Dienstag, 1. Mai 2018

Einen Versuch ist es wert...

Ostern ist längst vorbei und das Osterei lacht mir noch immer von meinem Blog entgegen. Das muss unbedingt geändert werden.

Zunächst wieder ein herzliches Dankeschön für die vielen lieben Kommentare und Mails. Sie erfreuen mich immer wieder. Leider geht es meinem Arm nicht besser. Ich habe es zwischenzeitlich sogar mir Akupunktur versucht. Eine kleine Linderung ist da - aber die Schmerzen kommen immer wieder. Egal: Wenn ich jetzt den Anfang nicht schaffe, dann wohl gar nicht mehr. Ich werde es langsam versuchen und nichts übertreiben. Geht auch gar nicht.




Heute schreiben wir den 1. Mai. Neben meinem Fenster blüht der Flieder und das ganze Zimmer duftet. Wunderschön! Leider ist es wieder kühler geworden. Aber das Wetter ist nicht beeinflussbar. Das müssen wir nehmen, wie es kommt.

Spargel und auch Rhabarber werden wieder angeboten. Auch Erdbeeren stehen in den Regalen. aber dafür ist es zu früh. Sie schmecken noch nicht - und die deutsche Ware lässt noch auf sich warten. Es ist wie in jedem Jahr: Die Zeit rennt und rennt und wir müssen mit. War nicht gerade erst Weihnachten? Mir kommt es so vor.

Doch in dem Gedicht von Mascha Kalenko hört es sich anders an:


Die Zeit steht still. Wir sind es, die vergehen.
Und doch, wenn wir im Zug vorüberwehen,
Scheint Haus und Feld und Herden, die da grasen,
Wie ein Phantom an uns vorbeizurasen.

Da winkt uns wer und schwindet wie im Traum,
Mit Haus und Feld, Laternenpfahl und Baum.
So weht wohl auch die Landschaft unsres Lebens
An uns vorbei zu einem andern Stern
Und ist im Nahekommen uns schon fern.

Sie anzuhalten suchen wir vergebens
Und wissen wohl, dies alles ist nur Trug.
Die Landschaft bleibt, indessen unser Zug
Zurücklegt die ihm zugemeßnen Meilen.
Die Zeit steht still. Wir sind es, die enteilen.





Die größten Ereignisse 
sind nicht unsere lautesten,
sondern unsere stillen Stunden.
(Friedrich Nietzsche)




Kommentare :

  1. Die Zeit möge für dich und uns alle noch nicht stille stehen, denn ich denke, wir wollen alle noch ein paar eckige Runden drehen ( ja, auch weil es nicht wirklich toll läuft ).
    Ich wünsche dir, dass es mit der wärmeren Jahreszeit deinem Arm besser geht!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    weiterhin drücke ich natürlich beide Daumen und hoffe, dass Du bald wieder einmal schmerzfrei sein kannst.♥
    Der Frühling hat ja wirklich mit Macht Einzug gehalten und es blüht und duftet überall. Das ist einfach nur wunderschön!
    Das Gedicht gefällt mir sehr gut. Ja, wir sind es, die sich antreiben lassen, die versuchen Schritt zu halten, die enteilen.....
    Guten Start in den Mai und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    die Zeit rennt, das Gefühl habe ich auch. Es ist schön wieder von dir zu hören.
    Der Flieder blüht hier auch und duftet!
    Eine schöne Zeit, weiterhin gute Besserung und herzliche Grüße
    Calendula

    AntwortenLöschen
  4. Servus Irmi,
    je älter wir werden, desto schneller sollten wir laufen, um mit der Zeit auch noch mit zu kommen!!
    Schön wieder von dir zu lesen!!!
    Einen sonnigen 1. Mai,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Schön, liebe Irmi ❤️ wieder einmal einen Post von Dir zu lesen, etwas von Dir zu hören...
    ...herzliche Grüßle und eine wundervolle Woche,
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    schön wieder etwas von dir zu hören!
    Ja, es stimmt die Zeit rennt und wir müssen immer mit :-)
    Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe und gute Besserung.
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du dich, liebe Irmi, endlich wieder gemeldet hast :).
    Schließe mich dem Kommentar von Astrid und den anderen Kommentaren an.
    Wünsche dir eine schöne Maienzeit!
    Herzlich
    Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi
    schön dass du dich wieder meldest und die Zeit rennt wirklich davon, ich hoffe dass dein Arm doch wieder was besser wird!
    Ich wünsche dir eine schöne Maizeit!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ich sende dir ganz ganz liebe Grüße liebe Irmi!

    AntwortenLöschen
  10. Was schon Mai?? So fragt sich sicher mancher, schön, dich zu lesen. Schone deinen Arm so gut es, ich denke, wir erwarten nicht jeden Tag etwas von dir, schreib wenns geht wir freuen uns über alles was in deinem Blog geschieht.
    Ganz liebe Abendgrüße und einen angenehmen 1. Mai
    von Edith

    AntwortenLöschen
  11. Schön, du gibst uns wieder ein Lebenszeichen von dir :-)
    Mit Schmerzen schreiben ist nicht gerade prickelnd.
    Um so mehr freutes mich, dass du dich nicht unterkriegen lässt.
    Und die Zeit rast, und rast und ...
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  12. ...schön, mal wieder von dir zu lesen, liebe Irmi,
    muß ja nicht viel sein...schone deinen Arm nur, denn sonst wird es nicht besser...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Einen schönen 1. Mai und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Irmi,
    schön und freut mich wieder etwas von dir zu lesen/hören.
    Deine Armgeschichte ist aber auch hartnäckig und langwierig.
    Ja, Ostern ist schon wieder ein Monat vorbei, daran sieht man wahrhaftig wie schnell
    die Zeit vergeht. Komme ja diese Woche wieder nach Obrigheim, wir haben wieder
    Klassenstammtisch, diesmal aber im Jägerstübl. Vor 61 Jahren war für unseren Jahrgang Einschulung, noch in der ganz alten Schule. (Donnerstag 3. Mai 1957) Die besichtigen wir diesmal und besuchen die alten Klassenzimmer. Lang, lang ist es her!!
    Wünsche dir GUTE Besserung und einen erträglichen Wonnemonat Mai und weniger Schmerzen.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  15. Moin liebe Irmi,
    der Duft vom Flieder und der grüne Frühling machen froh und - ungeduldig.
    Hier ist es auch recht frisch und windig, doch es soll besser werden, der Kuckuck ruft und es gibt wieder Maikäfer.
    Herzliche Maiengrüße und eine gute Zeit mit Lichtblicken!
    Kelly

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen, meine liebste Irmi,
    wie schön, wieder von Dir zu lesen!
    Danke für den schönen Post und das tolle Gedicht!
    Es tut mir leid, daß es Deinem Arm noch immer nicht besser geht, es hält sich hartnäckig ...laß es langsam angehen und schone Dich auch weiterhin, aber wir freuen uns natürlich sehr über ein paar Zeilen von Dir zwischendurch!
    Die Zeit rennt wirklich davon, so denke ich acuh manchmal ... lassen wir uns davon nicht beirren und wir können sie nicht aufhalten ... versuchen wir einfach, aus jedem Tag das Beste zu machen *lächel*
    Von Herzen wünsche ich Dir alles Liebe und hoffe, daß mir der Sonnenwärme es auch dem Arm bald wieder ein bischen besser geht!
    Ich wünsche Dir einen schönen 1.Mai!
    ♥ Allerliebste Grüße und eine herzliche Umarmung ,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. LIebe Irmi, es ist schön, wieder ein kleines Lebenszeichen von Dir zu hören. Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Im Moment empfinde ich es gar nicht so das die Zeit rennt.
    Oder das erst gerade Weihnachten war. Aber es bewegt sich gerade so viel .
    Ich freu mich das Du wieder da bist :))
    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe irmi, ich wünsche dir auch einen schönen 1. Mai und hoffe das dein Arm wieder ein wenig besser wird.
    Herzliche Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
  20. Wenn das kein schöner Start in den Mai ist ... ein Lebenszeichen von der lieben Irmi, wie ich mich freue!

    Auch ich wünsche dir gute Besserung und dass der Mai viele traumhafte Momente für dich bereithält!

    Alles Gute und viele liebe Grüße
    aus der Frühlingswiese :)

    AntwortenLöschen
  21. liebe Irmi, da schließe ich mich gerne mit dem Wunsch an, dass es mit dem arm tatsächlich bald ein wenig besser wird, ich kann es dir sooo sehr nachfühlen, - toi toi toi...* schön etwas wieder von dir zu lesen, ich hab dich schon arg vermisst mit all deinen schönen geschichten und Gedichten - aber - es wird wieder, da bin ich sicher, du musst dir nur die Zeit dafür geben, gelenke - Sehnen - Muskeln brauchen einfach um zu heilen sobald eine Entzündung im Anmarsch ist - sie brauchen eben Ruhe und Zeit.
    Sieh in den Mai er kommt mit großen Schritten - und freue dich an ihm wenn er dir Düfte und Farben schenkt...
    dir alles Liebe
    angelface

    AntwortenLöschen
  22. liebe Irmi,
    ich freue mich auch, von Dir zu lesen!
    In unserem Garten steht auch der Flieder in voller Blüte und einem herrlichen Duft!
    ich wünsche Dir von ganzem Herzen gute Besserung,
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi, auch dir einen schönen Mai und mach bitte langsam. Es muss nicht jeden Tag ein Post sein ;O)))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Hallo, liebe Irmi!

    So wie alle 23 kommentierenden Besucher vor mir, ( *g*) freue auch ich mich, dass es Dir wieder halbwegs gut geht und vielleicht durch die Akkupunktur doch noch eine längere Linderung der Schmerzen möglich ist.

    Ja, das Wetter tut was es will und das ist auch gut so. Stell Dir vor, jeder kann sich "sein" Wetter wünschen - es wäre furchtbar.
    15 Sekunden Regen, 12 Sekunden Hagel und dann wieder Treibhausklima und anschließend Schneefall *ggg*
    Die 4 Jahreszeiten Einteilung ist ja sooo schlecht nicht, gell?

    Einerseits freuen wir uns, dass schon der Mai mit seinen angenehmen Temperaturen und den herrlichen Blüten angelangt ist, auf der anderen Seite muss uns aber auch bewusst werden, dass es in 236 Tagen schon wieder Weihnachten ist ;-))

    Da kann sie ja nur rennen, diese Zeit und uns bleibt nichts anderes übrig als mitzulaufen.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Mai, Besserungsaussichten für Deinen Arm und schicke auch noch recht liebe Grüße dazu.
    Herzlichst Elisabetta

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,herzliche Grüße.
    Schön, wieder von Dir zu lesen.
    Es ist wirklich nicht angenehm, ständig Schmerzen zu haben. Gerade beim Hobby Bloggen sollten Finger und Arm keine Beschwerden machen.
    Ich wünsche Dir baldige Besserung und einen schönen Monat Mai.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi,

    da hast du wohl recht. Alles immer noch früher, keiner kann mehr etwas erwarten. Da habe ich eine Regel für mich selbst aufgestellt: Sich nicht jeden Wunsch sofort erfüllen, denn sonst hat man ja nichts mehr auf das man sich freuen kann.

    Erdbeeren kaufen und essen wir dann, wenn es hier in der Region dafür an der Zeit ist.

    Dir gute Besserung und einen lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  27. Wie schön wieder von dir zu hören Irmi. Ja bitte schone dich noch, die Gesundheit ist wichtig. Ich wünsche dir, dass Linderung eintritt - ganz schnell!
    Je älter wir werden, desto mehr rennt die Zeit. So scheint es jedenfalls. Gerade Weihnachten vorbei, den Osterhasen noch vor Augen - und schon ist Sommer.
    Hab ein schmerzfreies Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  28. liebe Irmi..
    ja die Zeit saust dahin ..und wir rennen mit ;)

    ich wünsche dir alles Gute für den Arm
    dass es doch langsam wieder besser wird

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Alles alles Gute liebe Irmi, danke dass Du Dich hier kurz gemeldet hast. Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Irmi,
    Es ist nich leicht wenn man nicht völlig funktionieren kann.
    Hoffentlich geht es mit deinem Arm bald besser.
    Ich selber sitze auch noch bis den 12. Juni... auf 1 Krücke gehen und so heilen die verschlossene Beckenbrüche ganz langsam...
    Da habe ich aber einen riesigen Job auf mich genommen. ALLE Briefe die ich seid August 1983 aufgehoben hatte, habe ich hervorgeholt, ja hat der Pieter machen müssen. Sie waren schon pro Jahr eingeteilt in Plastik Tüten und nun scanne ich sie alle ein. Dann kann Pieter alles nochmals durchlesen und entsorgen. Ich habe es geschafft um 25% von den Jahren ein zu scannen. Alles ist eingeheilt pro Jahr und auch auf iCloud und später lese ich es auch noch mal nach. Nur meine Mutter's Briefe sind noch alle zusammen, die tue ich am letzten und teile mit den Geschwister.
    Es fühlt gut um nun mal Zeit dafür zu haben, während die Brüche heilen!
    Lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  31. ich wünsche dir mit dem Arm weiter gute Besserung Irmi.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.