Dienstag, 26. September 2017

Dies und Das über die Aster

Wenn es in den Gärten ruhiger wird, die letzten Rosen verblühen - dann dürfen wir uns an der Vielfalt der Astern erfreuen.


Die Aster ist eine ausdauernde und pflegeleichte Pflanze von der es etwa 500 bis 600 verschiedene Arten gibt. Ihren Namen erhielt sie aufgrund ihrer sternförmigen Blüten, denn das lateinische "astrum" bedeutet Stern oder Gestirn.
Die Aster blüht in weißen, rosa und violetten Farben, verströmt aber kaum Duft. Sie kann Wuchshöhen von 3 cm bis 3 Metern erreichen.



Wie in den vielen Dingen der Natur, sah man auch in den sternförmigen Blüten der Aster einen Hinweis auf die Bedeutung. Zu den Sternen sprach man seine Wünsche und Hoffnungen. So drückt auch eine verschenkte Aster einen Wunsch aus. Allerdings sollte man den Wunsch für sich behalten, denn dann - so sagt der Volksglaube - erfüllt er sich innerhalb der nächsten 3 Monate.
Da Astern aber auch die Blumen des Herbstes und des Alters sind, zeugt ein Asternstrauss von Respekt und Achtung einem anderen Menschen gegenüber. Mit Astern bringt man seine Hoffnungen zum Ausdruck, dass es für eine bestimmte Sache noch nicht zu spät ist.



Jeder, der sich die Fähigkeit
erhält, Schönes zu erkennen,
wird nie alt werden.
(Franz Kafka)

Ich freue mich sehr, dass

Landhausidyll

an den Neckarstrand gefunden hat. Ich hoffe sehr, dass man sich wohlfühlen wird hier.

Kommentare :

  1. Guten Morgen Irmi,
    ich bin heute hier die Erste, das hat es auch noch nie gegeben. *g*
    Ich mag die bunten Astern auch gerne, habe aber keine im Garten, sondern immer mal wieder ein paar im Töpfchen.
    Und, dass man mit Astern Hoffnung zum Ausdruck bringt, habe ich auch noch nicht gewusst, also wieder etwas gelernt.
    LG zu Dir und komm gut durch den Tag
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen Irmi, erst gestern war ich nochmals auf mein Lieblingsblumenfeld und hab einen dicken Strauss Astern und Dahlien gepflückt ehe der Bauer hingeht und alles abmäht. Ja und dann wird die bunte Zeit der Blümchen bis ins Frühjahr vorbei sein. Ich liebe Astern und es kommen Kindheitserinnerungen aus dem ehemaligen Gärtneralltag auf. Sie haben solch einen bestimmten Geruch der unvergessen ist an Kindheitstagen. Das sie eine Blume der Hoffnung ist, wusste ich garnicht.Und wie meine Gedanken gerade so kreisen, wird dieser Strauss eine Geste für eine liebe Freundin sein.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, meine liebste Irmi,
    oh ja, die Astern, egal ob in Normalgrüße oder Miniausgaben, so wie ich sie im Beet habe, blühen nun , was das Zeug hält und erfreuen noch mir ihren wunderbaren Farben im Herbstbeet!
    Eins habe ich wieder gelernt bei Dir heute, daß Astern Hoffnung bringen, war mir auch gänzlich unbekannt! Danke, daß ich wieder etwas von Dir leren durfte!
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und eine herzliche Umarmung, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Irmi,
    Astern gehören zu meinen Lieblingsblumen - schon als Kind mochte ich die gerne.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi, ich mag Astern auch sehr und freue mich deshalb von Herzen über Deinen Post.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. ich mag Astern und Dahlien in ihrer Vielfalt sehr gerne

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi, herzliche Grüße.
    Astern und Dahlien in ihrer vielfältigen Farbenpracht gefallen mir sehr.
    Ich würde gern meiner SchwieMu einen bunten Strauß schenken, aber sie erfreut sich nur an Rosen.
    Ich mag auch einen Strauß aus vielen, verschiedenen Blumen zusammen gebunden.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
  8. Servus Irmi,
    wieder was gelernt - und nach Kafka haben wir die Aussicht auf ein langes Leben - sehe ich das richtig?? ;-)
    Schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag sie sehr, die lila Astern,verbunden in einen rustikalen Krug erinnern sie mich an Bauernhof und altes Gebälk. Da passen sie wunderbar hin. Im Garten haben wir die kleinen Astern, sie blühen dort großartig.
    Lieben Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    ich habe Astern schon immer gemocht. Sie sind so vielfältig, so bunt und voller Lebensfreude!
    Hab einen angenehmen Dienstag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi
    die Astern ist so Vielzahl der Farben und ich mag sie sehr! Schön dein Posting über sie!
    Schönen Restdienstag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  12. Astern sind wundervolle Blumen liebe Irmi!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  13. In der Vase mag ich Astern sehr gerne. Im Garten habe ich di lila Sorte und dann noch 2 Töpfe mit neuen Astern. Leider weiß ich nicht, ob die winterhart sind.

    Alles Liebe wünscht dir Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  14. Die Herbstastern hab ich nicht durch den Winter bekommen, sehr schade. die kleinblütigen in weiß und lilablau mag ich sehr gerne. Auf dem Wochenmarkt werde ich Ausschau halten, es ist ihre Zeit jetzt.
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  15. Es freut mich, dass du wieder da bist liebe Irmi. Und ich hoffe, es geht dir wirklich gut.
    Kleinblütige Astern habe ich auch, in Lila und Rosa. Sie sind pflegeleicht und kommen jedes Jahr wieder, es sind richtige Büsche geworden und ein schöner Farbtupfer.
    Hab einen guten Abend, viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  16. Früher, als Kind, habe ich immer gedacht, mein Name und die Blume hätten was miteinander zu tun:-) Es waren auch immer DIE Herbstblumen in den Bauerngärten meiner Kindheit. Dahlien hatte nur meine verrückte Patentante, die allem neuen aufgeschlossen war.
    Ich selbst habe keine Astern mehr im Garten, leider.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Halo Irmi,
    Wie nett, ich mag Es gern so gern. Das es so viele Arten gibt wusste ich noch gar nicht,
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,
    so schön, dass Du wieder da bist und uns weiter mit so interessanten und wissenswerten Informationen 'versorgst'. Ja, der Herbst ist in vollem Gange, das zeigen die Herbstastern mit ihren wunderschönen Blüten. Bei uns im Garten standen wenige Asternstauden, die Asternwelke hat sie dezimiert.
    Danke für die Information, dass es so viele unterschiedlichen Sorten gibt, vl. finde ich eine darunter, die keine Asternwelke bekommt.

    Alles Liebe für Dich
    Traudi.♥



    AntwortenLöschen
  19. Eine Zeit lang hat man sie ja auch Friedhofsblumen genannt...zumindest habe ich es öfters gehört, weil sie wohl so robust sind. Hier findet man sie auch ab und zu. Selbst habe keine im Garten.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irma,
    Aster lassen meine Gedanken nach den Niederlanden gehen. Meine Mutter hat sie sehr geliebt und oft gezüchtet im Garten.
    Sie sind so produktiv und auch sehr schön.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  21. Ich mag Astern sehr als Herbstblüher im Garten....allerdings mehr die insektenfreundlichen angefüllten Sorten, denn die Schmetterlinge setzen sich auch gerne drauf.
    Ich hoffe, dir geht es gut...schön, dass du wieder schreibst.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. Astern füllen im Herbst die Lücken der wunderbaren Sommerblumen auf.
    Ich mag sie sehr, besonders die vielen Arten und Farben haben es mir angetan.
    Eine habe ich im Moment auch auf der Terrasse.
    Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.