Montag, 12. März 2018

Dies und Das über den tiefsten Fluss der Erde


Der Fluss, der alle anderen Flüsse verschluckt: So nennen die Einheimischen den Kongo. Er ist beeindruckende  4374 Kilometer lang und fließt vor allem durch die Demokratische Republik Kongo, aber auch durch die Republik Kongo sowie Angola. An seiner Mündung in den Atlantik strömen in jeder Sekunde  im Schnitt 40 Millionen Liter Süßwasser in den Ozean - nur der Amazonas führt mehr Wasser mit sich!
 Bildergebnis für Der Fluss Kongo - kostenlose Fotos
 Foto: Holidaycheck.com


Einen anderen Titel konnte sich der Kongo vor nicht allzu langer Zeit sichern: Seit einer Messung in den Jahren 2008 und 2009 gilt er als tiefster Flus der Erde. Damals suchten Wissenschaftler vom American Museum of Natural History und anderen Organisationen nach Erklärungen für die unvergleichliche Vielfalt an Fischen des Kongo. Mehr als 300 verschiedene Arten tummeln sich in dem Gewässer, 30 Prozent von ihnen findet man weltweit nur dort. Messungen der Biologen am Unterlauf des Kongo, also nahe dem Atlantik, zeigten, dass der Fluss in diesem Gebiet bis zu 220 Meter tief ist. Noch nie zuvor konnte solch eine Tiefe bei einem Fluss nachgewiesen werden.
Zum Vergleich: Der Rhein erreicht bei Köln eine durchnittliche Tiefe von gerade mal 3,21 Meter. Eine der tiefsten Stellen des Rheins ist das St.-Anna-Loch bei Rheinfelden(Baden) mit etwa 32 Metern.

Kommentare :

  1. Guten Morgen, liebe Irmi
    also das mit dem tiefsten Fluss habe ich wirklich nicht gedacht,
    es ist für mich gar nicht vorstellbar, so eine Tiefe.
    Wieder etwas gelernt, danke.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Wochenstart.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich tief und war mir bis dato auch nicht bekannt.

    Wünsche dir liebe Irmi einen schönen Wochenstart und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi, bei dir lernt man immer wieder dazu! Vielen Dank für den kleinen Ausflug zum tiefsten Fluss der Erde!
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    vielen Dank für die morgendliche Lehrstunde, all diese Informationen lese ich heute das erste Mal.
    Nicht umsonst sage ich immer, das WWW bildet, aber Dein Blog in ganz besonderem Maße.

    Ich wünsche Dir einen schönen, gemütlichen Tag und freu mich schon
    auf Deine nächsten Beiträge
    Herzlich
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    Danke für die wissenswerten Infos zu diesem beeindruckenden Fluss.
    220 Meter tief, da teilt er ja beinahe die Erde....
    Guten Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi
    was für ein Fluss der wahnsinn und nicht umsonst diese Titel bekam udn intressant der Gegenvergleich von der Tiefe!
    Danke das war sher spannend!
    Schönen Wochenstart wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. ....der muss wohl hier in eine Erdspalte "gestürzt sein ;-) - mich wundert da, dass durch Geschiebe hier der Fluss nicht flacher wird. Aber auch das wird einen Grund haben!!
    Eine "fündige" Woche für interessante Posts und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    das ist ein sehr interessanter Post. Danke dafür. Ich wusste nicht, dass der Kongo so tief ist. 220 Meter ist schon sehr viel.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, meine liebste Irmi,
    danke für diesen sehr interessanten Post! Daß der Kongo tief ist, war mir bekannt, aber soooo tief ... da möchte ich nicht reinfallen *lach*
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße nund einen herzlichen Drücker, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi
    Wieder etwas gelernt. Hätte nie geglaubt, dass ein Fluss so tief sein kann. Danke für den tollen Post.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das ist wirklich tief! Lang und tief, das ist ein wahrer Fluss-Gigant!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,

    bei dir lernt man immer wieder etwas dazu. Ein Fluss so tief, unglaublich.
    Ich habe noch etwas aufzuholen bei deinen schönen Post.

    Hab einen schönen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.