nacht offen liegen lässt, ist es am nächsten Tag weich geworden. Bei einem Baguette verhält es sich anders herum - es wird steinhart. Doch woran liegt das?
Des Rätsels Lösung steckt hierbei in den jeweiligen Zutaten . Biskuits  enthalten sehr viel mehr Zucker als französisches Stangenweißbrot. Diese fein verteilten Zucker- und Salzmoleküle sind hygroskopisch, also wasseranziehend. Das heißt, sie nehmen aus der Atmosphäre Wasser auf und sorgen damit in einem zuckrigen Biskuit für einen hohen osmotischen Druck. Durch die dichte Struktur des Gebäcks trägt die Feuchtigkeit dazu bei, die Kapillareffekte, wie in einem Pflanzenstängel, aufrecht zu erhalten.
Ein Baguette hingegen enthält weniger Zucker und Wasser und ist lockerer aufgebaut. Dadurch verliert es sein Wasser über die Nacht und wird steinhart. Also: Je zuckerhaltiger und dichter die Struktur von Backwaren ist, desto weicher werden sie. Die zuckerärmere und lockerer strukturierte Backware wird im Gegenzug schneller hart. Den Austrocknungs- oder Aufweichungseffekt kann man durch eine luftdichte Aufbewahrung des Gebäcks herauszögern, da immer nur so viel Wasser wie in der Luft vorhanden ist aufgenommen oder abgegeben werden kann.
(Quelle:  "Wunderbare Alltagsrätsel")






 Liebe zum Nächsten ist der Schlüssel
zur Lösung der Probleme unserer Welt.
(Martin Luther King)

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    ja, je mehr Zucker, um so weicher wird das Gebäck .... danke,daß Du nochmal an diese Tatsache erinnert hast! Wenn Baguette oder Brötchen zu trocken werden, dann mahle ich sie durch für Paniermehl ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. An guten Zutaten sollte man nicht sparen und ich liebe Sauerteigbrote. Damit nichts weggeworfen wird, friere ich Überschüße gern ein.
    Dir einen lieben Inselgruß Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    du hast wieder Wissenswertes für uns herausgesucht. Mir war klar, dass es eigentlich nur mit dem Wasser zusammenhängen kann.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Gute Erklärungen sind das. Man weiß normalerweise zwar, dass es so ist und nimmt es einfach so hin. Jetzt weiß ich endlich warum es so ist.
    Der Spruch von Marin Luther King resultiert eigentlich aus dem, was auch schon in der Bergpredigt steht: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.
    Ich kannte diesen Ausspruch noch nicht, aber ich werde ihn mir gleich kopieren, denn er gefällt mir.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Liebe, jedesmal wenn ich hier bin, lerne ich was. Und ich bin öfter hier, als ich Zeilen hinterlasse. Deshalb heute einen dicken Herzensgruß
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Dann machen wir doch einfach Zucker ins Baguette ;)
    Danke für die Erklärung
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. besser kann man es nicht erklären Irmi DANKE
    LG vom katerchen der sich NIE Gedanken darum gemacht hat...

    AntwortenLöschen
  8. Das hast du wunderbar erklärt.
    Brötchen haben wir immer in einer Plastiktüte über Nacht aufbewahrt.
    So konnten sie am nächsten Morgen in den Backofen.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. ich will dir einfach einen lieben Gruß schicken Irmi

    von Herzen - Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe letzte Woche einen süßen Hefesemmel gebacken und vergessen es in eine Tüte zu packen , das war steinhart und somit ungenießbar . Aber die Hälfte hatten wir schon frisch gegessen , war echt lecker . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    Ja es stimmt das solches Gebäck hygroskopisch wirkt. Deswegen kann man mit feuchtem Wetter auch kaum Schaumgebäck machen was gut gelingt!
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.